Liedzeilen-Quiz (Probelauf)

Aufgemerkt Kinners, es ist Rätselzeit! Und zwar ein etwas anderes Format, als man es sonst kennt. Es wird nicht eines der beliebten Bilder- oder Fotorätsel werden und keine Fragen zu Film und Fernsehen. Nein, hier geht es, wie der Titel schon verrät, um Liedzeilen.

Dabei soll dieses Rätsel hier und jetzt ein Test sein. Und wenn es Spaß macht und genug Zuspruch findet[1], werde ich das öfter machen und auch CDs verlosen! Andi hat mich auf die Idee gebracht, weil er aussortierte DVDs verlost hat. Welche genau ich da unters Volk bringen werde, weiß ich noch nicht, aber werden sicherlich interessante Stücke dabei sein[2].

Ein paar Worte zum Aufbau des Quiz’s Quizes Quizzes Rätsels: Zu erraten sind Liedzeilen, die von mir umschrieben werden. Dabei werde ich auf den Interpreten und den Songtitel eingehen und auch auf die entsprechenden Textzeilen, damit es eindeutig wird. Verstanden? Wenn nicht, geht es mit dem ersten Beispiel los. Viel Spaß beim Raten!

Der Song findet sich auf einem Konzeptalbum und bringt in nur vier Zeilen vier der fünf Sinne unter. Die berühmteste Version stammt von einem Briten mit schütterem Haar.

Kann da jemand was mit anfangen? Wenn es heute abend nicht mehr erraten wird, gibt es morgen früh weitere Hinweise. Nun viel Spaß beim Raten!

Rätsel gelöst! Cimddwc hat’s gewusst. Glückwunsch! Und das obwohl ich bei der Beschreibung einen Fehler gemacht habe – Asche auf mein Haupt! Ich meinte jedenfalls die Zeilen

Plays by sense of smell.
Always has a replay,
’n‘ never tilts at all…
That deaf dumb and blind kid

Zum Nachlesen: Text von Pinball Wizard von The Who. Meine Beschreibung war irreführend, denn „dumb“ ist ja kein Sinn (bzw. die Abwesenheit davon) – da habe ich Reden mit Schmecken verwechselt. Insofern war cimddw’s Antwort

Can’t hear those buzzers and bells,
Don’t see lights a flashin‘
Plays by sense of smell.

sogar noch besser!

Gut, dass das nur der Probelauf war. Aber wie es scheint, ist die Idee gut angekommen und dann werde ich nächste Woche ein neues Rätsel veranstalten. Diesmal mit einer besseren Beschreibung und ich werde wohl entweder morgens oder am frühen Nachmittag anfangen, damit ich länger Tipps geben kann.

  1. Kleiner Wink mit dem Zaunpfahl! []
  2. Von meinen Lieblings-CDs werde ich mich natürlich nicht trennen! []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

12 Gedanken zu „Liedzeilen-Quiz (Probelauf)“

  1. Die Art des Rätsels gefällt mir. 🙂

    Hmm, schütterhaariger Brite und Konzeptalbum klingt für mich nach Genesis mit Phil Collins (oder hatte Police nicht auch ein Konzeptalbum?)… richtig? *hoff*

    Dann werd ich mal mehr in meinem Gedächtnis kramen…. die vier Zeilen sind schon direkt hintereinander, oder?

  2. Ja, die Zeilen sind direkt hintereinander. Und zu deinen Vermutungen sage ich mal: mmmmh, nööö 😉

    Ich hoffe jedenfalls, dass noch Anderen die Idee gefällt 🙂

  3. Ich dachte auch sofort an Phil Collins *g* ansonsten kann ich sowas nicht – ich kenne nicht mal die aktuellen Interpreten + Titel – aber mitsingen kann ich sie fast alle 😀

  4. Ok wie alle andern dachte ich auch erst mal an den Phil aber wenn der es net ist sind the Who Briten? ich habe keine Ahnung

  5. The Who sind schon Briten, denke ich – hmm, Pinball Wizard mit „that deaf, dumb and blind kid“? Warte mal, wie ging das noch? (Ja, ich will’s ohne Googeln versuchen)

    Ain’t got no distractions
    can’t HEAR the … and bells
    don’t SEE the lights flashing
    plays by sense of SMELL.

    Äh, da fehlt einer. Oder war’s SENSE and SMELL? Oder sonstwas aus Tommy?

    Oder lieg ich ganz falsch?

  6. Boah, das ist schwer. 😯 Aber saugut!
    Mir fiel als Brite mit schütterem Haar Chris Norman ein. In seiner Midnight- Lady bringt er ja ne Menge Gefühle unter… Aber irgendwie passt das wohl nicht so richtig.

    Ich nehm jetzt ne Aspirin und grübele weiter…

  7. Oho! Sehr gut, cimddwc! Du hast es gelöst! Ja, es war das Album Tommy und er Song Pinball Wizard. Den hat Elton John gecovert 🙂 War ein wenig fies, oder?

  8. Oh sehr gut! Das ist doch eine aufbauende Nachricht am frühen Morgen. 😉

    Und danke an ela, die mich erst auf The Who gebracht hat. 🙂

Kommentare sind geschlossen.