Rundumkennleuchten stören vorm Fenster

Wer jetzt nicht weiß, was eine Rundumkennleuchte ist, dem hilft wie immer ein Blick in die Wikipedia:

Eine Rundumkennleuchte (RKL) oder auch Rundumleuchte ist eine Kennleuchte oder Warnlampe mit einem Abstrahlwinkel von 360°. Am bekanntesten sind Drehspiegelleuchten, die wie ein Leuchtturm einen umlaufenden Lichtkegel abgeben.

Rundumleuchten werden im Straßenverkehr, an gefährlichen Maschinen und Anlagen sowie bei Alarmanlagen zur Gebäudesicherung eingesetzt.

Warum habe ich diesen Fachbegriff hier bemüht? Nun, ich wurde diese Woche von zwei verschiedenen Rundumkennleuchten heimgeleuchtet, nämlich von Blaulicht und Gelblicht.

Ersteres gerade eben während eines Vortrages, was wie man sich vorstellen kann, eine unerwünschte Ablenkung darstellte. Dass die zwei Einsatzfahrzeuge und der Krankenwagen mit lauter Sirene ankamen und direkt neben unserem Gebäude anhielten, machte die Sache nicht weniger störend.

Der Einsatz dauerte länger (wahrscheinlich immer noch) und so hatte ich die Gelegenheit ein scharfes und aussagekräftiges Foto zu machen:

Feuerwehr mit Blaulicht

Von dem Gelblicht habe ich keinen Fotobeweis. Das wäre aber auch zuviel verlangt. Es begab sich nämlich am Dienstag zu nachtschlafender Zeit, als ein Müllauto an meinem Zimmer vorbeifuhr. Vorbeifuhr? Nein, es hielt für etwa zehn Minuten (gefühlt = 10 Stunden) an und das blinkende gelbe Licht sandte seine Strahlen direkt in mein Zimmer direkt auf mein Bett. Gibt es eine schönere Art geweckt zu werden? (Der Wecker klingelte einige Minuten später. So lange hätten die ruhig noch warten können!)

Mit dem schönen Gefühl, wieder was gelernt zu haben, werde ich sicherlich heute nacht besser schlafen und hoffen, dass mir in nächster Zeit keine Rundumkennleuchten begegnen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

6 Gedanken zu „Rundumkennleuchten stören vorm Fenster“

  1. Ein Bild sagt mehr ais tausend Worte 😉 …und der Müllwagen könnte ja nach gemeinsamer Abstimmung deinen Wecker ersetzen, oder? 🙂

  2. Die Absprache würde dann aber sicherlich kompliziert werden, wenn man noch die betroffenen Nachbarn mit einbeziehen würde! Und wenn dann ganze Straßenzüge auf den Müllwagen hoffen, dann muss eine clevere Route gefunden werden, die auch noch mit den Mülltonnen in Einklang gebracht werden muss…
    Da bleib ich lieber beim akustischen Wecker 🙂

  3. Dann kombiniere es doch einfach und geniesse die kurzen gelben Momente, wenn das Licht des Müllauto’s dein Zimmer erhellt. 🙂

  4. Ach sowas kenn ich auch ^^ Wenn diese Gehwegkehrmaschinen hier langfahren. In den Semesterferien dann ja „spät nachts“, also 9 Uhr morgens oder so…aber viel schlimmer war anfangs, als ich noch Fenster aufhatte nachts dass die Dinger so ewig lahm fahren. Der war bestimmt gefühlte Ewigkeiten vor meinem Fenster und hat da rumgepustet und rumgebrummt. *kotz* Nun hab ich immer Fenster zu.

Kommentare sind geschlossen.