iTunes Store = Garant für Herzinfarkt

Viele Leute lieben dieses doofe Programm ja heiß und innig und es mag seine Vorteile haben, aber ich werde damit nicht warm bzw. stehe regelmäßig vor dem Herzinfarkt. Ich habe iTunes nur wegen dem Store installiert (sonst nutze ich MediaMonkey). Doch da genau liegt das Problem. Zwei Beispiele, die mich in den letzten Tagen aufgeregt haben[1].

Wo sind die Empfehlungen hin?

Die sind weg! Meine vormals einizige Quelle, um neue kaufenswürdige Alben zu entdecken ist seit einigen Monaten im Redesign-Nirvana verschwunden! Auch Dees ausführliche Hinweise (besten Dank dafür!) halfen nicht weiter, denn ihre Vorschläge

1. Meine Updates: Wenn du das mal bei einem Künstler aktiviert hast, wirst du über dort diesen und ähnliche Künstler auf dem Laufenden gehalten.

2. Der Einkaufswagen zeigt dir ähnlich wie bei Amazon an, was andere Leute noch gekauft haben, die die selben Sachen gekauft haben, die du im Einkaufswagen hast.

3. Empfehlungen basierend auf deiner Musik-Bibo kriegst du durch Einblenden des Mini-Stores.

waren nicht das, was ich suchte. Was ich eigentlich gesucht habe: „Früher“ gab es mal eine Liste „persönlicher Empfehlungen“ auf der Startseite des Stores, die mittlerweile von TOPAKTUELL (ein Wort?!?) ersetzt wurden. Was interessiert mich dieser Blödsinn? Ich will wissen, was ICH mir evtl. kaufen möchte! Dee, das „speziell für Sie“ habe ich nicht gefunden! Kannst du (oder ein anderer kompetenter Nutzer des iTMS) mir das nochmal erkären?

Hinweis auf Ausland blockiert alles!

Und wenn ich sage alles, dann meine ich ALLES! Vorhin schaute ich mal Dr. Horrible’s Sing-Along Blog: Act I vorbei (via) und wollte keine wertvolle Arbeitszeit verschwenden und klicke auf den Button „Download on iTunes“. Was erwartet mich beim Öffnen des Programms:

Ihre Anfrage konnte nicht bearbeitet werden.
Der von Ihnen angeforderte Artikel ist zur Zeit nicht im deutschen Store erhältlich.

So weit, so gut. Das Problem war, dass der OK-Button nicht funktionierte und iTunes nicht geschlossen werden konnte (im Kontextmenü in der Taskleiste war die einzige anwählbare Option „Ton aus“) und da das Fenster im Vordergrund war, konnte nicht mal der Taskmanager verwendet werden, um iTunes abzuschießen. Das treibt den Puls ganz schön in die Höhe, der Kopf knallt auf die Tischplatte und die Kollegen haben die Idee, dass eine Webcam auf meinereiner sicherlich viel Publikum anziehen würde.

Nun habe ich das Glück mit zwei Monitoren zu arbeiten und mit dem Trick des Verschiebens (man lernt jeden Tag dazu!) das Problem gelöst werden konnte. Aber wer hat schon so viel Glück? Tipp: NIEMALS auf fremden Seiten den iTunes-Link anklicken, das könnte ganz schnell zum Gesundheitsproblem werden!

So, das musste mal gesagt werden! Wer noch weitere Horrorstories beisteuern möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Von Verteidigungsschriften für das Mistvieh bitte ich aber abzusehen.

  1. Dank dem lieben Basti bin ich im Besitz eines Gutscheins und wollte den einlösen. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

5 Gedanken zu „iTunes Store = Garant für Herzinfarkt“

  1. Na, was macht die Tischplatte?! Es tut mir echt leid, dass dir der Store offensichtlich starke körperliche und seelische Schmerzen bereitet!

    Also, der „Speziell für Sie“-Bereich ist im Musik-Bereich zu finden (vorausgesetzt, er ist eingschalten.

    iTunes-Store betreten. Auf der Hauptseite mal nach ganz unten scrollen und schauen, ob sich unter dem Auswahlfeld für das Land noch eine Option „speziell für Sie einschalten“ befindet.

    Wenn eingeschaltet, bitte in den Musik-Bereich wechseln. Ganz oben, linke Spalte, wo Musik, TV-Sendungen, Musikvideos usw. steht.

    Im Musik-Bereich befindet sich der „Speziell für Sie“-Bereich in der mittleren Spalte relativ weit unten. Da kann man dann noch mal auf die Überschrift klicken, et voilà!

  2. :hurra: :hurra: :hurra: Da ist es! Die Option war schon eingeschaltet und deshalb habe ich es nicht gefunden gestern…

    Aber warum haben die Dusseln von Programmierer das so versteckt? Hätte man ja drauf hinweisen können, dass da umgebaut wurde. :motz:

    So, ich geh mal shoppen dupdidu!

  3. Ja im Zuge der vielfältigen Umgestalltung des Stores ist es nicht mehr so weit her mit der Usabilty! Schade eigentlich, immer mehr anbieten und dabei die Übersicht vernachlässigen ist sonst nicht so Apple Ding!

    BTW I LOVE ITUNES!

  4. einfach musikinstrument in die hand nehmen uns selbst musik machen…
    …oder mann nehme diesen grinser: :clap:
    und stelle sich die musik die er mach einfach vor. daraus kann man sich dann noch ein musikvideo basteln, man nehme den hier: :hurra: und den :kopfwand: und noch ein paar andere und denke sich eine geschichte aus zu der klatschmusik und stelle sich das video mithilfe der anderen smileys vor 😆

Kommentare sind geschlossen.