Bloggerstöckchen

Achtung Stöckchen-Content! Aber immerhin überhautp was zu lesen, denn der letzte Beitrag ist schon fast drei Tage alt. Zum Glück (?) folgt heute noch ein zweites Stöckchen, ein erst vor Kurzem erfundenes. Dieses hier jedoch ist schon älter und wurde mir vor einigen Tagen von einem Bartträger angereicht. Leider gibt das Stöckchen nicht allzu viel her, aber Irrelevanz und Selbstreferenzialität kommen ja nicht von ungefähr (talk about selbsterfüllende Prophezeiung).

1. Was war der entscheidende Grund, mit dem Blogging anzufangen?
Einfach um es auszuprobieren. Weil es geht, weil es so einfach geht. Ich habe gleich mit einem selbst-gehosteten WordPress angefangen und es nie bereut.

2. Hast du ein Lieblings-Weblog?
Nur eins?! Soll ich jetzt aus meinen vielen Lieblingsblogs ein Lieblingslieblingsblog auswählen? Diejenigen, bei denen ich gerne lese, kommentiere ich auch ab und zu und die wissen dann Bescheid…

3. Welches Weblog hältst du für maßlos überschätzt?
Nur eins?! Bzw. eigentlich interessiert mich das gar nicht, denn wenn ganz viele Leser ein Blog toll finden, aber ich nicht, dann lese ich da einfach nicht und damit ist die Sache abgehakt.

4. Welches Weblog hältst du für total unterschätzt / für zu unbekannt?
Nur eins?! Auch hier könnte ich laut meinem Feedreader mindestens ein Dutzend guter Blogs nennen, doch erstens wäre das ungerecht und zweitens hänge ich mit dem Denken gerade so hinterher, dass ich ohne technische Hilfe keinen einzigen nennen kann.

5. Wenn du noch mal neu starten würdest, was würdest du ändern?
Von Anfang an mehr bei anderen kommentieren und generell mehr teilnehmen. Denn dann muss man nicht mehrere Monate auf den ersten eigenen Kommentar warten.

6. Würdest du überhaupt noch mal anfangen?
Ja klar, das Bloggen macht Spaß, man kann sich austoben und beweisen und lernt eine Menge dazu.

7. Was ist der Lieblings-Beitrag im deinem Blog?
Bei knapp 750 Beiträgen recht schwer zu bestimmen. Darf ich mal sagen, dass der Erfinder des Stöckchens bestimmt gerade erst selbst angefangen hat und auch wenige Blogs liest?!?

Joa, da das hier wenig ergiebig war und auch schon sehr viele Blogger sich daran versucht haben, bleibt das Stöckchen hier liegen. Wer sich dennoch die Möglichkeit nicht entgehen lassen möchte und genau auf dieses Holz gewartet hat, um der Welt etwas Wichtiges mitzuteilen, der darf sich bedienen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

Ein Gedanke zu „Bloggerstöckchen“

Kommentare sind geschlossen.