Happy Birthday JR

Kinners, auch wenn das der zweite Videobeitrag hintereinander ist, diese 1:46 müssen heute morgen sein, denn der gute Johnny wird 76. Letztes Jahr wurde er noch in einem Sammelbeitrag versteckt, doch heute wird gefeiert.

Mein Weg zu Johnny Cash war ein sehr langer, denn natürlich kannte ich einige seiner Songs (u.a. Ring of Fire), aber die waren uralt und danach war er eher politisch aktiv. Doch sein Comeback in den 90ern ließ mich nach und nach aufhorchen, namentlich durch Delia’s Gone und The Man Who Couldn’t Cry (grandioser Text).

Für Gänsehautgarantie empfehle ich Hurt (Video | Audio) und die folgenden Alben, die bei Last.fm auch ohne Anmeldung (fast) komplett angehört werden können:

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker