Was kommt in meine Blogroll AKA Schon gemetarollt?

Metaroll, eine recht neue und unterstützenswerte (und treffend benannte) Aktion wurde von Benedikt vom POPLOG ins Leben gerufen. Worum es geht, erfährt man auf der Seite metaroll.de (Hervorhebungen von mir):

Dies ist eine experimentelle Auswertung von Blogrolls. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich hier eintragen. Das Ganze macht natürlich nur dann Sinn, wenn das betreffende Weblog auch eine Blogroll besitzt. Wer will, kann gerne auf diese Seite verlinken oder diesen Button dafür verwenden: Metaroll-Icon. […]

Dieser Versuch zielt vor allem darauf, eine Art „entschleunigte“ Topliste zu generieren, die sehr viel geringer konjunkturabhängig ist als die Auswertung von einzelnen Blogbeiträgen (Technorati) oder gar von Blogbesuchen (blogscout). Blogrolls bleiben vermutlich lange Zeit unverändert (wie lange eigentlich?) und die Hürde, ein Blog in seine Blogroll aufzunehmen ist wohl deutlich größer als mal schnell einen interessanten Beitrag zu verlinken.Ein weiterer netter Nebeneffekt ist, dass man hier nicht sein eigenes Blog in Hoffnung auf gute Platzierung (inklusive dem ganzen Authority-Optimierungsstrategien) einträgt, sondern seine Empfehlungen in Gestalt seiner Blogroll weitergibt.

Vorsicht: Das Projekt „metaroll“ ist momentan noch im alpha-Stadium. Die Platzierungen können sich deutlich ändern, bis eine genügend große Anzahl weblogs erfasst ist. Gerade die Platzierungen der Blogs, die weniger als 4 Blogrollempfehlungen haben, sind momentan noch nicht aussagekräftig.

Gestern habe ich meine Blogroll eingeschickt (bzw. die URL eingetragen). Da ich vor Kurzem erst da aufgeräumt und aktualisiert habe, hoffe ich, dass es eine aussagekräftige Blogroll ist. Allerdings habe ich in letzter Zeit durch einige Aktionen wieder viele neue Blogs kennengelernt. Die meisten sind in meinem Feedreader noch unter „testweise abonniert“ einsortiert, aber das wird sich wohl bald ändern und dann werden auch ein paar den Weg in meine Blogroll wandern.

Große Chancen darauf hat auch der POPLOG, wo erst diese Woche ein sehr guter Beitrag über Musik als Produktivkraft (last.fm, Pandora, MusicIP) erschien. Die darin erwähnte Software MusicIP teste ich momentan und werde nächste Woche über meine Erfahrungen berichten.

So, diese Lobhudelei musste mal sein, denn Benedikt hat mit der metaroll ein wirklich ein interessantes Projekt ins Leben gerufen. Ich finde, wer eine Blogroll auf seinem Blog präsentiert, sollte die auch öfter mal aktualisieren. Denn immerhin ist dies wirklich eine Empfehlung für die Blogs, die man regelmäßig liest. Man investiert so viel Zeit in das Lesen der Blogs, dann kann man auch ein paar Minuten pro Monat in die Aktualisierung stecken. Natürlich meine ich nicht, dass man wahllos alles, was man auf gut Glück abonniert hat, in diese Liste reinpacken soll.

Bei mir hat sich das so eingependelt, dass ich einen neuen Blog erst testweise abonniere, nach einer Weile (7-10 Tage bzw. wenn ich einen aussagekräftigen Eindruck gewonnen habe) wird der dann in die Kategorie test-positiv oder test-negativ eingeordnet und nach einer weiteren Weile dann entweder gelöscht oder in eine reguläre Kategorie einsortiert (System inspiriert vom Artikel Wie ich über 300 Feeds lese). Je nachdem, wie gut mir der Blog gefällt bzw. wie nützlich ich die Inhalte finde, wandert er dann mehr oder weniger schnell von meiner Feedliste in die Blogroll. Diese Vorgehensweise ist sicherlich auf dem Spektrum der Blogrollaktualisierungsgeschwindigkeit recht weit auf der schnellen Seite, aber das Ding soll ja auch nicht in Beton gegossen sein, sondern ausdrücken, wo ich gerne lese.

Da ich eine verhältnismäßig große Zahl an Einträgen in meiner Blogroll habe, sind diese auf eine extra Seite ausgelagert und auf der Startseite wird nur eine zufällige Auswahl von 20 Blogs angezeigt.

Bisher sind 2888 Weblogs aus 132 Blogrolls in der metaroll erfasst (mit durchschnittlich 37,69 Blogs/Blogroll). Was ich mich noch frage: Werden die einmal eingeschickten Blogrolls regelmäßig (1x pro Monat, 1x pro Quartal) auf neue oder veraltete Einträge untersucht? Ok, so lange läuft die Aktion noch nicht, aber darüber sollte man mal nachdenken. Vielleicht wurde dies ja schon beim Bloggertreffen angeregt?

Also dann jetzt die Blogroll aktualisieren und anschließend bei metaroll eintragen!

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

3 Gedanken zu „Was kommt in meine Blogroll AKA Schon gemetarollt?“

Kommentare sind geschlossen.