Englisch lernen mit TV-Serien #11: to dovetail

Hallo und „Have you tried turning it off and on again?“ oder so ähnlich. Keine Angst, ich bin nicht verrückt geworden (bzw. noch verrückter), ich habe nur diese Woche drei Staffeln IT Crowd[1] in der Limited Internet In A Box-Edition erhalten (Beitrag mit Bild). Und da ich die Szene, in der das Internet als Box vorgestellt wird, in meiner Englisch-Lern-Serie schon verwendet habe, kommt hier eine andere Folge zu Ehren.

Das heutige Wort kommt nicht im normalen Dialog vor, sondern im Audiokommentar von Drehbuchschreiber/Regisseur Graham Linehan (Blog, Tumblelog). In der Folge 2.04 The Dinner Party verkuppelt er einige Charaktere und er erklärt, wie das zustande kam. Man stelle sich die folgenden Zeilen mit einem irischen Akzent vor:

Really, it’s just a way of life making easy for myself by separating the storylines and then following them and not having to integrate everything. And that’s probably another reason why this show remained kind of underwritten up until the last moment. I probably thought less work needed to be done because there was no integration and because the plot lines weren’t dovetailing.
But at the same time I’ll often fall back on – it might be a little bit lazy – but I’ll often fall back on pairing people off and getting them into separate storylines.

Anmerkung: underwritten heißt hier soviel wie nicht vollständig ausgearbeitet.

Das Verkuppeln ist also ein Hilfsmittel, um die einzelnen Handlungsstränge nicht zu sehr zu verzahnen, engl. to dovetail (LEO, Wiktionary). Das zugehörige Substativ dovetail heißt interessanterweise Schwalbenschwanz (dove = Taube, swallow = Schwalbe), was aber weder den Schwanz des Vogels noch den Schmetterling bezeichnet, sondern eine Technik zum Verbinden von Holz (s. Wikipedia). Ist es nicht schön, wie so ein einfaches Verb in einer Geekserie zur Holzverarbeitung führt?!?

Die geniale Verpackung der DVD-Box (schwarzer Kasten mit rotem Knopf) ist bei Amazon sowohl in Deutschland als auch in Großbritannien zur Zeit nicht verfügbar[2] und ich bin sehr froh, dass ich sofort vorbestellt habe, als René davon berichtet hat.

Serien-Navigation:<< Englisch lernen mit TV-Serien #9: to give both barrels
Englisch lernen mit TV-Serien #12: plonk >>

  1. Es ist übrigens egal, ob man das eitieh oder itt ausspricht. Beides ist möglich und die Doppeldeutigkeit ist beabsichtigt. []
  2. Wer es dennoch versuchen möchte, dem drehe ich meine Partner-Links an: DE, UK []
Dieser Beitrag ist Teil 9 von 25 der Beitragsserie Englisch lernen mit britischen TV-Serien

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker