MediaMonkey: Automatische Coversuche mit dem Batch Art Finder

Wer eine digitale Musiksammlung sein Eigen nennt, möchte die auch übersichtlich präsentiert bekommen und dazu gehören die CD-Cover. Wie aber kommen die Bildchen in die mp3s oder in die Ordner? Bei iTunes wird automatisch im Store gesucht und dann die Cover in kryptischen Verzeichnissen abgelegt, so dass sie nicht von außerhalb verwendet werden können. Besser ist es, wenn die Bilder im Song selber abgelegt werden. Beim mp3-Format ist das möglich, da ein Cover-Tag existiert. MediaMonkey kann beides, d.h. das Cover in der Datei oder als extra Datei ablegen.[1]

Die eingebaute Funktionalität von MediaMonkey findet zwar Cover (über die Amazon-Suche) und speichert sie auch, aber das geht nur pro Album bzw. pro Song. Besser wäre eine Automatisierung und da hilft das Skript Batch Art Finder[2]. Dieses Skript erwähnte ich schon vor genau einem Jahr in meiner Testreihe, wo es hieß

Das bietet viele Einstellungsmöglichkeiten, z.B. bei welchem Anbieter gesucht wird, minimale/maximale Breite/Höhe, wie viele Alben auf einmal, etc. Es ist eigentlich an alles gedacht. Negativ fällt die schlechte Performance auf, d.h. während der Suche ruckelt der PC spürbar. Wer seinen Rechner mal für eine halbe Stunde alleine lassen kann, lässt nach allen Covern suchen und überprüft dann die Ergebnisse. Oder man sucht immer nur ein paar Dutzend und arbeitet sich mit dem Next-Button durch. Mit ein wenig Geduld und aufgrund der durchdachten Abläufe bietet das Skript eigentlich genau die Funktionalität, die man sich von einem Batch Art Finder wünscht. Bei Bedarf (Kommentar!) kann ich darauf nochmal in einem extra Beitrag näher eingehen.

MediaMonkey: Batch Art Finder IconUnd genau der letzte Satz wird jetzt wörtlich genommen und deswegen gibt es eine ausführlichere Behandlung dieses Skriptes. Die Installation für MM3 ist denkbar einfach: runterladen, draufklicken und bestätigen! Danach gibt es in der Standard-Werkzeugleiste ein kleines Icon, das ein wenig an eine Suchmaschine erinnert (siehe rechts).

MediaMonkey: Batch Art Finder OptionenBevor man loslegt, sollte man die Optionen anpassen, denn je nach Anzahl der fehlenden Cover dauert die Suche lange und wenn dann etwas nicht stimmt, muss man erneut beginnen.

Im Screenshot habe ich einige Standardoptionen geändert, die mir sinnvoller erscheinen:
* Panel type von „Stay on top“ (immer im Vordergrund) auf „Dockable“ (andockbares Fenster) geändert,
* Batch limit von 0 (= alle) auf die gewünschte Anzahl geändert,
* Minimale und maximale Breite und Höhe von 0 bzw. 9999 auf gewünschte Werte geändert,
* After saving von „Do nothing“ auf „Click next“ geändert (da nur X Cover auf einmal),
* Häkchen bei Start all images as ticked to be saved (lohnt sich beim ersten Durchlauf) und Remember prompt values.
Die anderen Optionen gefielen mir so, doch z.B. das Automatically launch script when playing track wihtout results wird auch später ausprobiert.

Jetzt kann es losgehen. Ein Klick auf das Icon startet das Skript, das erst einmal eine Bestandsaufnahme macht, d.h. wie viele Cover überhaupt gesucht werden müssen:
MediaMonkey: Batch Art Finder Statusleiste

MediaMonkey: Batch Art Finder bei der ArbeitWenn das durchgelaufen ist, fängt das Warten an, denn nun wird gesucht. Unten wird angezeigt, wie viele Cover schon gefunden sind und wie viele noch in der Schlange stehen (siehe rechts, Klick für größere Version). Wie man im Screenshot sieht, wird bei gefundenen Covern die Größe angegeben und dass es einige Eingreifmöglichkeiten gibt.

