Status Quo – In The Army Now | Astronomische Kosten für den Krieg

A vacation in a foreign land, Uncle Sam does the best he can
You’re in the army now, oh-oo-oh you’re in the army now
[…]
You’ll be the hero of the neighbourhood, nobody knows that you’ve left for good
You’re in the army now, oh-oo-oh you’re in the army now
[…]
Missiles flying over your head, if you want to survive get out of bed
You’re in the army now, oh-oo-oh you’re in the army now

vollständiger Text

Laut eines neues Berichts der Demokrakten im Kongress kostet der Krieg im Irak und Afghanistan sehr viel mehr als ursprünglich angenommen. Siehe BBC News:

They [Democrats in the US Congress] say „hidden costs“ have pushed the total to about $1.5 trillion – nearly twice the requested $804bn (£402bn).

Higher oil prices, treating wounded veterans, and the cost to the economy of pulling reservists away from their jobs have been taken into account.

und Tagesschau:

Von 2002 bis 2008 werden sich die Kosten auf 1,6 Billionen Dollar (1,1 Billionen Euro) belaufen, heißt es in einem Bericht des Wirtschaftsausschusses. Erstmals wurden auch versteckte ökonomische Kosten wie steigende Zinszahlungen, ausbleibende Investitionen, steigende Ölpreise und höhere Folgekosten für die medizinische Versorgung von Veteranen berücksichtigt.

(Hervorhebungen von mir) Vor allem durch die amerikanische Version der großen Zahlen lässt diese Kosten noch astromonischer erscheinen (Unterschied lange und kurze Leiter). Solche Zahlen kann man sich gar nicht vorstellen, doch statistisch hat eine vierköpfige Familie in den USA bisher 21.000 USD für den Krieg bezahlt und das lässt selbst diejenigen, die den Krieg für richtig und notwendig halten, die Sache nochmal überdenken. Aber mittlerweile ist der Zug wohl abgefahren, denn ein schneller Rückzug scheint mir auch nicht die optimale Lösung zu sein.

Nachtrag: bei Lupe heißt es „20’000 dollar pro us-familie“ (Quelle)

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

7 Gedanken zu „Status Quo – In The Army Now | Astronomische Kosten für den Krieg“

  1. sehr erschreckende zahlen. lord of war ist ein sehr empfehlenswerter film zu dem thema. die maxisingle (ja, sowas gab es mal) von in the army now hab ich noch zu hause 😉

  2. Maxisingle – du meinst in Vinyl? Ist aber auch ein toller Song!
    Und damit erinnerst du mich daran, dass ich eigentlich noch berichten wollte, dass das Video eines meiner frühesten Videoerinnerungen ist! Kann man hier nachlesen.
    Info: der Song ist von 1986

    Lord of War werde ich mir evtl. demnächst mal ansehen. Hab sehr gespaltene Meinungen darüber gelesen und gehört.

Kommentare sind geschlossen.