Ein bisschen virtueller Schnee

Dank Dandu gibt es dieses Jahr vielleicht doch weiße Weihnachten. Zumindest mit dem treffsicheren Schneemann hier:

Schneeball

Damit wurde ich beworfen und aufgefordert, ein Schneebild von Zuhause zu zeigen. Hier ist es allerdings ziemlich schneefrei, wie man auf der Webcam vom Greifswalder Markt[1] sehen kann.

Zum Glück darf es auch ein älteres Bild sein. Also reisen wir knapp drei Jahre in die Vergangenheit, als es einen halben Meter Schnee hier gab. Das glaubt man jetzt vielleicht nicht, aber Ende Januar 2005 sind wir fast im Schnee erstickt[2]. Das folgende Bild entstand drei Wochen später, als immer noch genug Schnee lag, um eine Schneefamilie (inkl. Hund!) zu formen:

Schneemänner

Falls Euch das nicht wirklich beeindruckt, habe ich noch ein paar Bilder von Ende März diesen Jahres, wo sehr viel Schnee drauf ist. Die wurden allerdings disqualifiziert, weil sie in Kanada aufgenommen wurden:

6_quebec_60 6_quebec_04 5_montreal_18 3_kingston_34 2_niagara_falls_01

So, wen bewerfe ich jetzt? Auf jeden Fall caesar (wenn er sich denn von Chemie, Nikolaus und Kuchen erholt hat). Dann den Hans, der wieder frisch unter den Lebenden weilt. Vielleicht kann ich auch Dany mit dieser kleinen Übung dazu bewegen, was zu schreiben?!? Zum guten Schluss wird Dee beworfen, als Gegenleistung für das nette Stöckchen, wofür ich extra meinen alten Scanner reanimieren musste[3]

  1. Momentan gibt es da übrigens den Jahrmarkt zu sehen, der immer im Advent stattfindet. []
  2. Österreicher, Hoch-Bayern und Schwaben können jetzt ja mal dezent weggucken. []
  3. Die Geschichte gibt es heute nachmittag noch. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

8 Gedanken zu „Ein bisschen virtueller Schnee“

  1. Pingback: cBlog
  2. 6 Schneemänner und du? Wahrscheinlich machst du grade dass Foto, oder.
    Es wundert mich auch, dass dein Trackback nicht am Bericht klebt, sondern nur im Dashboard aufweist. In letzter Zeit sind bei mir einige Trackbacks wie bei caesar verschütt gegangen. Dezemberkrankheit?

  3. @hans
    tjoa, so is det wenn man aus dem „urlaub“ kommt, nech! aber ist ja nicht so kompliziert, oder?

    @caesar
    Der Trackback ist noch unter dem Schutt sichtbar gewesen, wurde unter Lebensgefahr rausgezogen und darf jetzt hier bewundert werden!

    @dandu
    Das müsste man mal genauer untersuchen! Empirisch mit hunderten Trackbacks 😉
    Nachtrag: ja, ich mache gerade das Foto im Garten hinter unserem Haus. Die Erbauerin kenne ich nur vom sehen. Aber da man sie auf dem Bild nicht erkennen kann, ist das ja alles rechtlich ok.

Kommentare sind geschlossen.