Entwarnung: Subscribe-to-Comments-Plugin jetzt mit Double-Opt-In-Verfahren

Ein kurzer administrativer Einschub: das Subscribe-to-Comments-Plugin für WordPress wurde von Infogurke um die Möglichkeit der Bestätigungs-E-Mail erweitert. DANKE! Ich habe es bei mir eingebaut und getestet. Jetzt sollte bei Wahl des Kommentarabos erst eine Bestätigungs-E-Mail kommen. Das gilt aber nur für neue Kommentatoren (d.h. mit neuer E-Mail), denn das Plugin durchsucht die Datenbank, ob in den letzten drei Monaten schon ein Kommentar abgegeben wurde. Als ich gerade bei Konna kommentiert habe, bekam ich jedenfalls keine E-Mail.

Wie meine Umfrage zeigte, hätte die Mehrheit das Plugin aber trotz der Abmahngefahr weiterhin eingesetzt:

{democracy:6}

Wer nicht weiß, worum es geht: Die Vorgeschichte und Links zu weiteren Beiträgen gibt es im Umfragebeitrag.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

6 Gedanken zu „Entwarnung: Subscribe-to-Comments-Plugin jetzt mit Double-Opt-In-Verfahren“

  1. Was meines Erachtens jetzt noch fehlt ist eine Übersichtstabelle, die mir zeigt wer den Link bekommen bzw. geklickt hat. Funktionieren tut das Plugin bei mir seit gestern Abend einwandfrei.

  2. Ich hab’s auch soweit aktualisiert, man muss ja nichts riskieren.
    Was machst du mit deiner Kommentarverfolgung ohne selbst kommentiert haben zu müssen? Da trifft ja eigentlich das gleiche zu, oder?

  3. Thomas, da du das ja schon bei dem Plugin-Thread angesprochen hattest, denke ich, dass das bald kommt. Bzw. wäre das denn rechtlich ok?!

    caesar, stimmt, das wollte ich auch noch testen. Hab jetzt mal diesen Beitrag mit einer anderen E-Mail-Adresse (langsam verliere ich den Überblick 🙄 ) ohne Kommentar abonniert. Mal sehen, wie das funktioniert.

    Nachtrag: sieht so aus, dass beim Abonnieren ohne Kommentar weder die Bestätigung noch die Benachrichtigung abgeschickt werden.

  4. @Julia:
    Ich würde behaupten, dass das dann ok ist. Bin natürlich kein Rechtsexperte. Die Weiterentwicklung ist ganz bestimmt noch nicht abgeschlossen. Was für ein Aufwand das alles, nur wegen…. (ich schreibs lieber nicht) 😀

    @Caesar:
    Ohne Kommentar? Dann würde man ja ein leeres textfeld absenden oder versteh ich jetzt was falsch ❓ . Mit dieser Sache wird man noch ganz wirr

  5. Thomas, man kann die Kommentare auch abonnieren, ohne zu kommentieren. Das ist eine optionale Funktion des Plugins und das Feld dafür ist unter dem Kommentarfeld.

    Allerdings hatte ich eben schusseligerweise den falschen Beitrag abonniert. Das Problem bleibt, dass es hier kein Double-Opt-In gibt und deswegen werde ich das wieder rausnehmen. Ist ja eh nur eine Zusatzfunktion, die durch das Abgeben eines Kommentares (und Ankreuzen des Feldes) ebenso erfüllt wird.

  6. Merci für die Aufklärung Julia, das war mir bisher nicht bewusst. Wenn ich Kommentare bisher verfolgt habe ohne einen Kommentar abgeben zu wollen tat ich dies bislang immer per Kommentar-Feed. Man lernt nie aus. 8)

Kommentare sind geschlossen.