Liedzeilen-Quiz #33

In dieser Woche wieder wie gewohnt am Donnerstag findet das Liedzeilen-Quiz statt und zu einer zivilisierten Zeit (gell!?). Heute werden die ersten Tipps hoffentlich schwer sein, damit es recht lange dauert. Wem es immer noch zu leicht ist, dem sei das Postpunk vs Leser-Rätsel empfohlen. Nach diesen Ablenkungen nun aber zum eigentlichen Quiz. Wer zum ersten Mal dabei ist, kann am Ende des Beitrags die Regeln nachlesen.

  • Die heutigen vier Zeilen erinnern an den Anfang eines James Dean-Films, obwohl es dann sehr viel mehr rund geht.
  • Der Bandname ist nicht so ganz eindeutig, der Großteil der Welt kennt die Kurzversion, doch im Heimatland und in den umliegenden Ländern sind sie jeweils unter einem erweiterten Namen bekannt.
  • Es hat recht lange gedauert, bis der Song erfolgreich war, was u.a. mit einer obstigen Werbekampagne zu tun hatte.

Auflösung: Gesucht war Jerk It Out von den Caesars (Schweden: Caesars Palace, Skandinavien: Twelve Caesars), der vor allem durch einen iPod-Werbepot berühmt wurde.

Im Song geht es um Spaß haben und sich gehen lassen, obwohl man aus dem Text auch angeblich herauslesen kann, dass es ums Masturbieren (Top 9 zum Thema) oder um Amphetamine geht. Die Interpretation steht jedem frei, ich finde einfach der Song macht einfach richtig gute Laune, wie man sich beim Anhören überzeugen kann.

Mit dem James Dean-Klassiker meinte ich Denn sie wissen nicht, was sie tun… (Rebel Without a Cause) und in besagter Filmszene geht es um ein Aufziehäffchen.

Die Krone holte sich heute nach langer Abstinenz wieder der Postpunk – Glückwunsch!

.
.
.

Die Regeln

  • Zu erraten sind bestimmte Liedzeilen, die von mir umschrieben werden. Die Umschreibung enthält Hinweise auf Interpret, Album und Songtitel und auf die entsprechenden Textzeilen, damit es eindeutig wird.
  • Der gesuchte Song stammt aus den 80ern, 90ern oder 00ern.
  • Erstkommentatoren landen in der Moderation und wer sicher gehen möchte, dass sein Kommentar nicht verloren geht, darf gerne vorher schon kommentieren, denn Kommentare sind auch ohne Lösungsvorschläge erwünscht.
  • Zur Absicherung der Lösung darf diese per Suche überprüft werden. Die Fragen sind hoffentlich so formuliert, dass eine Suche ohne Vorwissen sinnlos ist. Aber natürlich ist es jedem (bzw. seinem Gewissen) überlassen, wie weit er/sie bei der Lösungsfindung geht.
  • Wer als erster die gesuchten Liedzeilen in die Kommentare schreibt, gewinnt. Da die Anzahl der Zeilen aufgrund von nicht eindeutigen Zeilenumbrüchen schwierig ist, kann auch eine Lösung gewinnen, die nicht alle bwz. ein paar mehr Zeilen enthält. Dabei behalte ich mir das letzte Wort vor, denn sonst würde auch der komplette Text zählen.
  • Solange die Lösung noch nicht gefunden wurde, gibt es in unregelmäßigen Abständen neue Hinweise.
  • Dem Gewinner werden einige aussortierte CDs und DVDs aus meiner Sammlung angeboten. Alternativ ist es möglich, dass ich dem Gewinner zwei Songs in digitaler Form aus meiner Sammlung zukommen lasse. Es soll sich jedoch keiner von dem drohenden Gewinn abhalten lassen, mitzumachen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

33 Gedanken zu „Liedzeilen-Quiz #33“

  1. Das Postpunk-Rätsel wurde gerade gelöst. Deines jetzt auch!

    They don`t know what`s going on
    Too proud to turn around
    He`s gone
    Don`t turn around

    „Don’t turn around“ von Deiner Lieblingsband Ace of Base

  2. Die erste Idee – American Bad Ass von Kid Rock –, die mir kam, wird’s wohl kaum sein, zumal’s nur eine Variante eines Film-Titels enthält, also warte ich mal ab…

  3. Markus, das ist der richtige Film, aber ich meine den Anfang davon.

    Postpunk, die Asse haben hier nix zu suchen! Aber du liegst mit der Auswahl der Band zumindest geographisch richtig.

    cimddwc, genau: der Filmtitel hat hiermit nix zu tun!

  4. Die heißen ja echt „Ace of Base“ und nicht „Ace of Bass“.
    Spricht man beides gleich aus und letzteres ist doch viel cooler, hm…

  5. Sind wir also direkt in Schweden oder anderswo in Skandinavien? (Wenn wir nicht grad in Deutschland am PC sitzen, haaa haaa.)

  6. Habe gerade alle bekannten Bands aus Schweden überprüft, den Tipp mit dem Namen konnte ich bei keiner finden.

  7. David, ich denke diese Namensgeschichte ist auch nur in Schweden bzw. Skandinavien wirklich bekannt (guck doch mal bei Wikipedia Schweden 😉 ) und vielleicht hat sich der internationale Name mittlerweile auch dort durchgesetzt.

    Postpunk, nein, gebrüdert wird hier nicht!

  8. Wind me up
    put me down
    start me off and watch me go
    I’ll be running circles around you sooner than you know

    Jerk it out – Caesar’s palace

  9. Oho, die Gleichzeitigkeit hier wieder :mrgreen:

    Postpunk hat eindeutig gewonnen mit der richtigen Band, dem richtigen Song und den richtigen Zeilen!

  10. Wusste nicht, dass die aus Schweden kommen. Wusste ehrlich gesagt auch gar nicht, wie die Band zu dem Song überhaupt heißt.

  11. Postpunk, noch das obligatorische :clap: :clap:

    cimddwc, sowas wäre an dieser Stelle eher ungewöhnlich und unwahrscheinlich, da ich die nämlich alle gar nicht kenne :mrgreen:

    David, ich wusste bis heute morgen auch nicht, dass die aus Schweden kommen (dachte eher Australien), aber die Band kenne ich schon, da ich das Album habe (sehr empfehlenswert! Besonders „Only You“).

  12. Falls hier noch jemand liest: ich habe mal wieder Lust, ein Rätsel anzubieten, bin gerade noch anderweitig beschäftigt. Jemand Interesse?
    18 Uhr bei mir?

Kommentare sind geschlossen.