Nach dem Durchlauf heißt es Durchsehen, welche Cover passen. Mit dem Link Try next image kann man bei einem unpassenden Cover das nächste Suchergebnis anzeigen lassen, z.B. wenn die Größe oder Qualität nicht stimmt. Man kann zur Not auch die Abfrage ändern mit Edit album query, wo dann nach Interpret und Albumname gefragt und erneut gesucht wird. Wird dann immer noch nichts Brauchbares gefunden, kann man entweder den Haken bei Save entfernen oder gleich Skip this album anklicken. Dann wird dieses Album bei weiteren Anfragen ignoriert.

Bei Klick auf Save checked images werden erwartungsgemäß die angekreuzten Bilder gespeichert. Der Vorgang kann dauern (Fortschrittsanzeige in der Statusleiste) und MM einfrieren lassen, da heißt es einfach warten. Danach wird je nach Einstellung nichts gemacht, das Fenster geschlossen oder die nächsten X Bilder gesucht.

Ja, so einfach geht das. Klar muss man die Bilder alle noch durchsehen, aber das Hinzufügen von Hunderten CD-Covern ist nie einfach. Wer jetzt einwirft, dass das mit iTunes viel einfacher geht, dem stimme ich halbherzig zu, denn die Bilder sind nur im Apple-Universum zu gebrauchen (iPod, iPhone etc) und nutzlos außerhalb.

Wenn noch Fragen zum Ablauf auftauchen, entweder hier in den Kommentaren stellen oder im Forum gucken (Link siehe Fußnote).

Nachtrag: Automatically launch script when playing track wihtout results funktioniert erwartungsgemäß und ist sehr bequem. Hat allerdings den Nachteil, dass nur das Cover für einen Song gesucht wird. Wenn man dann die Cover im Tag speichert statt im Albumordner, fehlt das Cover bei den anderen Songs des Albums.

Serien-Navigation:<< Last.fm-Anbindung im MediaMonkey
iPod-Synchronisation mit MediaMonkey (Blog-Parade zu nützlichen iPod- und iPhone-Anwendungen) >>

  1. Ob der Nerdplayer Foobar das auch kann, kann man bei beety nachlesen. []
  2. für Fragen und Probleme:Forumsbeitrag, Downloadmöglichkeit: Entwicklerseite []
Dieser Beitrag ist Teil 4 von 6 der Beitragsserie MediaMonkey-Skripte

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

40 Gedanken zu „MediaMonkey: Automatische Coversuche mit dem Batch Art Finder“

  1. Oha, da bin ich ja in Zugzwang – noch kann man das bei mir nämlich nicht nachlesen 😯 – kommt aber noch. Foobar benötigt zwar auch ein Plugin bzw. ein externes Tool, dass sich einbinden lässt, um Cover automatisch zu ziehen, aber ob die das Cover dann auch in die Datei einbetten, muss ich noch recherchieren.

    Finde deine Beitragsserie übrigens super – hat mich ja immerhin auch dazu gebracht, selbiges für Foobar zu starten. Nur zum Konvertieren würden wir uns sicher gegenseitig nicht bewegen können 🙄

  2. Seh ich das richtig wenn ich bei „Batch Limit“ z.B 500 angebe das der dann erstmal nur 500 Albencover läd und die andern wenn ich ihn wieder starte`?

    Hab den grade mal kruz laufen lassen, Rechner macht dann garnüscht mehr ^^ Heavy. Wenn ich den jetzt auf einmal alles laden lasse sitz ich hier noch next woch :p

  3. @beety, das Einbetten müsste eigentlich möglich sein, weil es die intelligentere Lösung ist (wenn der Nutzer im Vordergrund steht und nicht die Nutzerbindung).

    Nessy, das Auslastungsproblem ist mir ja schon beim letzten Mal aufgefallen. Entweder lässt alles durchlaufen, wenn der Rechner alleine werkeln kann oder du machst kleine Häppchen (50 passt bei mir) und arbeitest dich so durch.

  4. Hallo,

    vielleicht könnt Ihr mir helfen.
    Ich besitze ca 20.000 Titel mit dazugehörigen Covers im jpg-Format.Das sieht dann so aus, das das Cover den gleichen Namen wie der Titel hat, nur mit jpg. Endung.Beides liegt im gleichen Verzeichnis.
    Wie kann ich die Cover in MM einlesen?
    Bisher hab ich es noch mit keiner Software geschafft.

    Stefan

  5. Hallo und willkommen, Stefan!

    Ich kann dir nicht konkret helfen, aber versuch doch mal Folgendes:
    – Bilder alle umbennen in folder.jpg (mit IrfanView: Batch Rename)
    – in MM einstellen, dass dies der bevorzugte Speicherplatz für Albumcover ist

    Ansonsten stell deine Frage im offiziellen MM-Forum (es gibt ein deutsches Unterforum, falls du kein Englisch kannst).

  6. Hallo,
    Ich hab jetzt nur noch nicht ganz verstanden, ob der Batch Art Finder die Cover im Tag oder im Verzeichnis speichert. Soweit ich weiß werden die Cover beim iPod doch nur angezeigt, wenn sie im Verzeichnis gespeichert wurden, oder?
    LG Jana

  7. Jana, der Batch Art Finder kann das Bild im Tag, im Ordner oder an beiden Orten speichern. Der iPod kann es auch dann darstellen, wenn es im Tag gespeichert ist. Zumindest ist das bei mir der Fall und mein iPod zeigt die Albumbilder an.
    Sollte das nicht der Fall sein, musst du einmal den iPod mit iTunes einstellen und ankreuzen, dass Cover angezeigt werden sollen.

  8. Antwort zu 5. (Cover einbetten)
    Wer die Cover dauerhaft in die MP3-Datei importieren möchte, kann das mit verschiedenen Editoren machen. Allen voran mit dem MP3tag-Editor! Das Umbenennen (vgl. 6.) ist allerdings immer notwendig. MP3tag-Editor verlangt ein wenig Einarbeitung, ist dafür aber sehr leistungsfähig. Nach dem Import der Cover in die MP3-Dateien können die JPG-Dateien gelöscht werden. Alle mir bekannten Player können das Coverbild anzeigen.

  9. Hallo,

    auf der Suche nach der Möglichkeit meine Musiksammlung mit Cover zu versehen, bin ich hier gelandet und habe den Batch Art Finder gleich installiert.
    Jetzt habe ich aber ein kleines Problem.
    Ich möchte die Cover als jpg-Datei im Ordner speichern.
    Egal welche Einstellung ich unter „Optionen / BatchArtFinder Settings / Storage Type“ ich wähle, die Cover werden immer direkt im Tag und nie als jpg-Datei gespeichert.
    Was mache ich falsch?

    Viele Grüße, Peter

  10. Hallo Peter, du möchtest die Cover als folder.jpg im Albumordner speichern!? Das musst du in den Optionen unter „storage type“ einstellen. Im Screenshot oben ist das die erste Einstellung oben links und du wählst „Download file (don’t tag)“ aus und unter „File mask“ gibst du „\\folder.jpg“ an.

  11. Hallo Julia,

    wir kommen der Sache näher.
    Die Datei wird jedoch nicht im Album-Ordner, sonder unter „Dokumente und Einstellungen\Administrator“ gespeichert.
    Die Einstellung in „File mask“ hat keinen Einfluss auf den Speicherort sondern nur auf den Dateinamen.
    Hast Du noch eine Idee?

    Gruß, Peter

  12. Hast du dazu nichts im Forum gefunden? Ich kann dir momentan nicht helfen, da ich gerade in Edinburgh in einem Internet-Cafe sitze und erst im Oktober wieder an meinem PC.

  13. Hallo zusammen,
    wollte mal fragen, ob man auch cover für verschiedene Singles suchen kann. Ich habe eine Menge Ordner mit selbst zusammengesellten Lieder aus verschiedenen Alben und hätte hier natürlich auch nicht das Cover der verschiedenen Alber sonder der einzelnen Lieder.
    Weiß jemand ob und wie das geht?
    Danke

  14. Whity, der Batch Art Finder sucht die Cover nach Albenbezeichnungen, die Ordnerstruktur ist völlig egal.
    Und ja, du kannst im „Batch“ mehrere Cover gleichzeitig suchen. Hast du es schon probiert?

  15. Hallo zusammen,

    versuche grad, mit dem Script zu arbeiten, finde aber nicht die oben beschriebenen Optionen, bevor ich auf das Icon klicke + loslege. Habe Vista + MM 3.2.0

    Danke + Gruß, Chrissy

  16. hallo, ich hab gerade den Batch Art finder von der Trixmoto seite geladen..es erscheint aber kein icon in meinem mediamonkey, das ich vor ner stunde runtergeladen hab.Was mach ich schon wieder falsch???

