Liedzeilen-Quiz #51

Hallihallo und willkommen zur heutigen Ausgabe des Liedzeilen-Quiz. Wieder wird es was zu Raten geben und nachdem letzte Woche ein „Neuling“ gewinnen konnte, bin ich mal gespannt, ob die alten Hasen sich die Trophäe zurück erobern werden. Die Tipps wird es wieder etwa im Viertelstundentakt geben, doch wenn sich das Publikum zurückhält, kann es auch länger dauern. Wer zum ersten Mal dabei ist, kann die Regeln am Ende des Beitrags nachlesen.

  • Heute wird gedrückt und zwar laut den gesuchten sieben Zeilen ein jüngerer Bruder. Dieser beschwört natürlich Probleme herauf!
  • Der Song wurde als Single veröffentlicht, ist jedoch nicht die erfolgreichste Auskopplung des Albums. Diese schaffte es hierzulande mit fünf Jahren Verspätung in die Top 10.
  • Das Video hat zwar inhaltlich nicht sehr viel mit dem Song zu tun, aber es ist typisch für den Interpreten.
  • Musikalisch befinden wir uns heute im Peel-Universum, d.h. es gibt mehrere Peel Sessions (Liste) vom Interpreten.
  • Das Album ist eine gigantische Angelegenheit.

Auflösung: Gesucht war The Hardest Button to Button (Text, Video) von den White Stripes vom Album Elephant. Laut Aussage von Jack White geht es im Song um ein Kind in einer kaputten Familie, das damit klarkommen muss, dass ein jüngerer Bruder geboren wird. Deswegen das „Drücken“, wenn man Button als Knopf im Computersinne übersetzt.

Den Gewinn konnte heute wieder der Postpunk abholen, der evtl. wegen der Peel-Sessions einen kleinen Wissensvorsprung hatte.

.
.
.

Die Regeln

  • Zu erraten sind bestimmte Liedzeilen, die von mir umschrieben werden. Die Umschreibung enthält Hinweise auf Interpret, Album und Songtitel und auf die entsprechenden Textzeilen, damit es eindeutig wird.
  • Der gesuchte Song stammt aus den letzten 50+ Jahren (d.h. eigentlich keine Zeitbeschränkung).
  • Erstkommentatoren landen in der Moderation und wer sicher gehen möchte, dass sein Kommentar nicht verloren geht, darf gerne vorher schon kommentieren, denn Kommentare sind auch ohne Lösungsvorschläge erwünscht.
  • Zur Absicherung der Lösung darf diese per Suche überprüft werden. Die Fragen sind hoffentlich so formuliert, dass eine Suche ohne Vorwissen sinnlos ist. Aber natürlich ist es jedem (bzw. seinem Gewissen) überlassen, wie weit er/sie bei der Lösungsfindung geht.
  • Wer als erster die gesuchten Liedzeilen in die Kommentare schreibt, gewinnt. Da die Anzahl der Zeilen aufgrund von nicht eindeutigen Zeilenumbrüchen schwierig ist, kann auch eine Lösung gewinnen, die nicht alle bwz. ein paar mehr Zeilen enthält. Dabei behalte ich mir das letzte Wort vor, denn sonst würde auch der komplette Text zählen.
  • Solange die Lösung noch nicht gefunden wurde, gibt es in unregelmäßigen Abständen neue Hinweise.
  • Dem Gewinner werden einige aussortierte CDs und DVDs aus meiner Sammlung angeboten. Alternativ ist es möglich, dass ich dem Gewinner zwei Songs in digitaler Form aus meiner Sammlung zukommen lasse. Es soll sich jedoch keiner von dem drohenden Gewinn abhalten lassen, mitzumachen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

69 Gedanken zu „Liedzeilen-Quiz #51“

  1. „Hand over my face. I am related to my enemy.
    My house on fire,
    And my big brother come put the blame on me.

    He’s a-pushin’…I’m being pushed from above.
    Oh, and a brother, back to back to back,
    Better back off of him.

    You should not question at all his authority…“

    Pearl Jam – „Brother“

  2. Da bin ich aber froh … das wäre ja zu einfach gewesen … 😀

    Aber hätte ziemlich gut gepasst, oder? Sogar mit der krummen Zahl von 7 Zeilen … 😉

  3. Das „Drücken“ ist eine Übersetzungsfindigkeit. In den gesuchten Zeilen wird er aber noch verschont, da erst seine Ankunft vermittelt wird.

  4. Da gibt’s dann schon „ein paar“ Möglichkeiten fürs Drücken… höhö. 😉

    Ich warte wohl lieber auf den nächsten Tip…

  5. Markus, das kannst du auch in Worten ausdrücken 😉

    David, das ist zu weit hergeholt! Aber es kommt im Titel vor. Sogar doppelt.

    cimddwc, nächster Tipp kommt gleich.

    Postpunk, das wäre wiederum zu offensichtlich!

  6. Dass eine Single mit 5 Jahren Verspätung zum Hit wird ist ja nicht gerade alltäglich. Die Werbung wurde als „Katalysator“ ja schon ausgeschlossen. Wurde der Hitsong in einem Film oder einer TV-Serie verwendet?

