Song des Tages: Kaiser Chiefs – You Want History

Gestern abend waren die Kaiser Chiefs bei der Campus Invasion in Jena (Fotos) und dort haben sie einen neuen Song vorgestellt: You Want History. Das Album wird im September kommen und von Mark Ronson produziert. Ich kann es kaum erwarten, denn der Song klingt zwar zunächst ungewohnt poppig, kriegt dann aber die Kurve und erinnert sehr an die frühen B-Seiten, die mir sehr, sehr gut gefallen.

Um den Song hier zu präsentieren, bin ich auf Video-Suche gegangen, da die Kaisers den Song schon seit einem halben Jahr bei diversen Live-Auftritten vorgestellt haben, doch eine richtig gute Aufnahme gab es nicht. Das folgende Video ist ok hinsichtlich Sound- und Videoqualität, so dass man einen Eindruck vom Song bekommt:

Alternativgeschichte

Und zum Vergleich, dass der Song wirklich an die alten B-Seiten erinnert (z.B. Less is more), hier meine imeem-Playliste aller KC-B-Seiten in chronologischer Reihenfolge (plus einige Coverversionen):

Kaiser Chiefs B-Sides (Direktlink für registrierte Nutzer)

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

2 Gedanken zu „Song des Tages: Kaiser Chiefs – You Want History“

  1. Wow! Schon im September das nächste Album. Die Jungs verwöhnen uns ja regelrecht. :mrgreen:

    Mmmm, die Aufnahme ist ziemlich bescheiden, das hört sich irgendwie nach Depeche Mode an, finde ich! Aber egal, eine Einschätzung verschiebe ich mal, bis ich die Studioversion des Titels in CD-Qualität gehört habe.

    Ein Pflichtkauf wird das Album aber auf jeden Fall!

  2. Jepp, ich werde mir das Album sicherlich ungehört vorbestellen.
    Vielleicht wird der Auftritt ja demnächst bei MTV wiederholt oder sie stellen es online zur Verfügung. Beides ist zwar unwahrscheinlich, aber immerhin nicht unmöglich.
    Es sind übrigens nur Videos bei YouTube verfügbar; eine Suche mit Ausschluss dieser Quelle lieferte keine Ergebnisse.

    Nachtrag: hab ein Video gefunden, wo man zwar wenig sieht (weite Entfernung von der Bühne), aber der Sound ist annehmbar (habe es im Beitrag ausgetauscht).
    Der Song klingt nach mehrmaligem Hören richtig gut. Bei den verwandten Videos ist “Never Miss A Beat” dabei, der ebenfalls recht vielversprechend klingt.

Kommentare sind geschlossen.