Liedzeilen-Quiz #19

Willkommen zu einer neuen Ausgabe des Liedzeilen-Quiz. Nach einem kurzen Ausflug in die 70er letzte Woche, kehren wir heute wieder in den sicheren Hafen der letzten 30 Jahre zurück. Wer zum ersten Mal dabei ist, kann am Ende des Beitrags die Regeln nachlesen.

  • Das Ziel des Ausflugs würde ich auch gerne mal besuchen, wenn die Bedeutung auch irrelevant ist im Zusammenhang des Songs. Der Grund der Reise versteckt sich in der Beschreibung des Mitreisenden. (5 Zeilen).
  • [nach 1 ½ Stunden] Songtitel und Albumname stimmen überein und der Sänger ist der breiteren Öffentlichkeit wohl eher als die songschreibende Hälfte eines Gesangsduos bekannt.
  • [am nächsten Tag] Nach weiteren Tipps in den Kommentaren (danke Postpunk) ist der Interpret leicht zu erraten. Das Album ist besonders durch seine (süd)afrikanischen Einflüsse bekannt und wurde zum erfolgreichsten Album für den Künstler.

Auflösung: Gesucht war Graceland von Paul Simon vom gleichnamigen Album und nach ewigen 42 Stunden konnte Dee auflösen. Zwar waren es nicht die gesuchten Zeilen

My travelling companion is nine years old
He is the child of my first marriage
But I’ve reason to believe
We both will be received
In Graceland

Aber ich will man nicht so sein. Der Song jedenfalls ist einfach nur genial und deswegen könnt solltet Ihr nun den Text lesen und den Song anhören bei Last.fm (Auschnitt) oder bei YouTube (komplett).

.
.
.

Die Regeln

  • Zu erraten sind bestimmte Liedzeilen, die von mir umschrieben werden. Die Umschreibung enthält Hinweise auf Interpret, Album und Songtitel und auf die entsprechenden Textzeilen, damit es eindeutig wird.
  • Zur Absicherung der Lösung darf diese per Suche überprüft werden. Die Fragen sind hoffentlich so formuliert, dass eine Suche ohne Vorwissen sinnlos ist. Aber natürlich ist es jedem (bzw. seinem Gewissen) überlassen, wie weit er/sie bei der Lösungsfindung geht.
  • Wer als erster die gesuchten Liedzeilen in die Kommentare schreibt, gewinnt. Da die Anzahl der Zeilen aufgrund von nicht eindeutigen Zeilenumbrüchen schwierig ist, kann auch eine Lösung gewinnen, die nicht alle bwz. ein paar mehr Zeilen enthält. Dabei behalte ich mir das letzte Wort vor, denn sonst würde auch der komplette Text zählen.
  • Solange die Lösung noch nicht gefunden wurde, gibt es in unregelmäßigen Abständen neue Hinweise.
  • Dem Gewinner werden einige aussortierte CDs und DVDs aus meiner Sammlung angeboten. Alternativ ist es möglich, dass ich dem Gewinner zwei Songs in digitaler Form aus meiner Sammlung zukommen lasse. Es soll sich jedoch keiner von dem drohenden Gewinn abhalten lassen, mitzumachen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

22 Gedanken zu „Liedzeilen-Quiz #19“

  1. Ach das ist das mit dem Wohnsitz des Typen der den gleichen Vornamen hat wie der Sänger des Dr. House Liedzeilen Quiz?

    Noch jemand da zum Lösen?

  2. Richtig erkannt! (oh neuen Gravatar in den letzten Stunden zugelegt?!?!)

    Möchtest du lösen oder dem Rest der (zahlreichen) Leserschaft eine Chance geben?

  3. Mir ist leider der Text, Titel und Interpret just in dem Augenblick entfallen als der neue Gravatar wirksam wurde.

    Schön ist er nicht, aber abmahnsicher! Den Gravatar meine ich natürlich!

  4. Oha, da hat der Bowie-Gravatar doch glatt dein Erinnerungsvermögen mit ins Grab genommen 😀 Aber ich finde den neuen auch hübsch.

    An alle anderen: Jungs und Mädels, so schwer ist das nicht!