    Oder hat der Interpret erst durch das Nachfolge-Album den Durchbruch geschafft, so dass dann auch die Nachfrage am älteren Material stieg?

  7. Markus, nein. Das mit dem Bruder ist nicht offensichtlich.

    symBadisch, deine Theorien klingen gut, sind aber falsch. Der Grund für den späten Einstieg ist ziemlich ungewöhnlich.

  8. Postpunk, die Definition einer Naturkatastrophe ist zwar in meinen Augen erfüllt, aber bei den meisten Menschen wohl eher nicht.

  9. 😥 Ich bin mal wieder zu spät und muß jetzt auch wieder los Töchterlein vom College abholen. Sie hatte heute Deutschprüfung.

    Allen anderen viel Glück!

    lg Netty 😥

  10. cimddwc, der Zusammenhang von Erfolg und Ereignis ist mir ein großes Rätsel.

    David, guck mal in den Link – es dient mehr der Überprüfung, da die Anzahl zu groß zum Durchsehen ist.

  11. Der Peel-Link funktioniert bei mir leider nicht (Beschränkungen). Das hört sich aber eher so an, als ob das ein Fall für den Postpunk wäre … 😉

    Ich muss leider gleich weg, habe später noch einen Zahnarzttermin …

    Dem Rest noch viel Spaß beim Raten!

  12. @David: den Peel kenn ich auch nur vom Liedzeilenquiz, bei dem damals Billy Bragg gesucht war …

    @Postpunk: keine schlechte Idee, aber ich bezweifle, dass dabei das gewünschte Ergebnis herauskäme (bezogen auf meine Zähne) … 😉

  13. symBadisch, viel Erfolg!

    Postpunk, du bist natürlich jetzt im Vorteil, aber vielleicht vergisst du das einfach mal kurz…

    David, ich denke, dass zwar nicht der Song aber bestimmt der Interpret auch mal bei 1Live gespielt wurde.

    Gleich gibt es einen neuen Tipp.

  14. Markus, bald hast du alle Smileys durch!

    Postpunk, vergiss einfach noch mehr als alles!

    David, die sind es nicht (waren schon mal dran).

  15. Herr Peel hat ja in ganz früher Zeit ja durchaus Bands in sein Reperoire aufgenommen, die ich äusserst uncool finde! Das würde allerdings bedeuten, daß die gesuchte Band vor 1980 exisiterte und da Peel Sessions veröffentlicht hat?

  16. David, ist eine inoffizielle Regel (die ich allerdings einmal aus Versehen gebrochen habe). Deshalb habe ich auch die Übersichtsseite angelegt, damit man dort nachgucken kann.

    Postpunk, die Band ist noch nicht so alt. Die Peel Sessions wurden alle in diesem Jahrzehnt aufgenommen.

  17. We started living in an old house
    My ma gave birth and we were checking it out
    It was a baby boy
    So we bought him a toy
    It was a ray gun
    And it was 1981
    We named him Baby

  18. Und das Video wurde von den Simpsons veräppelt. Hättest Du das als Tipp genannt, hätte ich sofort Bescheid gewusst.

  19. :clap:

    David, ich auch. Dann wär’s drauf angekommen, wer schneller gewesen wäre… 😀

    Julia, in der engl. Wikipedia steht’s drin – die ist generell auskunftsfreudiger bei einzelnen Songs…

  20. Gratulation an den Postpunk!

    Auf die White Stripes wäre ich so schnell nicht gekommen … aber so erklärt sich natürlich der 5 Jahre verspätete Hit! 😉

  21. Irgendwie verpasse ich immer die Quiz-Folgen, in denen Songs gesucht werden, die ich kenne/liebe.
    Übrigens fühle ich mich mit Blick auf den Tellerrand extrem schlecht, da ich dort erst jetzt sehe, dass du mich im Beitrag „Drei“ verlinkt hattest. Dein Bloggeburtstag vor einem Monat ist leider völlig an mir vorbei gegangen. Drum gratuliere ich hiermit nachträglich und hoffe, dich noch lange Zeit lesen zu dürfen. 🙂

  22. Chlorine, der Tellerrand ist doch total unübersichtlich geworden, da man nicht mehr weiß, wer wirklich verlinkt. Von daher besten Dank für die Glückwünsche und hoffe, dass du uns ebenfalls noch sehr lange beglückst 🙂

    Hazilla, willkommen! Der Trackback landete natürlich wieder im Spam, wurde aber gerettet und auch schon beantwortet!

  23. Schaut mal nach den Plugin „Dashboard: Technorati Reactions Extended“ – das bringt diese zuverlässigeren Verlinkungen wieder ins Dashboard/Tellerrand. (Und nicht vergessen, man kann die Dashboard-Elemente in WP2.7 an einen anderen Platz ziehen.)

  24. cimddwc, das habe ich (nach Tipp von bueltge) und es funktioniert mittlerweile. Gut ist, dass es einen direkten Link zu Technorati gibt, wenn denn mal die Links nicht angezeigt werden wollen.
    Mein Dashboard ist natürlich schön organisiert, z.B. sind all die WP-Dinger ausgeblendet!

Kommentare sind geschlossen.