Liedzeilen-Quiz #14

Schon wieder Donnerstag! Schon wieder Zeit für das Liedzeilen-Quiz. Doch bevor wir uns ins heutige Quiz stürzen, wollen wir einen kurzen Blick in den Süden (von hier aus gesehen) werfen und zwar nach Magdeburg, wo das beliebte Quizformat weiter entwickelt wurde und mit dem neuen Titel bauchfreies liedzeilen- songtext bilderätsel versehen wurde. Mittlerweile ist es gelöst, aber wer nicht in die Kommentare schaut, kann sich ja mal versuchen. Aber nur ganz kurz, denn hier geht es jetzt los beim Original Liedzeilen-Quiz. Wieder gilt, dass der Titel entweder aus den 80ern, 90ern oder den Klojahren stammt. Wer zum ersten Mal dabei ist, kann am Ende des Beitrags die Regeln nachlesen.

  • Der heutige gesuchte Titel hat zumindest klammerlich eine Längenangabe und was die Verkünder der Zeilen da alles tun und machen und sein wollen, das ist ziemlich anstrengend und kostspielig. Wieder mal alles für die Liebe. (4 Zeilen)
  • [nach 1 Stunde] Geographisch gehen wir sehr nahe an eine meiner Lieblingsstädte ran, denn erstens enthält der Albumtitel einen Stadtteil und zweitens gibt es einen Song mit gleichem Titel, dessen Interpreten wie eine Nachtclubkette heißen (der auch in dieser Stadt zu finden ist).

Auflösung: Gesucht war I’m Gonna Be (500 Miles) (Text) von den Proclaimers, das 1988 auf dem Album Sunshine on Leith veröffentlicht wurde und nochmals 1993 bekannt wurde durch den Film Benny & Joon. Den Song kennt sicherlich jeder, einfach mal das Video angucken. Besten Dank an Andreas, dass er sich trotz zurück hielt und so Josie zum ersten Mal die Auflösung beanspruchen konnte und die richtigen Zeilen lauteten

When I’m working yes I know I’m gonna be
I’m gonna be the man who’s working hard for you
And when the money comes in for the work I’ll do
I’ll pass almost every penny on to you

Zum zweiten Tipp bleibt noch zu sagen, dass natürlich 500 Miles (Video) von den Hooters gemeint war. Der gleichnamige Strip-Club (NSFW) befindet sich in der sogenannten West Port Area in Edinburgh, wo einige solche Etablissements zu finden sind.


.
.
.

Die Regeln

  • Zu erraten sind bestimmte Liedzeilen, die von mir umschrieben werden. Die Umschreibung enthält Hinweise auf Interpret, Album und Songtitel und auf die entsprechenden Textzeilen, damit es eindeutig wird.
  • Zur Absicherung der Lösung darf diese per Suche überprüft werden. Die Fragen sind hoffentlich so formuliert, dass eine Suche ohne Vorwissen sinnlos ist. Aber natürlich ist es jedem (bzw. seinem Gewissen) überlassen, wie weit er/sie bei der Lösungsfindung geht.
  • Wer als erster die gesuchten Liedzeilen in die Kommentare schreibt, gewinnt. Da die Anzahl der Zeilen aufgrund von nicht eindeutigen Zeilenumbrüchen schwierig ist, kann auch eine Lösung gewinnen, die nicht alle bwz. ein paar mehr Zeilen enthält. Dabei behalte ich mir das letzte Wort vor, denn sonst würde auch der komplette Text zählen.
  • Solange die Lösung noch nicht gefunden wurde, gibt es in unregelmäßigen Abständen neue Hinweise.
  • Dem Gewinner werden einige aussortierte CDs und DVDs aus meiner Sammlung angeboten. Es soll sich jedoch keiner von dem drohenden Gewinn abhalten lassen, mitzumachen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

9 Gedanken zu „Liedzeilen-Quiz #14“

  1. Nicht hauen, bitte, ich wüsste da einen Titel (der einzige, der mir mit geklammerter Längenangabe recht schnell eingefallen ist), bei dem es insb. um das Zurücklegen eben jener Strecke geht. Sogar 2x.

    Unabhängig davon, ob ich damit recht habe, denke ich, ich halte mich heute etwas zurück, schließlich hab ich schon 5x(?) gewonnen…

    (Dass das Buch vorgestern angekommen ist, hatte ich vergessen zu sagen, oder? Danke jedenfalls. :mrgreen: )

  2. OK, gut! Ich glaube du hast den richtigen Song erraten, v.a. die Tatsache, dass es eigentlich die doppelte Strecke ist. Aber das heißt ja, dass es lösbar ist 🙂

    Alle Anderen: ran an den Speck!

  3. jedes mal wenn ich das hier lese komm ich mir so doof vor aber ich bin bestimmt dicht dran wenn ich vermute das es irgendwas mit walk the line zu tuen haben!

  4. Basti, falls du damit den Film über Johnny Cash meinst, dann nein. Aber ein Film spielt für den Song eine Rolle (mehr im nächsten Tipp gegen 18h).

  5. Wo denn? Bzw. meinst du die ganze Stadt oder nur den Stadtteil im Albumtitel?

    Stadt: Am Anfang reicht ein kurzes e vollkomen aus! Die Problemzone ist das Ende, da einige Buchstaben verschluckt werden.

    Grmpf, wenn die Leute immer ihre Kommentare editieren! Den Stadtteil spricht man „natürlich“ mit langem (deutschen) i aus!

  6. Spontan fallen mir da 500 Miles ein …
    The Proclaimers – I’m Gonna Be (500 Miles)

    But I would walk 500 miles
    And I would walk 500 more
    Just to be the man who walked 1000 miles
    To fall down at your door

  7. Josie, du bist fast da! Die Zeilen stimmen nicht ganz :mrgreen:

    Nachtrag (nach einer halben Stunde): ich lasse das mal gelten und habe oben die Auflösung geschrieben.

    Glückwunsch, Josie!

Kommentare sind geschlossen.