  5. Falls niemand mehr da ist, könnte vielleicht auch einer der minütlich vorbeiziehenden Suchmachinen-Spider versuchen zu lösen?

  6. Pffft, hier gibt es keine Spinnen!

    Aber mir fiel gerade eben eine wahnsinnig tolle neue Variante der CD-Sortierung ein und es juckt mich, nach Hause zu rennen und ein Durcheinander im Wohnzimmer zu veranstalten. Nebenbei könnte ich das gesuchte Lied hören, was sich nämlich sehr gut zu Aufräumarbeiten eignet!

    Es dürfen durchaus Lösungsvorschläge gemacht werden! Leider ist es mir morgen Vormittag wahrscheinlich nicht möglich, online zu sein, aber das soll keinen von einem Lösungsversuch abhalten.

    Vielleicht kann der Postpunk ja Hilfestellungen geben und den möglichen Gewinner küren?!?

  7. Du meinst autobiografische Sortierung der CDs? Cool!

    Gut einen Tipp werde ich mir noch überlegen! Das Küren des Siegers / der Siegerin ist aber natürlich Deine Aufgabe!

    Machen wir es einfach: Seine Frau singt ihm bestimmt immer vor „was sie ist“! Und die Lieder des Duos, dessen komponierender Teil er war, werden grundsätzlich auf jedem Kirchentag zum Besten gegeben. Und zu meinem Leidwesen auch in belebten Fußgängerzonen! Sein Mitmusiker sah früher übrigens aus wie ein Pudel!

    Ich denke, ich bin nicht dazu geeignet, Tipps zu geben!

  8. Wenn sich Postpunk schon so graziös zurückhält, sollte ich vielleicht auch nicht gleich mit der Lösung herausplatzen. :mrgreen:

    (Gestern hatte ich übrigens nur kurz Zeit, vorbeizuschauen…)

  9. So, da bin ich wieder :mrgreen:

    Besten Dank, Master Postpunk für das Hüten des Hauses!

    Andreas, du hast es also auch mittlerweile rausgefunden…

    Jetzt sind die Anderen gefragt! Leute, so schwer kann das nicht sein. Zumindest den Interpreten sollte man jetzt kennen. Und das Ziel (der Songtitel) sollte zumindest Frau Ela und Herrn Dandu namentlich bekannt sein.

  10. zwei seltene Bon Jovi Songs??? Haben will! 😆

    Gut, ich möchte lösen:
    Song: Graceland
    Interpret: Paul Simon

    Jetzt müssen nur noch die Zeilen stimmen:
    „I’m going to Graceland
    For reasons I cannot explain
    There’s some part of me wants to see Graceland
    And I may be obliged to defend
    Every love, every ending“

  11. Yay! Nach nur 42 Stunden wurde endlich gelöst :mrgreen: :clap:

    Die Zeilen stimmen nicht ganz, aber trotzdem bist du die stolze Gewinnerin!

  12. Naja, aber ich hab ja explizit „Mitreisender“ gesagt und da ist es zu „traveling companion“ nicht weit. Paul Simon hat den Song nach seiner gescheiterten Ehe geschrieben und im Song heißt es „child of my first marriage“, was ich als Grund interpretiert habe…

  13. Ah Graceland… da wäre ich nicht drauf gekommen. Wobei nicht nur der Song genial ist, sondern auch das gesamte Album. Nicht ohne Grund gehört das Album „Graceland“ (übrigens eine meiner ersten CDs) zu einem meiner Alltime Favorites. Umso verwunderlicher, das ich da nicht auf die Lösung gekommen bin. :kopfwand:

  14. Ich möchte mich noch erklären:
    Das mit dem Mitreisenden habe ich schon gesehen. Aber der Mitreisende beschrieb ja nix (weil wegen „Beschreibung des Mitreisenden“). Und dann habe ich überlegt, ob der Vortragende dann vielleicht der eigentliche Mitreisende sei und da bin ich auf diese Zeilen gekommen… :irre:

    Ich habe also deine Worte missinterpretiert und gebe mich geschlagen. 😥 😆

Kommentare sind geschlossen.