Stöckchentime: gemalte Hasen und seltsame Fragen

Achtung Stöckchencontent! Der erste Monat des neuen Jahres ist schon halb vorbei und da erwischt es mich gleich doppelt mit Stöckchen, die nach mir geworfen werden. Das erste verlangt meine (nicht vorhandene) malerisch-künstlerische Ader und im zweiten werden seltsame Fragen gestellt. Fangen wir an!

Draw A Bunny

Der passend benannte Psychohase verlangt diese Unmöglichkeit von mir:

  1. Draw a Bunny (or more)!
  2. Post it to your blog with the rules!
  3. Name three other bloggers that should draw a bunny!

Selbst gemalter Schnuffelhase

Damit wäre der 1. Punkt bravourös erledigt und der 2. auch. Bleibt noch das Weiterwerfen und da wende ich mich an meine drei Schnuffelblog-Coautoren Konna, cimddwc und flash. Lasst die Pinsel fliegen!

Seltsame Fragen

Wenn ich das richtig verstanden habe, so warf Dany mir diesen Prügel zu und machte damit meine Hoffnung zunichte, dass dieser Kelch an mir vorrüberging…

Würdest du dich selber heiraten?

Hab ich schon längst! Das ist der Vorteil, wenn man mehrere anerkannte multiple Persönlichkeiten hat. Denn so kann man Steuern sparen und muss sich doch nie ums Bad streiten.

Was richtet mehr Schaden an – schonungslose Aufrichtigkeit oder Unehrlichkeit?

Je nach Situation mal das eine, mal das andere. Wenn ich meiner Persönlichkeit alpha/apple sage, dass ich sie nur wegen des Geldes geheiratet habe, dann richtet das großen Schaden an. Wenn ich aber omega/orchard sage, dass ich keine Schokolade gekauft habe, obwohl ich einen Jahresvorrat angelegt habe, dann entgeht mir der Schokoladengenuss.

Welchen Ersatz hast Du für den Verlust Deiner Schönheit?

Dieses Problem musste ich schon vor 32 Jahren lösen und bin darauf gekommen, dass Bloggen ein mehr als adäquater Ersatz ist! Ihr, liebe Leser, habt nun auch was davon!

Was tust Du als erstes in einer fremden Stadt?

Keine Stadt ist mir wirklich fremd, da ich dank meines universellen Datenanschlusses alle Informationen an der Infoquelle am Ortseingang abrufen kann. Bzw. das Abrufen der gesamten Infos ist das erste, das ich in einer fremden Stadt tue.

Du musst wählen: Dein Heimatland für immer verlassen oder es nie wieder verlassen zu können? Was tust Du?

Alle 48367 Blogger, die diese Fragen bisher beantwortet haben, entschieden sich mehr oder weniger für die zweite Option. Wer ist denn so blöd? Das Universum ist riesig und wer würde schon auf die Medusakaskade, Shan Shen, Malcassairo, Phryne usw. verzichten wollen?!

Schöne Fragen und noch schönere Antworten… Wer möchte noch und hat noch nicht?! Bitte bedient Euch.

Nachtrag: Ich hab ungefähr die Hälfte der Fragen vergessen (beta/banana hat mich abgelenkt). Doch wenn das nicht stört, dann lasse ich es bei den ersten paar.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

10 Gedanken zu „Stöckchentime: gemalte Hasen und seltsame Fragen“

  1. Warum bin ich auch nur so ein gutes Stöckchen-Opfer? Einen Hasen malen, toll… ich glaube, ich habe noch nie ein sinnloseres Stöckchen als das bekommen. 😀

  2. Konna, das passte eben so gut, höhö! Kannst dich ja auch an Schnuffel versuchen. Ich hab den damals einfach „nachgemalt“, wegen Urheberrechten und so.

  3. Ups, ich wollte Dir das Stöckchen gar nicht zuwerfen. Deine Erwähnung galt nur als Unterstreichung der Einleitung. 😳

    Aber egal. :clap:

  4. Dany, passte ja gerade, weil noch das andere Stöckchen dazukam.

    flash, willkommen im Club! Besser als dieses Pixelmonster wird es aber allemal 🙂

  5. Dieses Pixelmonster hat – trotz Jambahintergrundvorbelastungsschicksal[tm] – einen erstaunlichen Atariflair mit viel Charme 😳

Kommentare sind geschlossen.