Handy-Test: LG Secret KF750 (Teil 2: Multimedia-Funktionen)

Hinweis: Für den folgenden Testericht wurde mir das zu testende Handy unentgeltlich zur Verfügung gestellt und ich darf es behalten. Der Bericht spiegelt trotzdem nur meine eigene Meinung wider und wurde nicht beeinflusst.

Nach der Vorstellung der Standard-Funktionen geht es heute um die Multimedia-Extras, die wohl für Viele ein wichtiger Faktor beim Kauf eines neuen Handys sind. Das LG Secret hat da einige „Herausstellungsmerkmale“ und die stelle ich nun vor.

5-Megapixel-Kamera

Das ist eine unglaubliche Auflösung, die in einem so kleinen Ding untergebracht ist (Bildgröße bis 2592×1944). Um damit ordentliche Bilder zu machen, gibt es auch einige Einstellmöglichkeiten (Größe, Aufnahmemodus, Helligkeit, Weißabgleich, ISO etc.). Die Option Aufnahmemodus gibt es überraschenderweise zweimal (einmal für Programme wie Portrait, Landschaft etc. und einmal für Extras wie Serie, Rahmen und Musikvideo, wo man Sounds unterlegen kann).

LG Secret-Foto: ReliefEs gibt außerdem einige Spielereien, wie z.B. Negativ, Sepia oder Reliefaufnahmen (siehe Beispielfotos), man kann die geschossenen Bilder bearbeiten (zuschneiden, Elemente hinzufügen) und gleich versenden (Nachricht, E-Mail, Bluetooth, Blog – auf Letzteres komme ich später nochmal zurück). Schön ist, dass man nicht nur mit dem Kamerabutton an der Seite, sondern auch mit dem OK-Button auf dem Touchpad auslösen kann. Dadurch ist das Auslösen viel einfacher und die Wackelgefahr ist reduziert.

Die Einstellungen sind gut zu erreichen, die häufigsten (Blitz, Makro) mit nur einem Touch. Der Blitz ist ok für eine Handykamera und auch sonst sind die Fotos recht ordentlich. Natürlich kann sie meine DSLR nicht ersetzen, doch hat sie den entscheidenden Vorteil, dass sie (fast) immer dabei ist.

LG-Secret-Foto: NegativDie Kamera kann auch Videos aufnehmen und zwar im avi-Format, was garantiert, dass sie ohne Umwandlung von allen Standard-Playern wiedergegeben werden können. Einmalig ist auch die Möglichkeit, Videos schneller oder langsamer aufzunehmen und/oder nachträglich zu ändern. Die Bearbeitungsmöglichkeiten sind überhaupt erstaunlich, man kann das Video zuschneiden, mit Text, Sound, Bildern oder anderen Videos überlagern und Fade in/Fade out-Effekte einfügen. Die bearbeitete Datei kann optional unter einem neuen Namen abgespeichert werden. Um sich das besser vorstellen zu können, habe ich da mal was vorbereitet:

[local /wp-content/uploads/2008/07/lg_video_orig.avi Originial]
[local /wp-content/uploads/2008/07/lg_video_bearb.avi Bearbeitet]

Die Auflösung geht bis 640×480 und die Aufnahmelänge ist allein durch den freien Speicherplatz begrenzt. Dazu später mehr.

Musikplayer

Dies ist ein für mich sehr wichtiger Punkt, denn erstens hatte ich vorher ein sog. Walkman-Handy (SE w810i) und zweitens habe ich einige Ansprüche an mp3-fähige Geräte. Positiv fällt sofort auf, dass der Kopfhörer zweigeteilt ist, d.h. man kann normale 3,5mm Klinkenstecker nutzen. Angeschlossen an ordentliche Boxen sorgt das Secret für ordentlichen Hörgenuss; der eingebaute Lautsprecher dagegen klingt etwas blechern.

Doch zuerst muss die Musik auf das Handy kommen. Das Übertragen der Dateien erfolgt entweder über Dateitransfer (USB, Bluetooth) oder über die mitgelieferte Software LG PC Suite. Ich habe beides ausprobiert, denn die Suite funktioniert nur mit Windows XP und Vista. Das Übertragen ging für ein Handy vergleichsweise flott, wenn auch nicht vergleichbar mit einem normalen mp3-Player.

Die Songs sind per Tag erreichbar (Künstler, Album, Genre) und es können Playlisten angelegt werden. Die Anzahl Songs pro Playliste ist auf 100 begrenzt und Playlisten können nur im Handy oder mit der LG Suite angelegt werden, was ein bisschen nervig ist. Ich wollte mir die Fitzelarbeit sparen und eine eigene Playlist mit den gewünschten Songs per Editor erstellen, aber leider wurde das Format nicht erkannt.

