Blog-Parade: Musik des Jahres 2007

Blog-Parade Musik des Jahres 2007Die erste Blog-Parade des Jahres beschäftigt sich natürlich mit dem letzten Jahr und welch schöneres Thema gäbe es da als Musik? Veranstalter cimddwc ist ein kompetenter Kenner der Szene und somit freue ich mich jetzt schon auf die Auswertung.

Gefragt sind Song, Album und Live-Konzert des Jahres. Letzteres kann auch als CD oder DVD vorgelegt werden, wenn man auf keinem Konzert war. Dieses Schlupfloch werde ich auch in Anspruch nehmen, denn erstens bin ich nicht so der Konzertmensch und zweitens lebe ich relativ weit ab von irgendwelchen guten Konzertorten[1].

Theoretisch könnte ich mir die Beantwortung der drei Fragen sehr einfach machen und auf drei Beiträge vom Dezember verweisen, in denen es genau um diese Dinge geht:

Das wäre natürlich zu einfach und außerdem ist der Dezember ja nicht der einzige Monat im Jahr! Doch wenn ich mir meine Statistiken von Last.fm, MediaMonkey und Amarok anschaue, trifft es diese Auswahl doch ziemlich genau. Um das zu erklären, sollte ich ein wenig ausholen.

Den größten Teil des Jahres habe ich damit verbracht, meine wirklich umfangreiche Musiksammlung (über 15.000 Songs) einmal durchzuhören und zu bewerten[2]. Daneben habe ich viele Podcasts abonniert und die müssen ja auch gehört werden. Erst zum Ende des Jahres habe ich mich wieder intensiv mit nur wenigen Alben beschäftigt. “Früher” habe ich nur wenige Alben gekauft, da ich mir das Geld erst zusammensparen musste, heute kaufe ich bis zu einem Dutzend pro Monat. Da bleibt keine Zeit, um sich mit jedem einzelnen anzufreunden. Früher konnte ich nach dem Ende eines Songs genau sagen, welcher als nächstes kommt, doch dieses Erlebnis hatte ich schon lange nicht mehr. Und ich konnte die Texte, denn ich habe die ersten paar Male beim Hören mitgelesen[3]. Deswegen habe ich beschlossen, dass ich bestimmte Alben länger “auskosten” werde. Um dennoch eine gewisse Abwechslung zu gewährleisten gibt es ja Compilations und da habe ich mich ja neulich eingedeckt und meine neueste Errungenschaft We are happy now! Indie Music to start a new dayAmazon-Partner-Link höre ich ganz brav mehrfach hintereinander und immer wieder.

Ein wenig bin ich (mal wieder) vom Thema angekommen, doch es ging ja um die Musik 2007 und da gehört ein wenig Reflexion über mein Hörverhalten dazu!

Nachtrag mit der Auswertung, die cimddwc bereitgestellt hat. Ich habe mir nur ein paar kleine Änderungen mit Sternchen erlaubt…

