Liedzeilen-Quiz #15

Nach einer Woche Pause geht es wie gewohnt weiter mit dem Liedzeilen-Quiz. Ich bin versucht, dieses Mal mit dem nächsten Tipp etwas länger zu warten, damit auch denjenigen eine Chance gegeben wird, die nicht gleich um 16 Uhr reinschauen können. Aber vielleicht wird es auch sofort gelöst. Wir werden sehen. Wer zum ersten Mal dabei ist, kann am Ende des Beitrags die Regeln nachlesen.

  • Heute erfahren wir von einer weiblichen Solokünstlerin, wie ihre Elten ihr das Leben schwer machen. Der Songtitel verrät einen Ausweg aus dieser Situation. (8 Zeilen)
  • [nach 2 Stunden] Das selbstbetitelte Debutalbum der Sängerin war ein großer Erfolg, den sie leider nicht wiederholen konnte. Thematisch geht es wie im gesuchten Song meist um die Probleme der Unterschicht in den USA.
  • [nach 3 Stunden] Die im Song beschriebene motorisierte Lösung ist eher ein Zweckbündnis und es ist fraglich, ob der Plan überhaupt in die Tat umgesetzt wird. Vielleicht hilft noch der Tipp, dass der Erfolg des Songs durch das Vortragen auf der Geburtstagsfeier eines berühmten Ex-Häftlings herrührte.
  • [nach 4 Stunden] Es handelt sich hier um eine schwarze Folk-Sängerin und offensichtlicher als „motorisiert“ kann man den Songtitel nicht angeben.

Auflösung: Gesucht war Fast Car von Tracy Chapman (Text) und tief in der Nacht versuchte der Postpunk sich an der Übersetzung der gesuchten Zeilen

You see my old man’s got a problem
He live with the bottle that’s the way it is
He says his body’s too old for working
I say his body’s too young to look like his
My mama went off and left him
She wanted more from life than he could give
I said somebody’s got to take care of him
So I quit school and that’s what I did

Der Song ist wirklich fantastisch, wie überhaupt das ganze Album (für 7 Euronen bei Amazon[Partner-Link]). Leider gibt es kein Video, sondern nur den Song bei YouTube.


.
.
.

Die Regeln

  • Zu erraten sind bestimmte Liedzeilen, die von mir umschrieben werden. Die Umschreibung enthält Hinweise auf Interpret, Album und Songtitel und auf die entsprechenden Textzeilen, damit es eindeutig wird.
  • Zur Absicherung der Lösung darf diese per Suche überprüft werden. Die Fragen sind hoffentlich so formuliert, dass eine Suche ohne Vorwissen sinnlos ist. Aber natürlich ist es jedem (bzw. seinem Gewissen) überlassen, wie weit er/sie bei der Lösungsfindung geht.
  • Wer als erster die gesuchten Liedzeilen in die Kommentare schreibt, gewinnt. Da die Anzahl der Zeilen aufgrund von nicht eindeutigen Zeilenumbrüchen schwierig ist, kann auch eine Lösung gewinnen, die nicht alle bwz. ein paar mehr Zeilen enthält. Dabei behalte ich mir das letzte Wort vor, denn sonst würde auch der komplette Text zählen.
  • Solange die Lösung noch nicht gefunden wurde, gibt es in unregelmäßigen Abständen neue Hinweise.
  • Dem Gewinner werden einige aussortierte CDs und DVDs aus meiner Sammlung angeboten. Es soll sich jedoch keiner von dem drohenden Gewinn abhalten lassen, mitzumachen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

15 Gedanken zu „Liedzeilen-Quiz #15“

  1. Huch, noch keiner nen Tipp abgegeben? Warten wohl wie ich auf den nächsten Hinweis. 😀
    Solokünstlerinnen gibt es ja nun auch nicht sooo wenige. 😉

  2. Hm, von meiner Seite erstmal nicht, mangels Ideen 😕 – außer der Frage, in welchem Jahrzehnt wir uns denn heute bewegen…

  3. Ich habs mal wieder verpasst, aber nun sehe ich, dass noch gar keine Lösung da ist.

    Leider bin ich mal wieder überfragt. 🙁

    Ein weiterer Tipp vielleicht?

  4. So, Ihr Lieben, für heute bin ich weg vom Internet. Benehmt Euch und hoffentlich kommt noch einer auf die Lösung!
    Vielleicht hilft ja das nähere Befassen mit dem schwarzen, politischen Ex-Häftling.

  5. Also mit einem richtig schnellen Auto hätte ich die Lösung etwas schneller posten können!

    Tracy Chapman – Fast car

    „Aber weißt Du, mein alter Mann hat ein Problem;
    Er lebt mit der Flasche, so ist es es eben;
    Er sagt, daß sein Körper zu alt für die Arbeit ist;
    Ich sag zu ihm, daß sein Körper noch viel zu jung ist um so auszusehen;
    Meine Mutter drehte durch und verließ ihn;
    Sie wollte mehr vom Leben als er ihr geben konnte;
    Ich sagte, daß jemand auf ihn aufpassen müsse;
    Und so brach ich die Schule ab und tat das dann.“

    (wobei ich mit der Übersetzung der letzten Zeile überhaupt nicht zufrieden bin, aber ich bin zu müde um nach einer eleganteren Übersetzung zu suchen.)

  6. Ha, Andreas hat den richtigen Riecher gehabt, aber das nicht weiter verfolgt, oder?

    Und tadäääää, der Postpunk hat’s wieder gewusst! Glückwunsch!

  7. Ich hab schon noch ’ne laaaaange Liste gefunden, aber war dann auch anderweitig beschäftigt und wollte mir das für heute aufsparen, wenn denn noch die Gelegenheit bliebe…

    Glückwunsch, Postpunk, aber wozu überhaupt eine Übersetzung? 🙂 Mir gefällt da die Übersetzung von „went off“ mit „drehte durch“ eigentlich noch weniger.

  8. Ja, ich glaube das heißt einfach nur, dass sie abgehauen ist. Die letzte Zeile ist wirklich schwierig, weil das im Deutschen sehr gestelzt klingt. Vielleicht

    Also habe ich die Schule abgebrochen und es [das Kümmern] eben gemacht.

  9. @ cimddwc: das hat natürlich den nur für mich ersichtlichen Hintergrund, daß wir als dieses Lied aktuell war (öchöm!), dann und wann im Englisch Unterricht Liedtexte aus der Populärmusik übersetzen durften und ich gestern noch in meinen Ordnern von damals gesucht habe, da ich noch wußte, daß dieses Stück damals auch mit dabei war.

    Allerdings war die Kopie des Textes von damals schon so schlecht, daß ich bei 2 Zeilen noch einmal selber in meinen Englisch-Kenntnissen graben musste.

    Bzgl. „went off“ werde ich dann heute noch einmal bei Tracy anrufen.

Kommentare sind geschlossen.