Das Problem mit der Musiksoftware ist, dass nur Songs im internen Speicher „gesehen“ werden. Ich habe mir extra eine 4GB-Speicherkarte für Musik (und Bilder) zugelegt, doch organisieren kann ich die Songs darauf nicht. Auch andere Musiksoftware erkennt nur den internen Speicher. MediaMonkey, Windows Media Player und RealPlayer können mit dem KF750x Music Sync Player sychronisiert werden, während iTunes das Handy ignoriert. Weiterhin werden die Songs auf der Speicherkarte in einer langen Liste angezeigt und nicht als in Ordnern sortiert. Das macht das Hinzufügen zu Playlisten sehr mühsam und ich hoffe, dass da bei einem Firmware-Update nachgebessert wird.

LG PC Suite ScreenshotDie Musikverwaltung mit der LG PC Suite ist ganz gut gelöst, doch das Starten des Programms ist langwierig. Die Suite möchte ein Musikverwaltungsprogramm ähnlich wie iTunes sein, doch das ist in meinen Augen Quatsch, denn wer ernsthaft Musik hören möchte, hat schon ein Programm dazu und die Suite sollte besser anständige Synchronisationsmöglichkeiten bieten. Wie im Screenshot zu sehen, können auch Podcasts abonniert und zum Telefon übertragen werden. Letzteres hat bei mir aber nicht geklappt.

Der Kopfhörer ist gleichzeitig ein Radioempfänger (GEZ-pflichtig!), aber wie zu erwarten ist das nur für wirklich starke Signale brauchbar. Das habe ich bisher bei allen solchen Miniempfängern erlebt und würde darüber nie Radio hören.

Insgesamt ist das Handy also eine gute Alternative um einfach Musik zu hören, wenn man keinen zusätzlichen mp3-Player hat bzw. nutzen möchte und keine allzu hohen Ansprüche an die Verwaltung der Songs stellt.

Speicherkarte

Wer nun ganz viel Musik hören möchte und/oder Bilder und Videos macht, kommt bei knapp 100 MB internem Speicher sehr schnell an die Grenzen und sollte auf jeden Fall die Möglichkeit einer Speicherkarte nutzen (nicht mitgeliefert).

Wie schon gesagt, werden leider alle Dateien in einer langen Liste angezeigt und nicht in einer Ordnerstruktur, was bei vielen Dateien sehr unübersichtlich ist. Außerdem dauert das Anzeigen relativ lange, da erst die benötigten Informationen zu allen Dateien geladen werden müssen.

Bewegungssensor und Fingerpad

Eine wirklich nette Spielerei ist der eingebaute Bewegungssensor, der bisher nur für Spiele eingesetzt wird, aber Potential für mehr bietet. Die M-Toys funktioniert so, dass die Bewegungen des Handy zum Spielen verwendet werden, z.B. zum Schlagen eines Baseballs, Werfen einer Angel oder Navigieren durch ein Labyrinth. Wer sich das mal genauer anschauen möchte, sollte sich dieses Video beim LGblog anschauen.

Des Weiteren gibt es das Fingerpad, das den gesamten Bildschirm in einen berührungsempfindlichen Sensor verwandelt. Leider sind damit (bisher) nur fünf Anwendgungsbereiche (eingeschränkt) bedienbar: Musik, Foto, M-Toys, Dokumente und Radio. Die Bedienung des Musikplayers macht so richtig Spaß und mir als iPod-Verweigerer würde es nicht auffallen, wenn die Apfel-Produkte viel besser zu bedienen wären.

So, da dies nun wieder ein sehr langer Text geworden ist, werden die Organizer- und Internetfunktionen auf einen weiteren Beitrag ausgelagert.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

19 Gedanken zu „Handy-Test: LG Secret KF750 (Teil 2: Multimedia-Funktionen)“

  1. Uh! Ich wollte das letzte Handy von LG unbedingt haben, das Chocolat. Aber das gabs da dann schon nicht mehr bei T-Mobile 🙁
    Naja, mein jetziges ist auch cool

  2. He, du machst dich noch gut als Mobile-Reviewer 🙂 Wirklich informativ. Und die Filmaufnahmen sind ja ganz ok für ein Handy.

    Ist da ein richtiger Blitz drin oder nur eine LED, die bei Bedarf leuchtet?

  3. Besten Dank, Paddy 🙂

    Bei der Kamera ist leider kein normaler Blitz dabei, aber die LED-Lampe ist recht ordentlich.

    Schaps, vielleicht hast du mit dem Secret mehr Glück, das ist ja erst zwei Monate alt.

  4. Unzwar hab ich folgendes Problem bei mir wir das Gerät beim Suite 2 als angeschlossen angezeigt jedoch wen ich auf Musik gehe wird es als nicht angeschlossen angezeigt kann mir jmd da bitte weiter helfen .

  5. David, du musst im Handy einstellen, welche Verbindung du machen willst:
    – Handy vom PC trennen
    – Menü -> Verbindungen -> USB-Verbindung auswählen
    – Musik-Synchr. auswählen
    – Handy per USB mit dem PC verbinden
    Voilà!

  6. Ich hab das Handy seid einer Woche und ich bin begeistert, da es so viele Funktionen hat und so gut ausgestattet ist, auch wenn das Menu erst mal ein bisschen ducheinander erscheind (ich brauchte teilweise ein wenig Zeit um etwas zu finden) hat es mich durch das Design und eben der Technik überzeugt.
    Die Kamera knippst ganz gute bilder und telefonieren kann man damit auch noch was will man mehr^^.
    Der Text ist sehr informativ 😉 , da hab ich schon ganz andere gelesen….gut gemacht!