Teilnehmer Song Album Live (Konzert oder DVD)
Alex (Just4Fun) Die Fantastischen 4: “Einfach sein” Mika: “Life in Cartoon Motion” Genesis “Turn It On Again”-Tour (Hamburg)
Andreas (Kännchen-Blog) Bloc Party: “Flux” Bad Religion: “New Maps of Hell” B*hse Onk*lz: “Vaya con tioz” (DVD, Lausitzring)
BlogCrunch 89ers: “89ers Boy” Linkin Park: “Minutes to Midnight” -
cimddwc Within Temptation feat. Keith Caputo: “What Have You Done” Ozzy Osbourne: “Black Rain” Genesis “Turn It On Again”-Tour (München)
Dany Linkin Park: “Shadow of the day”
Timb*land: “Apol*gize”
Unkle Bob: “Swans”
Ingrid Michaelson: “Keep Breathing”
I*h&I*h: “V*m s*lben St*rn”
Grey’s Anatomy Soundtrack 3
Timb*land: “Shock Value”
OneR*public: “Dreaming Out Loud”
-
(wäre gern bei Nelly Furtado gewesen)
David Stingl Viktoria Tolstoy: “Old and Wise” Michael Brecker: “Pilgrimage” Imogen Heap (Berlin)
Direkteingabe Apparat: “Tel Aviv”,
Hot Chip: “No Fit State”,
Kinky Justice: “New Day”,
Faze Action: “In The Trees” (Carl Craig rmx),
Gui Boratto: “Beautiful Life”
Editors: “An End Has A Start” Deichkind (Chiemsee Reggae),
Apparat (Nachtdigital),
Editors (Huxleys in Berlin)
Hans Timb*land feat. OneR*public: “Apol*gize” U2: “Joshua Tree” (dig.rem. 2007) (hofft auf Genesis-DVD)
i-pigan Snow Patrol: “Chasing Cars”,
Nelly Furtado: “Say It Right”,
Timb*land feat. OneR*public: “Apol*gize”
Snow Patrol: “Eyes Open” Genesis “Turn It On Again”-Tour (Frankfurt)
juliaL49 Martin Gallop: “All The Pop Songs In The World” The Redwalls: “The Redwalls” Watershed: “Three Chords And A Cloud Of Dust II” (Album)
Konna Letzte Instanz: “Wir sind allein” Saltatio Mortis: “Aus der Asche” Breaking Benjamin: “The Homecoming” (DVD)
Maya (eisitu) Timb*land feat. OneR*public: “Apol*gize” Amy Winehouse: “Back to Black” (hätte Genesis interessiert)
Nadine Die Ärzte: “Junge”,
Incubus: “Love Hurts”,
Rih*nna: “Umbr*lla”
Timb*land: “Shock Value”,
The Killers (eigene Zusammenstellung)
Rock am Ring: Mando Diao, Beatsteaks, Die Ärzte, Sunrise Avenue, Good Charlotte, Linkin Park, Billy Talent, uvm.;
Beatstakes (bei “Das Fest” in Karlsruhe)
Prinzzess Linkin Park: “Breaking The Habit” - -
Sam Tuomas Holopainen & Marco Hietala (Nightwish): “While Your Lips Are Still Red” Uniklubi: “Luotisade” 69 Eyes,
Maryslim,
Wednesday13
Stephan A. aus B. Foo Fighters: “The Pretender” Seether: “Finding Beauty In Negative Spaces”,
Maximo Park: “Our Earthly Pleasures”
Bananafishbones (Reichenbach/Fils)
utele DJ Ö*z* ft.N*k P.: “E*n St*rn, d*r d*in*n N*m*n tr*gt” Pink Floyd: “Dark Side of the Moon” Dream Theater (Winterthur),
Carmen (Stuttgarter Oper)
  1. Wer jetzt einwirft, dass Berlin nur drei Stunden per Zug entfernt ist, der hat keine Ahnung! []
  2. Dafür nutze ich MediaMonkey, wo es ein Skript gibt, das nach einem unbewerteten Song pausiert und nach der Wertung fragt. []
  3. Das ist einer der Hauptgründe, warum ich immer noch CDs kaufe: das Booklet. Und ich finde, es ist eine große Frechheit, wenn die Texte nicht im Booklet stehen! []

Über juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

6 Gedanken zu „Blog-Parade: Musik des Jahres 2007

  1. Martin Gallops Album lief seit gestern jetzt auch schon ein paar mal bei mir. :smile:

    Hast du übrigens eine Idee, warum bei meinem Paraden-Post kein Pingback angekommen ist? Hoffentlich nur weil der Link in dem Bildchen steckt, um den herum die Automatik keinen echten Text gefunden hat, denn sonst wäre es vielleicht ein größeres Problem…

Kommentare sind geschlossen.