Schottisch lernen und was Gutes tun am Red Nose Day (Coffee Break Scottish: Comic Relief Special)

Nach dieser ausführlich-komprimierten Überschrift das Ganze nochmal in vollständigen Sätzen. Heute ist Red Nose Day in Großbritannien, wo überall und an allen Ecken und Enden Geld gesammelt wird für einen guten Zweck. Im UK ist das eine Institution seit 40 Jahren, die schon zum 40. Mal statt findet und es gibt Specials im Fernsehen, in Zeitungen und auch bei Sprachlernpodcasts (der eigentliche Grund dieses Beitrags). Nun mag man sich in Deutschland fragen, warum man den Briten helfen soll (die heimische Kampagne eines privaten Senders ist ja nie erfolgreich abgehoben), aber es gibt ein kleines Schmankerl. Coffee Break Scottish vom Radio Lingua Network bietet drei Schottisch-Lektionen an für £ 3 (= € 3,30):

Coffee Break Scottish - Red Nose Day Comic Relief Charity Special

Auf der Seite gibt es einen kostenlosen Promo anzuhören und wer sich dann für die gute Sache entscheidet, kann per Paypal bezahlen. Man bekommt einen Login, mit dem der Podcast heruntergeladen werden kann (direkt oder mit iTunes – auch mit MediaMonkey erfolgreich getestet). Außerdem erhält man einen 25%-Gutschein für die anderen Angebote von Radio Lingua. Die bieten nämlich neben kostenlosen OneMinute-Podcasts auch kostenpflichtige Kurse an (Liste). Die Sprachauswahl ist interessant und ich habe z.B. angefangen, ein wenig Irisch zu lernen… Aber ich schweife ab, denn es geht ja um den Red Nose Day und die Gelegenheit den herrlichen schottischen Akzent näher kennenzulernen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

7 Gedanken zu „Schottisch lernen und was Gutes tun am Red Nose Day (Coffee Break Scottish: Comic Relief Special)“

  1. Hatte ich glatt vergessen, dass Red Nose Day ist. Mein Schottisch werde ich Anfang Mai wieder auffrischen!! Flug ist schon gebucht. I can’t wait! :hurra:

  2. Pingback: DerEnglischBlog
  3. Genau Suriel, das ist eine optimale Vorbereitung. Und schon mal „Deep Fried Mars Bars“ selber machen 😀

    Markus, danke fürs tweeten!

    Und gerade als ich dachte, dass ich doch nach Irland in Urlaub fahre, kommt Ihr beiden und ich schwanke wieder um nach Schottland…

  4. :clap: Bitte diesen Link drücken und dann kann man sehr gut schottisch singen lernen. 😉

    Ich fand ihn schon immer gut.

Kommentare sind geschlossen.