Wo bekommt man heutzutage noch Espressopulver?

EspressomaschineIn den letzten Jahren hat ja die Vielfalt der Kaffeezubereitung stark zugenommen und da sind entsprechend die „klassischen“ Varianten etwas ins Hintertreffen geraten. Oder wie sonst kann man sich erklären, dass der Einkauf von Espressopulver zur Odyssee wird?

Ich war heute in vier Supermärkten/Discountern und da habe ich eine unglaubliche Auswahl an Utensilien zur Kaffeezubereitung gefunden, aber nicht das, was ich eigentlich gesucht habe. Ist die klassische Espressokanne so aus der Mode gekommen? Laut Prinzzess‘ Umfrage ist dies für 10% die bevorzugte Variante und damit doch ein nicht unerheblicher Anteil.

Ich habe sogar eine elektrische Maschine, obwohl die ja große Stromfresser sind. Allerdings habe ich sie lange nicht mehr verwendet, da mir das Pulver ausgegangen ist und ich noch kein Einkaufsglück hatte.

Jedenfalls sind mir folgende Produkte mehr oder weniger häufig in den Regalen heute begegnet:

  • klassischer Pulverkaffee für Filtermaschine oder Wasserkocher
  • lösliches Kaffeegranulat für den Wasserkocher
  • lösliche Kaffeegetränke für den Wasserkocher (in unzähligen Geschmacksrichtungen)
  • Malzkaffee (!) für den Wasserkocher
  • Kaffeepads/-kissen für Padmaschinen (in unzähligen Geschmacksrichtungen)
  • Kaffeekapseln für Kapselmaschinen (in unzähligen Geschmacksrichtungen)
  • ganze Bohnen für Kaffeevollautomaten oder Selbtmahler (in den Sorten Crema und Espresso)
  • fast das gesamte Sortiment nochmal in Bio
  • Espressokanne (plastik, billig) mit einer kleinen Dose Espressopulver im Set (Knapp daneben ist auch vorbei!)

Schlussendlich wurde ich dann aber doch fündig und werde mir gleich heute abend einen doppelten Espresso gönnen. Ah, da freue ich mich schon drauf! Ist das Euch sowas auch mal aufgefallen? Ob nun beim Kaffee oder bei anderen Dingen?

Bildquelle: Pixelio.de

PS: Mir fiel gerade auf, dass bei der neuen Version von Simple Tags auch Buchstaben innerhalb eines Worts bei der Autovervollständigung gefunden werden. Hervorragend!

Nachtrag: So sieht das dann aus, wenn das PulverMehl seinem Zweck zugeführt wurde:

Zubereiteter Espresso

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

14 Gedanken zu „Wo bekommt man heutzutage noch Espressopulver?“

  1. Darf ich mal klugscheißern? Habe auch mein Leben lang gedacht, das hieße Kaffee- oder Espressopulver. Es wird allerdings gemahlen deshalb ist es Mehl und kein Pulver.
    Bei Kaffee kann man wohl beides sagen, bei Espresso sagt man Mehl.
    Tschuldigung, dass ich keinen konstruktiveren Comment abgeben kann, zu Kaffee habe ich leider keine Meinung 🙂
    Ich habe aber letztens mal für die Arbeit Espressomehl kaufen müssen und wurde direkt im ersten Laden fündig.
    Das gibt es eigentlich in jedem Supermarkt. In dem Fall war das ein ReWe (vormals miniMal, vormals Otto Mess)

  2. Mmmh, also hier ist mir das mit dem Espressopulver (auch wenn es gemahlen wird) noch nicht aufgefallen. Das E-Center hat da diverse Produkte von Lavazza zur Auswahl. Allerdings wenn ich es richtig im Kopf habe nur Lavazza, sonst nix. Aber zu Hause trinke ich kaum Espresso, den genieße ich lieber nach einem guten Essen im Restaurant aus einer Profimaschine 🙂

  3. ich bin ebenfalls ‘C8H10N4O2 addicted’ …allerdings habe ich nicht so eine tolle kaffeemaschine -.-
    ich besitze nur eine senseo und eine normale filtermaschine. aber ich muss schon sagen, so eine senseo ist echt praktisch. für den schnellen kaffeegenuss und für mich als single ist die echt perfekt! und am liebsten verwende ich die kaffeepads von aldi (testsieger – stiftung warentest).

