2007 musikalisch (laut Last.fm)

Andere befragten die Apfelsoftware für die Songs des Jahres, doch ich bleibe Online und frage wie schon im letzten Jahr meine Last.fm-Jahrescharts nach Künstler, Album und Titel.

Warum erst jetzt, wo das Jahr schon anderthalb Wochen alt ist? Weil die Charts erst nach Ablauf des Monats bzw. der Woche erstellt werden und ein vorheriger Abruf hätte das Ergebnis verfälscht.

Nun also zu den Top 20, die ein wenig kommentiert werden[1]. Und um die Sache ein wenig interessanter zu gestalten gibt es „bereinigte“ Charts zu den Alben.

Wem das ganze zu egozentrisch ist und wer eine Abneigung gegen Listen und Charts hat, der sollte erst gar nicht weiterlesen…

Künstler

  1. Elvis Presley (693)
  2. Elton John (662)
  3. The Redwalls (653)
  4. Bon Jovi (636)
  5. NDR 2 – Münte (530)
  6. Bruce Springsteen (477)
  7. Johnny Cash (472)
  8. The Beatles (443)
  9. Fleetwood Mac (436)
  10. Watershed (390)
  11. Bob Dylan (309)
  12. Kaiser Chiefs (301)
  13. The Who (258)
  14. Ocean Colour Scene (240)
  15. John Lennon (237)
  16. The Clash (217)
  17. Oasis (211)
  18. Billy Bragg (179)
  19. Melissa Etheridge (178)
  20. U2 (177)

Der erste Platz ist keine Überraschung, habe ich doch zu Elvis‘ 30. Todestag mehrere Tage nur den King gehört. High-Output-Künstler wie Bob Dylan und The Who verfälschen die Platzierungen ein bisschen, aber dazu kommen wir gleich.

Alben

  1. The RedwallsDe Nova (294)
  2. Kaiser ChiefsYours Truly, Angry Mob (194)
  3. John LennonWorking Class Hero (186)
  4. Billy BraggMust I Paint You a Picture? (161)
  5. The RedwallsUniversal Blues (145)
  6. Bon Jovi100,000,000 Bon Jovi Fans Can’t Be Wrong (136)
  7. Fleetwood MacTusk (108)
  8. Kaiser ChiefsEmployment (97)
    Fleetwood MacFleetwood Mac (97)
  9. Fleetwood MacRumours (87)
  10. WatershedIn The Meantime (86)
  11. Elton JohnGoodbye Yellow Brick Road (84)
  12. Jesse MalinGlitter In The Gutter (82)
  13. Jon Bon JoviBlaze of Glory (81)
  14. Mando DiaoHurricane Bar (76)
  15. The ReplacementsDon’t You Know Who I Think I Was?: The Best Of The Replacements (75)
  16. Various ArtistsWorking Class Hero: A Tribute to John Lennon (73)
  17. Bruce SpringsteenThe river (71)
  18. WatershedWrapped in Stone (65)
    Ocean Colour SceneLive: One for the Road (65)

Da hier vor allem Alben gut abschneiden, die viele Titel haben, habe ich mal die Anzahl der Titel durch die Zahlen oben geteilt und die Reihenfolge änderte sich deutlich. Die zwei Alben mit den meisten Titeln sind ganz nach hinten gerutscht und man sieht, welche zwei Bands 2007 bei mir besonders beliebt waren:

  1. The Redwalls – De Nova (22,6)
  2. Kaiser Chiefs – Yours Truly, Angry Mob (14,9)
  3. The Redwalls – Universal Blues (13,2)
  4. Kaiser Chiefs – Employment (8,1)
  5. Jon Bon Jovi – Blaze of Glory (7,4)
  6. Fleetwood Mac – Rumours (7,3)
  7. Jesse Malin – Glitter In The Gutter (6,3)
  8. Fleetwood Mac – Fleetwood Mac (6,1)
  9. Mando Diao – Hurricane Bar (5,4)
    Fleetwood Mac – Tusk (5,4)
  10. Watershed – In The Meantime (5,4)
  11. Watershed – Wrapped in Stone (5)
  12. John Lennon – Working Class Hero (4,9)
    Various Artists – Working Class Hero: A Tribute to John Lennon (4,9)
  13. Elton John – Goodbye Yellow Brick Road (4,7)
  14. The Replacements – Don’t You Know Who I Think I Was?: The Best Of The Replacements (3,8)
  15. Bruce Springsteen – The river (3,6)
  16. Ocean Colour Scene – Live: One for the Road (3,4)
  17. Billy Bragg – Must I Paint You a Picture? (3,2)
  18. Bon Jovi – 100,000,000 Bon Jovi Fans Can’t Be Wrong (2,7)

Diese Ergebnisse decken sich auch mit den vom Last.fm-Normaliser gefundenen Ergebnissen (hab das schon mal ausführlich getestet). Ärgerlich hierbei ist nur, dass manche Alben nicht gefunden werden (wie z.B. Yours Truly, Angry Mob)