  17. Hi Steffen, hast du den Haken an der entsprechenden Option gemacht? In den BatchArtFinder-Einstellungen gibt es die Option „Add run button to the standard toolbar“.

  18. hey wow…scheint zu klappen..mein rechner hatte wohl irgend ein problem mit dem download…Danke..schönes wochenende..gruß steffen

  19. Sehr gut.

    PS: Du weißt, dass heute Mittwoch ist?!?

    PPS: Falls du damit perfide darauf hinweisen möchtest, dass du in einem katholischen Bundesland lebst, bitte ich von dieser Fiesheit abzusehen, da die Mehrheit der deutschen Bevölkerung diese Woche noch zwei Arbeitstage vor sich hat.

  20. ups..das tut mir natürlich leid :-D…das wir sooo katholisch sind im süden…nun denn..ich hab nun schon wieder ein kleines problem: ich finde nun mit dem BatschFinder fast alle cover…click auf save…aber er spielt mir das offfensichtlich nicht in MM ein…hab auch MM beendet und wieder gestartet..aber: keine einziges der gefundenen Cover wird angezeigt….hm…was läuft da nun wieder schief??
    Gruß vom Wochenendler

  21. Hast du auch die Cover angekreuzt, die du haben willst?

    Wenn ja, hast du überprüft, wo der BatchArtFinder die Cover ablegt (Tag, Ordner) und ob du MediaMonkey so eingestellt hast, dass auch an der Stelle gesucht wird?

  22. also ich weiß A nicht, wo ich das im batch finder einstellen kann und B find ich ich seltsam, wenn ich jetzt nach einzelnen covern suche, die ich schon gefunden hab, findet er jetzt nichts mehr…ich hab das im MM so eingestellt, wie du es oben beschrieben hast…sorry viell. bin ich zu blöd für den MM

  23. Wenn du es so eingestellt hast, wie oben beschrieben, sollte es ja funktionieren 😉

    Bleiben wir mal bei meiner ersten Frage: Ist bei den zu speichernden Covern ein Haken gesetzt? (in der Ergebnisliste) Wenn du alle Einstellungen so wie oben beschrieben gemacht hast, dann ja. Bitte prüfe das nochmal.

  24. also es hat jetzt einige cds auch eingetragen…aber nun findet es plötzlich gar nichts mehr – ja ich bin noch online – . nicht mal cds von bon jovi und pink und so 08/15 zeugs..jedesmal „no results“…dat kanns ja nich sein….trotzdem vielen dank für die hilfe..gruß Steffen

  25. hmmmm…jetzt gedacht probiers halt noch ein letztes mal, dann wirfste MM wieder runter..na toll, nun findet er genau die alben sofort, die er vor 5 min nicht gefunden hat…ich hasse computer :kuh:…wo ist mein plattenspieler 😥

  26. Hallo Julia,
    der BatchArtFinder funktioniert sehr gut. Vielen Dank dafür. Nach der Änderung der Option „Stay on Top“ auf „Dockable“ reagiert der BatchArtFinder beim Klick auf den Startbutton nicht mehr. Zumindest kann ich ihn nicht sehen. Was muss ich tun, damit er sichtbar wird? Kannst du mir bitte helfen?
    Gruß
    Amarok

  27. Hi Amarok (passender Name ;), ich habe das gerade mal ausprobiert und du hast anscheinend einen Bug gefunden. Bei mir verdrängte das Dockable Window den Player und war nur teilweise sichtbar, d.h. nicht nutzbar. Ich vermute mal, dass das Skript nicht mit jedem Design klar kommt und bei dir gar nicht erst auftauchte. Bei dem Blue Glass Design (wie oben) konnte ich das Window dann verschieben und vergrößern, so dass die Oberfläche benutzbar wurde.
    Wurde in der Statusleiste etwas angezeigt?

  28. Das einzige was sichtbar bleibt ist der Button zum Aktivieren des BatchArtFinders in der oberen Zeile. Ansonsten sehe ich nichts was mit ihm zu tun haben könnte.
    Ich nutze den Skin „MM-Ultimate“. Durch Verkleinern und Verschieben des Windows zeigt sich der BatchArtFinder auch nicht.
    Die einzige sichtbare Reaktion ist das aufklappen des Menüs „Bestätigen“ nach dem Klick auf den Aktivierungs-Button. Dann bestätige ich mit „Ja“ und nix passiert. Beim erneuten Klick auf den Aktivierungs-Button erfolgt keine Reaktion mehr.

