Foto-Projekt 52 Thema #37: Spaziergang bei Nacht

Projekt 52Wie man eigentlich unbrauchbare Bilder noch zu Ehren kommen lassen kann, zeigt mein heutiger Beitrag für das Projekt 52[1]. Das Thema lautete Spaziergang bei Nacht und dafür habe ich eine abendliche „Fotosession“ ausgewertet. Während meines Urlaubs in England (im September) habe ich auf einer Brücke den Verkehr und eine Straßenlampe mit langen Verschlusszeiten fotografiert. Mangels Stativ sind die meisten Bilder nichts geworden, da ich den Bildausschnitt nur bedingt kontrollieren konnte. Doch eins halte ich für gelungen:

37 Spaziergang bei Nacht

Sind etwas zu viele Lichtreflexe durch Flecken auf dem Objektiv, doch erhält die Straßenlaterne durch die Blendensterne fast eine Herzform. Aufgenommen wurde das Bild mit einer Belichtungszeit von 10 Sekunden, Blende f/22 und Brennweite 18 mm.

  1. Für Uneingeweihte: Es handelt sich hier um ein Fotografieprojekt, wo jede Woche ein vorgegebenes Thema bearbeitet wird. Mehr dazu unter obigem Link. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

3 Gedanken zu „Foto-Projekt 52 Thema #37: Spaziergang bei Nacht“

  1. Hübsch und passt schon irgendwie zu Weihnachten! Und irgendwann wird mir bestimmt einmal jemand diese ganze Sache mit den Brennweiten, Belichtungszeiten, etc. erklären, oder? 😉

  2. Postpunk, die Daten sind nur für Eingeweihte zu verstehen! Und bis man soweit ist, muss man eine siebenjährige, entbehrungsreiche Wanderung durch die Weiten des Fotolandes durchstehen. Einfach so „erklären“ ist da nicht!

    Thomas, besten Dank 😀

Kommentare sind geschlossen.