Wie geht es weiter mit dem CD-Projekt 2008?

Anfang Januar startete ich das CD-Projekt 2008, wo ich einerseits bis 1. April keine/wesentlich weniger CDs kaufen durfte und andererseits die CDs, die ich besitze, intensiver höre. Das Hören habe ich ausgebaut zu einer Artikelserie mit Albumkritiken (erster Beitrag) und das Kaufverbot habe ich einigermaßen eingehalten (Ausnahme).

Der 1. April ist nun schon eine Woche vorbei und die Frage ist, ob ich seitdem neue CDs gekauft habe und die eindeutige Antwort lautet JA! Bevor jetzt von Rückfall die Rede sein kann, werfe ich ein, dass ich in den vergangenen Monaten eine „Zu Kaufen-Liste“ angelegt und jedes Album vorher gründlich Probe gehört habe.

Hier eine kurze Übersicht über die CDs mit jeweils einem Hinweis, wie ich auf das Album gekommen bin.

Daneben habe ich mir noch ein paar Singles und einzelne Songs als Download zugelegt, wo ich nicht widerstehen konnte.

  • Singles von den Arctic Monkeys: I Bet You Look Good On The Dance Floor, When The Sun Goes Down, Leave Before The Lights Come On, Brianstorm, Fluorescent Adolescent, Teddy Picker, Matador (nur auf Vinyl und als Download), Who The Fuck Are Arctic Monkeys? (EP) (Liste der Singles)
  • Singles von Glasvegas: Daddy’s Gone, Go Square Go!, It’s My Own Cheating Heart That Makes Me Cry
  • 2 Gutschein-Songs[2]: The Indelicates – The Sequel To Peter Pan And Wendy, Tegan and Sara – Walking with a Ghost (Videobeitrag)

Und zuguterletzt gibt es noch einige Alben, die ich im Rahmen eines monatlichen Abonnements „gekauft“ habe, da die Downloads sonst verfallen wären[3]. Die Auswahl der Alben basiert auf Empfehlungen von ähnlichen Künstlern und was sich so in den verschiedenen Musikblogs angesammelt hat. Das eine oder andere Album wird sicherlich noch seinen Weg in meine Albumkritik-Serie finden (auf jeden Fall das letzte in der Liste).

  • British Sea Power – Do You Like Rock Music (Albumkritik)
  • The Apples in Stereo – New Magnetic Wonder
  • Flogging Molly – Float
  • The Mountain Goats – Heretic Pride
  • Spoon – Ga Ga Ga Ga Ga
  • Vampire Weekend – Vampire Weekend

Ja, und wie geht es nun tatsächlich weiter? Eigentlich so wie in den vergangen drei Monaten, nur dass ich jetzt ab und zu eine CD kaufe (nach reiflicher Überlegung) und die Albumkritiken werden fortgeführt.

  1. Die CD habe ich eigentlich noch gar nicht, da sie in Großbritannien, wo ich bestellt habe, erst nächste Woche erscheint. []
  2. Den Gutschein bekam ich als Ersatz, weil zwei andere Songdownloads nicht funktionierten. []
  3. Wer sowas auch mal kostenlos ausprobieren möchte, darf gerne den Affiliate-Link unter dem Beitrag anklicken. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

3 Gedanken zu „Wie geht es weiter mit dem CD-Projekt 2008?“

  1. Das neue Album von Flogging Molly ist toll. Ich nenne es auch schon mein Eigen und finde es wesentlich besser als die Letzten (auch wenn da die Meinungen auseinander gehen). Zu der Kaufentscheidung kann ich dich nur beglückwünschen. Hab ich schon erwähnt, dass sie auf’s Southside kommen?
    British Sea Power und The Mountain Goats sagen mir was, ich glaube, da muss ich mich nochmal näher mit befassen.

  2. Skandaaaaaal! Die Regeln des CD-Projektes gebrochen!

    Upps! Irgendwie wird Deine Seite nicht mehr so toll angezeigt! Ich glaube, ich habe sie kaputt kommentiert! Gerade eben wurde sie noch ordentlich angezeigt! Dann geh ich jetzt wohl unauffällig schlafen und tu so als ob nichts gewesen wäre und hebe mir weitere Kommentare für morgen, bzw. später auf!

  3. caesar, hoffentlich gehst du wirklich zum Southside :mrgreen: Berichte, Berichte, Berichte
    Von British Sea Power gibt es zwei kostenlose Downloads (schau mal in meine Albumkritik) und die Mountain Goats werde ich evtl. auch mal besprechen.

    Postpunk, das den Regelverstoß habe ich ja einigermaßen begründet (hoffentlich schlüssig) und jetzt darf ich ja wieder!

    Zum Seitenaufbau: Das ist Absicht, da heute CSS Naked Day ist (um auf Webseiten-Standards aufmerksam zu machen).

Kommentare sind geschlossen.