Last.fm-Album-Charts normalisiert

Titel

  1. The RedwallsIt’s Alright(36)
    The RedwallsHow The Story Goes (36)
  2. Martin GallopAll the pop songs in the world (28)
    The RedwallsRock & Roll (28)
  3. Fleetwood MacMonday Morning (26)
    R.E.M.Everybody Hurts (26)
  4. The RedwallsFalling Down (25)
  5. The RedwallsHung Up On the Way I’m Feeling (24)
    Kaiser ChiefsRuby (24)
  6. The RedwallsOn My Way (23)
    The RedwallsGlory Of War (23)
  7. The RedwallsThank You (22)
    The RedwallsFront Page (22)
    The RedwallsBack Together (22)
  8. The RedwallsBuild a Bridge (21)
    Elvis PresleyAlways on My Mind (21)
  9. The RedwallsHangman (20)
    The RedwallsLove Her (20)
  10. Elvis PresleyI’m So Lonesome I Could Cry (19)
  11. The RedwallsModern Diet (18)
    WatershedWallflower Child (18)
    The RedwallsSummer Romance (18)
    The RedwallsLittle Sister (18)
    The RedwallsDon’t You Wanna Come Out (18)
    The RedwallsInto The Maelstrom (18)
    The RedwallsRobinson Crusoe (18)
    WatershedThe Best Is Yet to Come (18)
    The RedwallsYou Can’t Forget Yourself (18)
    Watershed5th of July (18)

Wenn man sich diese Liste ansieht, könnte man meinen, ich mag die Redwalls ziemlich gerne…

  1. Die restlichen Platzierungen gibt es noch unter den angegebenen Links. Allerdings werden sich die Zahlen in den nächsten Tagen ändern. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

12 Gedanken zu „2007 musikalisch (laut Last.fm)“

  1. Das Einzige Album, was ich von denen auch gehört habe ist „Goodbye Yellow Brick Road“ von Elton John. 😥

    Inspiriert durch deinen Beitrag habe ich mich auch gleich bei Last.FM angemeldet und die Software heruntergeladen. Dann habe ich noch schnell mit WinAmp zwei Playlisten erstellt (einmal „Indie“ für neuere Sachen und einmal „Classic Rock“ für ältere Sachen – nur eine grobe Unterteilung!) – und jetzt bin ich auch dabei:

    http://www.lastfm.de/user/romanmoeller/

  2. Du machst dir da ja ganz schön Mühe, eine Jahres-Musik-Bilanz zu ziehen. :gott: Cool.

    Entweder deckt sich dein Musikgeschmack nicht mit meinem, oder ich kenn‘ einfach sonst die meisten Interpreten ned.

  3. @roman
    Der Elton hat da schon ein ziemliches Meisterwerk abgeliefert! Im Booklet stehen sehr viele interessante Details zur Entstehung, das hat mich sehr inspiriert, das Album öfter zu hören.

    @Uwe
    Nur bekannt? Nicht in den eigenen Hörgängen? Darf ich mal den Tast-O-Meter zitieren?

    Deine musikalische Übereinstimmung mit Uewkes ist: Sehr niedrig
    Ihr habt ein paar gemeinsame Künstler, u.a. Bon Jovi, Chris Isaak, Bryan Adams, Sunrise Avenue, und ABBA.

    Man beachte vor allem die letzte Buchstabenkombination. Un-ver-ständ-ich!!!

    @Paddy
    So aufwändig war das auch nicht. Die Liste musste ich ja nur kopieren. Und das berechnen geht für studierte Mathematiker ja innerhalb von Sekunden 😉

    @Konna
    Du hast Recht, von meinen 20 Freunden bei Last.fm habe ich 12 erst über den Blog kennengelernt! Lass uns eine Gruppe gründen :mrgreen:

  4. Ich sage lieber „bekannt“ als „hab ich vor 3 Wochen 2x gehört“ – da bin ich frei und ungebunden an irgendwelche Erwartungen
    Was ist an der letzten Buchstabenkombination un-ver-ständ-lich?! 😥

    .o0(Gruppe? Zugehörigkeit? Da muss ein Name her, der alle anlockt!)

  5. Bei der Gruppe bin ich dabei, ist das schon fix?

    @JuliaL49: Ja, das Booklet ist sehr interessant. Neben dem Inhalt ist es vor allem auch optisch sehr gelungen, finde ich.

  6. Interessanterweise kann man seine Last.FM Liste für 2007 noch ändern, indem man einfach das Datum an seinem PC verstellt. Wobei … So interessant ist das vielleicht doch nicht! Ausser vielleicht wenn man möchte, daß die Sarah Connor CD aus den Charts rausfliegt.

  7. Oh hör mir auf mit dem Datum!!! Ich hab das mal aus Versehen gemacht, die Uhr um 2 Stunden vorgestellt und dann gescrobbelt. Nach der Rücktstellung hat last.fm gemecktert, dass die dann gescrobbelten Songs vor anderen gescrobbelt wurden und deswegen nicht gezählt werden.

    Aber so schwerwiegende Probleme wie Sarah Connor verlangen natürich ein großes Opfer! (nicht dass ich solche Probleme hätte!)

Kommentare sind geschlossen.