Foto-Projekt 52 Thema #11: Mein Weg zur Arbeit

Projekt 52So kann es gehen, eine Woche wird geschludert und dann geht es wieder recht flott zu beim Projekt 52[1]. Denn das Thema 11 ist Mein Weg zur Arbeit und da musste ich diesmal schnell sein. Sonst habe ich die Fotos meist am Wochenende gemacht und am Sonntag veröffentlicht, doch diese Woche bin ich erstens ab Freitag nicht mehr in Greifswald und zweitens gehe ich meistens unter der Woche zur Arbeit.

Besonders angenehm ist dieser Weg, wenn die Sonne gerade aufgegangen ist und alles so wunderbar erleuchtet ist. Dann sieht man schön den Kontrast zwischen den zerbröselnden, unsanierten Häusern und den farbigen, sanierten. Klicken für größere und bessere Version [260KB]

11 Weg zur Arbeit

Leider kann man das natürlich nicht so gut einfangen, aber ich hoffe, man kann es sich einigermaßen vorstellen. Eigentlich sollten da auch keine Autos sein, da Dienstags von 8-9 Uhr Parkverbot ist (Straßenreinigung).

Neulich habe ich noch morgens ein paar HDR-Bilder gemacht, die das ein bisschen besser darstellen (Thumbnails führen zu den Bildern in meiner Galerie):

hgw_ryck hgw_museum_smooth hgw_dom_contrast

  1. Für Uneingeweihte: Es handelt sich hier um ein Fotografieprojekt, wo jede Woche ein vorgegebenes Thema bearbeitet wird. Mehr dazu unter obigem Link. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

9 Gedanken zu „Foto-Projekt 52 Thema #11: Mein Weg zur Arbeit“

  1. Ich glaubs nicht, jetzt macht sie auch noch in HDR! Bin großer Fan dieser Technik, habe aber das wünschenswerte Equipment nicht.

    Gefällt mir ausnehmend gut!

  2. Hi die Bilder find ich so gar nicht schlecht, vielleicht noch etwas am Kontrast drehen!
    Aber die letzten sind ja eigentlich keine richtigen HDR oder?
    Ein HDRI hat den Zweck, alle Helligkeitsdaten zu speichern. Durch die Unterbelichtung werden Lichtquellen gut erkennbar und durch die Überbelichtung lassen sich die Schatten besser erkennen!

    In diesem Fall würde ich sagen, sind es die sogenannten DRI Bilder, die du hier erstellt hast! „DRI dagegen ist eine derartige Umrechnung, in dem partiell Teilen des Bildes unterschiedliche Belichtungen zugewiesen werden, um so Überblendungen und Unterbelichtungen zu eliminieren“

    Finde sie sonst echt gut gelungen!

  3. Andre, das sind echte HDR-Bilder. Die sind aus jeweils drei Bildern einer Belichtungsreihe (+/-2EV und 0EV) zusammengesetzt. Beim Erstellen gibt es verschiedene Parameter, die das Bild jeweils völlig anders aussehen lassen.
    In der verlinkten Galerie gibt es auch je zwei Bilder mit unterschiedlichen Parametern. Da sieht man es dann ganz gut.

  4. Ja das du eine Belichtungsreihe gemacht hat glaub ich dir! Aber HDR macht man ja eigentlich vorwiegend bei Dunkelheit um Lichteffekte gut darzustellen!
    Aber ist ja auch egal mir gefallen die Bilder so ganz gut, persönlich würde ich sich halt eher als DRI bezeichnen!

  5. dann hättest du aber ein startsignal geben müssen, wetten das ich es getroffen hätte :kopfwand: ich habe mal in der 30. gewohnt. ich finde es schön dich in der nähe zu wissen und wie ich gelesen habe wird es immer dichter, jetzt brauch nur noch 3 min :mrgreen: lg heike

Kommentare sind geschlossen.