    PS das mit den videos ist gut.

    MFG Mo6

  7. Hallo Zusammen,
    habe jetzt 2 Tage versucht LG Suite zum Laufen zu bringen – leider erfolglos. Die Software von der CD war erst mal schrott -ein Download half weiter, aber einer Syncronisation mit dem Outlook funktioniert nicht. Die LG Hotline is useless :motz: . Ich bin in einem Firmennetzwerk und bekomme immer eine Client Fehlermeldung, allerdings vom LG-Manager.Sobald ich bei den Einstellungen (LG Suite) auf erweiterte gehe um den Kontakt- und Kalenderordner anzuwählen geht das Chaos los. Wer kann helfen :help: ?
    P.S. Ich war treuer Nokia User da gibt es nie solche Probleme.

  8. Hallo und willkommen, Road Captain. Die Synchronisation mit Outlook habe ich nicht probiert, da ich das nicht benutze.
    Hast du auf dem Handy die richtige USB-Verdbindung eingestellt?

    Ansonsten würde ich dich auf das LG Secret-Forum verweisen. Dort kann man dir sicherlich besser helfen, als ich dir mit meinem Unwissen.

  9. heey
    ich habe das handy seit einer woche
    ich bin eingentlich recht zufrieden, nur wie ich die bilder von meinem handy auf meine pc lade kapier ich nicht ganz
    kann mir vllt jemand weiter helfen
    danke schon mal 😉

  10. Hallo blah=) Fotos vom Handy auf den PC werden entweder per Bluetooth oder USB-Kabel übertragen.
    – Bluetooth (wenn PC darüber verfügt): Bild auf Handy aufrufen und per Option an PC senden. Evtl. müssen sich die Geräte vorher erkannt haben
    – USB: im Handy die richtige USB-Verbindung einstellen, verkabeln und vom PC aus auf den Handyspeicher zugreifen.

    Beide Methoden sind im Handbuch erklärt.

  11. Ich habe mir auch das schicke LG KF 750 secret zugelegt und bin total zufrieden damit. Nur leider möchte ich ein paar alte vorinstallierte Standardbilder von meinem alten LG C2200(wütend, traurig, etc.) auf mein neues KF 750 speichern, weiß nur leider nicht wie! Ich kann sie zwar als SMS schicken, kann aber auf die Bilder nicht zugreifen, geschweige denn speichern. Gibts da ne Möglichkeit? :help: ❓

  12. Hallo Sabine. Wie möchtest du die Bilder denn übertragen? Per Bluetooth? Normalerweise werden Dateien entsprechend des Typs im Ordner „Bilder“, „Dokumente“ etc gespeichert.

  13. Hallo Julia L49!

    Eigentlich wollte ich es mir sehr einfach machen und hab mir die „Bildnachrichten“ per SMS an meine eigene Handy-Nr. geschickt und dachte ich kann sie dort extrahieren, aber leider kann ich nur die Nr., die E-mail Adresse, etc. extrahieren. Beim C2200 ging bei Extrahieren auch die Bildnachricht unter „meine Bilder“(Standard)-beim KF 750 leider nicht. Gibt es da überhaupt vorinstallierte Bildnachrichten, die ich als SMS versenden kann, oder erkennt er nur Text als SMS und diese Bildnachrichten dann nur noch als MMS?

  14. Hmm, bei SMS Bilder verschicken? Damit habe ich mich nie beschäftigt (und auch MMS habe ich noch nie verschickt, weil ich das für Geldverschwendung halte).

    Laut Menüeintrag beim Verfassen von Nachrichten ist das Einfügen von Bildern, Tönen, Symbolen, Vorlagenn und Emoticons (= Smileys) möglich. Ob das dann allerdings als SMS oder MMS verschickt wird, weiß ich nicht.

  15. hallo habe ein problem mit dem kf 750 weiß nicht wie ich diese verbindung zu pc-siute hin bekomme kann mir da einer helfen wäre echt cool mfg

  16. trance, woran genau hakt es? Hast du in den Verbinungseinstellungen angegeben, dass die USB-Verbindung „USB-Datendienste“ sein soll?

    Menü – Verdindung – USB-Verbinding – USB-Datendienste

    Danach das Handy per USB-Kabel an den PC anschließen.

  17. Hallo,
    wie kann ich mit dem LG KF750 Videoaufnahmen verschicken. Habe es schon mehrmals versucht und selbst bei einer Aufnahme von nur 2 sekunden bekomme ich angezeigt max. Nachrichtengröße erreicht. Kann mir da jemand weiter helfen?

  18. Hallo Kosmo, da weiß ich leider nicht weiter. Am besten versuchst du es mal im LG-Forum oder im LG-Blog.

    Evtl. liegt es an deinem Provider bzw. Vertrag, d.h. T-Mobile oder 02 oder wer auch immer erlaubt nur eine bestimmte Dateigröße bei deinem abgeschlossenen Vertrag.

Kommentare sind geschlossen.