Neuer Fernseher: Ja oder Nein?

Fernseher kaputt und nun? Sofort einen neuen kaufen? Wenn ja, was für einen? Wenn nein, wohin mit dem ganzen Equipment?

Nachdem sich nun vor zwei Tagen mein TV-Gerät nach zehn Jahren treuen Dienstes verabschiedet hat, stelle ich mir die Frage, ob ich mir überhaupt wieder einen zulegen soll. Und in der heutigen Zeit mit Blog und so, dachte ich mir, dass diese Frage an die paar Dutzend Leser hier weitergeleitet werden könnte!

Damit die Beantwortung dieser Frage nicht einfach pauschal erfolgt, gebe ich Fakten, die bei der Entscheidungsfindung helfen sollen:

  • das Wohnzimmer ist praktisch auf den Fernseher ausgerichtet (Sofas, Hifi-Regal, mehrere DVD-Regale),
  • zum Equipment gehören zwei DVD-Player (1x Bestandteil einer Komponentenanlage, 1x regionalcodefrei),
  • in meiner Sammlung befinden sich einige Dutzend DVDs,
  • außer für DVDs wird der Fernseher gar nicht benötigt (geplant ferngesehen habe ich schon seit Monaten nicht mehr),
  • DVDs können vom Laptop abgespielt werden, aber unter Linux laufen nicht alle (Hintergrundinfo),
  • viele DVDs habe ich nur ein- oder zweimal angeschaut (inkl. allen Bonusmaterialien), dh. die könnten verschenkt oder verkauft werden,
  • beim Kauf eines Neuen würde die Frage aufkommen, ob es ein flacher sein soll, ob HDTV-tauglich, wie groß, wie teuer, welcher Hersteller, wo kaufen, ….

Jedweder Vorschlag oder Tipp ist willkommen! Egal in welche Richtung. Oder soll ich das Ding einfach als Staubfänger stehen lassen (quasi moderne Kunst)?

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

13 Gedanken zu „Neuer Fernseher: Ja oder Nein?“

  1. Also ich würd dir ja raten keinen neunen Fernseher zu kaufen. Ich kenne das Phänomen und gucke bei mienem Fernseher auch nur DVDs. Sollte er jetzt kaputt gehen wär mir das egal. Ich glaube du kannst das Geld für den Fernseher besser in andere Dinge investieren. 😉

  2. Ob überhaupt und wie teuer, das musst du selber wissen – aber ganz ohne? DVDs nur auf dem Laptop? Könnte ich mir jetzt nicht vorstellen…

    Aber wenn, würde ich schon zu flach, einigermaßen groß (wie groß ist denn der alte?) und HDTV-fähig (sind die neueren, nicht zu kleinen flachen i.d.R. eh) raten.

    Wenn nicht, kannst du die DVDs ja zum Gewinn eines Filmzitat-Quizzes machen. :mrgreen:

  3. Also fürs Fernsehen braucht man nicht wirklich einen Fernseher, ich schaue wirklich nur ganz selten mal rein, zum Beispiel wenn eine neue Serie startet. Gefällt sie mir , kauf ich lieber die DVDs.

    Aber: Für meine DVDs brauche ich zwingend meinen Fernseher, denn so praktisch und einfach das DVD-Schauen auf einem Laptop ist: Das Bild wäre mir einfach viel zu klein. Einen Filmeabend kann man damit zum Beispiel nicht mehr veranstalten. Und wie du schon sagst laufen ja nicht alle DVDs unter Linux.

    Und falls du dich entscheidest, einen neuen zu kaufen, würde ich auf jeden Fall zu LCD raten, die halten länger ihre Qualität. Ich selbst habe schon seit geraumer Zeit einen von Samsung 32″ HD-Ready und bin sehr zufrieden, zumal man den auch an den PC anschließen kann. 😀

    Und die Geräte in dieser Größenordnung sind inzwischen durchaus erschwinglich, wenn man auf das neuere Full-HD verzichten kann, könnte man fast schon sagen günstig. Nur wenn, dann lieber gleich mit ordentlicher Größe kaufen (81cm Bilddiagonale aufwärts).

    Naja… also ich persönlich würde mir einen neuen kaufen. ^^

  4. Ihr helft mir wirklich weiter, Jungs!

    Jonas hat genau das ausgedrückt, warum ich mir jetzt die Frage stelle und die restlichen drei (ganz besonders basti natürlich) haben mich sehr zum Wanken gebracht!

    Sache ist halt, dass ich die Shopperei und Vergleichei nicht durchmachen möchte (und außerdem dieses Jahr noch in Urlaub fahren…)

    cimddwc, die DVDs werden für das Liedzeilen-Quiz verwendet, denn 1. sind die verbleibenden CDs wirklich nicht anzubieten und 2. will mich auf jeden Fall von einigen trennen.

  5. Ach, Fernseher!
    Nutz den Tod der Vergangenheit und lass dich für einen Beamer beraten, egal wie sehr du das Wohnzimmer verwüsten müsstest! 😉

  6. Ein Flacher sollte es schon sein. Die geplante TV-Session gibt es bei mir auch schon seit langem nicht aber für DVD’s würde ich, wenn ich schon die Wahl hätte, einen Plasma mir zulegen da die Bildqualität gegenüber LCD noch etwas besser ist. PC Anschluss ist wichtig und wenn du einen genügend grossen Abstand zum TV hast, so etwa 3 – 4 m dann entscheide dich für einen 42″ von der grösse her. Meine Favoriten sind bei Panasonic angesiedelt wie dieser hier >>
    http://www.amazon.de/dp/B000U0YNHQ/
    [admin edit: Link gekürzt]

  7. Das ist eine einmalige Chance – wo man sonst aus Bequemlichkeit nicht bereits ist, sich von seinem Fernseher zu trennen, wird man jetzt dazu gezwungen. Und das solltest du ausnutzen. Du hast auch genug andere sinnvollere Beschäftigungen (einige zählte ich in der Uri-Geller-Debatte auf!). Um zu erfahren wer sich im Dschungelcamp auf die Fresse gepackt hat, kannst du ja auch schnell im Internet nachschauen.

    Ich würde sagen: keinen neuen Fernseher anschaffen oder zumindest mal ein bis zwei Monate warten und „schauen“, ob du ihn vermisst. Vielleicht wäre das ein Kompromiss? Die Frage kannst du dir danach selbst beantworten.

  8. Ha, ich denke mal Romans Vorschlag ist der intelligenteste bisher. 🙂

    @Dandu: Das mit der Bildqualität der Plasmas ist aber so eine Sache. Die haben zwar einen besseren Kontrast, jedoch ist die Leuchtkraft meist nicht so dolle und vor allem die Lebensdauer deutlich geringer (wegen der Szintillatoren und dem Einbrenneffekt, wobei ich gerade nicht weiß, ob die neuen das auch immer noch so haben). Ein nicht zu verachtender Nachteil ist auch der Stromverbrauch. Ein 42″ Plasmabildschirm verbraucht etwa 250W, während ein gleichgroßes LCD lediglich 150W braucht.

    Naja, also ich bin definitiv für LCD, weil das auch nicht so die Augen ermüdet. Aber muss jeder für sich selbst entscheiden, am besten mal in nem größeren Elektromarkt Probe schauen.

  9. OK, wir kommen der Sache näher :mrgreen:
    Romans Vorschlag klingt tatsächlich sehr gut. Das werde ich machen. Bis dahin merke ich, ob das DVD-Schauen mit TV unbedingt sein muss.

    Sollte ich mich dann pro TV entscheiden werde ich wohl wirklich einen flachen nehmen (Uwe, keinen Beamer, das ist Overkill in Equipment und Budget). In diesem Fall habe ich auch genug Zeit, mich zu informieren.

    Dandu, über 100cm Diagonale ist viel zu viel (und 1500 Euronen für das Vergnügen würde ich unter keinen Umständen ausgeben) 🙂 Der dahingeraffte hatte 58 cm (glaub ich).

  10. Spät kommt mein Kommentar, aber er kommt. Ich würde auch erst mal warten, ob Du den Fernseher vermisst. Langfristig würde ich mir einen Beamer zulegen (aber ich bin ja auch ein Technikfreak und für solche Spielereien immer zu haben 😉 ). Das hat den Vorteil, dass man zwar noch DVDs schauen kann, aber nicht dem Blöd-TV ausgesetzt ist (mal abgesehen von den GEZ-Gebühren). Der Nachteil liegt natürlich auch auf der Hand: du brauchst eine beamertaugliche Wohnung, das Ding ist nicht billig und braucht oft ein wenig Dunkelheit.

  11. Ich hatte ja auch vor allzulanger Zeit mal 6 Wochen kein Fernsehen. Und wirklich gestört hat es mich nicht. Nur der Blog hat gelitten.
    Ich habe jetzt eine billige Docking Station bei Ebay geschossen, nen USB-Reciver und schaue jetzt über den 24″ Monitor. geht auch sehr gut

  12. @Luto
    (ist nie zu spät :mrgreen: ) Genau die Nachteile, die du aufgezählt hast (v.a. die benötigte Dunkelheit) bedeuten, dass ein Beamer für mich keine Option ist. Obwohl es langfristig schon mein Traum ist. Bin ja auch ein bisschen Technikfreak 😉

    @flash
    Die Kombination PC + großer Monitor ist sicherlich für viele eine hervorragende Lösung. Aber bei mir wegen der Aufteilung gemeinsames Wohnzimmer + eigenes Zimmer + Laptop leider nicht möglich.

Kommentare sind geschlossen.