  4. @David
    Danke für den Hinweis. Muss ich mir merken!

    @David + Luto + Ela
    Hier gibt es keinen *ewe und da liegt wohl genau das Problem 🙂 Es gibt Supermärkte alle paar hundert Meter, aber die sind alle recht klein und da liegt genau das Problem.

    @Alex
    Diese Schreibweise ist super 🙂 Aber sag mal, ist diese Senseo-Maschine nicht wahnsinnig teuer im Unterhalt? Das eine Tasse vom Pad verhältnismäßig mehr kostet als eine Tasse Filterkaffee?

  5. Wie meinste das jetzt? „Diese Schreibweise ist super“ 😯 ???

    Ich denke schon, dass eine Tasse mit den Pads teurer ist, als eine Tasse Filterkaffee. Aber ich verwende ja die Aldi-Pads 😉 die sind schon mal etwas günstiger *hehee* – schmecken aber absolut klasse! Dann verwende ich für 2 Tassen (1 Becher) ein Pad. Das geht vor allem ganz gut, wenn man die etwas stärkeren Pads vom Geschmack her nimmt. Wenn ich mir aber eine Kanne Filterkaffee mache, schütte ich meistens den Rest weg (ist zu kalt geworden oder schmeckt nicht mehr so gut, da er zu lange in der Thermoskanne stand). Somit kommt es fast wieder aufs gleiche raus. Kaffee mit der Senseo mache ich mir auch nur, wenn ich alleine bin und schnell einen Becher Kaffee möchte. Bei Besuch lohnt sich das wirklich nicht und die Filtermaschine wird dann angeschmissen!

  6. Die Formel sollte man vielleicht auch mal bei Epo und Konsorten angeben 🙂 Würde die Dopingberichterstattung aufhübschen.
    Fällt mir jetzt ein, weil vor einigen Monaten diese Geständnis-Reihe auch mich zu einem solchen verführt hat (inklusive Blogbutton).

  7. Also ich habe ne Dolce Gusto Kaffeemaschiene. Bei der kann man sich auch espresso machen und der schmeckt da sehr gut, macht auch gut wach^^

  8. Espresso-Pulver?! Wie rückständig!!! 😉
    Wir haben das Nespressosystem. Und sind seit, ich glaube mehr als 2 Jahren total glücklich damit. Kein Dreck, keine Suche nach Espressopulver und schmecken tut’s auch noch.

  9. @crunchi + Dee
    Ihr seid also Verfechter der Kapsel-Fraktion. Ist aber auch recht teuer pro Tasse, oder?
    Ich nutze die Maschine ja auch nur, weil ich sie (gebraucht) geschenkt bekommen habe 🙂 Und wenn ich sie schon habe, dann nutze ich sie auch!

  10. juliaL49, eine Tasse Espresso, Cappu oder Latte M. kostet uns 31 Cent. Ein Lungo Cafe 33 Cent. Wir trinken nicht täglich, aber wenn, dann geht es übelst schnell und das Gerät nimmt auch nicht den ganzen Platz in der Küche weg. Echt cool!

  11. @David:

    Wenn Klugscheißen, dann richtig:

    Wikipedia schreibt:

    Der Begriff Mehl im engeren Sinne bezeichnet das durch das Mahlen von Getreidekörnern entstehende Pulver.

    Aha, da hammas: Mehl ist also eine Unterkategorie von Pulver.

    Der folgende Satz…

    Es wird allerdings gemahlen deshalb ist es Mehl und kein Pulver.

    …ist also falsch!

    Klarer Fall von daneben(klug)geschissen! *fg*

  12. Ja, richtig! Hier aufm Dorf (nur gut 50 Tsd Einwohner) gibt es in der gewöhnlichen Kaufhalle keine ausgefallenen Dinge, sondern nur Pads und Kapseln!

Kommentare sind geschlossen.