  29. Hi Julia, einen hab ich noch 🙂
    Und zwar: wie kann ich verhindern, daß im Such-/Auswahlfenster die Cover/Bilder automatisch durchlaufen? Das geht so schnell, daß es oft unmöglich ist über den „Save checked images“ Button im richtigen Moment das passende Cover zu erwischen.
    Am besten wäre es, wenn der Durchlauf manuell mit „Try next image“ zu steuern wäre. So war es jedenfalls, als ich die Optionen noch nicht angepasst habe. Nur, welches Häkchen muss ich da rausnehmen, damit es wieder funktioniert?

  30. Amarok, ich vermute, dass das Dockable Window irgenwo eingequetscht ist und du es nicht sehen kannst. Wechsel mal den Skin, ob es dann sichtbar wird.

    Was genau meinst du mit automatischem Durchlaufen? Es gibt die Option „Selection“ wo du „Prompt“, „Selected Only“ oder „All Albums“ auswählen kannst. Ist es das vielleicht? Oder meinst du das Batch Limit? Ist das bei dir auf 0 eingestellt?

  31. Julia, das mit dem anderen Skin probiere ich später aus. Bin gerade an einem anderen Rechner – ohne MM.

    Nun zum automatischen Durchlaufen. Ich meine das Fenster, in dem man das gewünschte Cover auswählen kann. Dort laufen die Bilder die das Programm findet automatisch durch. Damit ist es unmöglich das passende Bildchen in Ruhe auszusuchen. Denn ich kann nicht gleichzeitig das Häkchen bei „Save“ reinsetzen und den Button „Save ckecked images“ anklicken. Dafür fehlen mir die akrobatischen Fähigkeiten 😉 Ich würde meine Auswahl lieber manuell über den Link „Try next image“ treffen. Das geht leider nicht.

  32. Hallo,

    das Script klingt sehr interessant. Leider habe ich ein Problem: Ich nutze die Freeware Version von MM v4.0.0.1459. Nach der Installation des Scripts sehe ich unter Optionen nicht BachtArtFinderSetting. Der Startbutton, der jedoch etwas anders aussieht als im Screenshot, ist jedoch vorhanden. Wenn ich die Option 2 wähle und dann go anklicke, werden nur rote Links angezeigt. Tja, jetzt bin ich ratlos und dankbar für jeden Tipp.

    TomMusi

  33. Hallo TomMusi! Hat sich das Problem zufällig durch einen Neustart behoben?
    Hast du mal versucht, MM mit Admin-Rechten zu starten und dann das Skript zu installieren? (obwohl ja eigentlich gefragt, ob nur für aktuellen Nutzer oder alle)
    Ansonsten empfehle ich das Forum, da ich momentan das Batch Art Finder Skript nicht mehr benötige.

  34. Hi Leute,
    der Batch Art Finder ist ein super geniales Tool, genau so etwas habe ich gesucht. Leider habe ich einen Bug (WIN7 64bit), beim Speichern kommt folgende Meldung:
    „the MSInet component could not be found, please install before running this script

    Ich habe die msinet auch nachinstalliert, diese ist auch registriert, jedenfalls gibt es einige Einträge in der Reg-Datenbank:
    c:\windows\syswow64\MSINET.OCX
    Scheint doch alles richtig zu sein. Hat vielleicht jemand eine Idee?

    Gruß

    Norberto

  35. Hi Norberto, das klingt nach einem seltsamen Problem. Mir ist das bisher nicht passiert, aber vielleicht jemand anders. Hast du schon im Forum gesucht und/oder dein Problem beschrieben?

  36. Hi juliaL49,
    ja habe aber eine Lösung habe ich leide noch nicht gefunden. Dann such ich mal weiter.

    Gruß

    Norberto

  37. Hi Leute!

    Ich hab ebenfalls dieses Problem mit dem msinet component …
    Hab schon in diversen englischen Foren recherchiert, aber die Lösung des Problems nicht gefunden. Hab alles versucht, sogar MS Visual Basic installiert, nichts …
    Ich nutze Vista 64 Bit, vielleicht liegts ja daran.
    Wäre dankkbar für jeden Tip, weil ich MM und den Batch Finder wirklich sehr gelungen finde!

    Chris

Kommentare sind geschlossen.