Meine Neune für die Feed-Reader-Blogger-Map

Feed-NetzwerkDie Blog-Paraden der letzten Wochen haben die Anzahl meiner abonnierten Feeds ziemlich in die Höhe steigen lassen. (Es gibt aber auch fast nur lesenswerte Blogs…) Nun fragt Stefan nach neun Feeds, die ich abonniert habe, um eine Feed-Reader-Blogger-Map zu erstellen, d.h. ein Netz, das darstellt, wer wen liest. Damit das Ganze nicht zu unübersichtlich wird, ist die Anzahl auf neun begrenzt.

In der Begrenzung sehe ich im Sinne der Aktion einen Vorteil, denn wenn jeder Dutzende oder gar Hunderte Feeds angibt, dann läuft das aus dem Ruder und ist sinnlos. Andererseits ist für das Erstellen eines Netzwerks (hier regt sich die Mathematikerin in mir) ein kompletter Datensatz nötig. Sicherlich lesen die meisten dieselben Handvoll Blogs (z.B. einige, die Stefan auch schon genannt hat) und die sollten dementsprechend stark in diesem Netzwerk vertreten sein. Andererseits liest auch Jeder eine Menge Feeds, die nur eine Handvoll Leser haben. Dilemma!

So habe ich mir die letzten paar Tage Gedanken gemacht, Vorauswahlen getroffen, Konzepte zur Einordnung erstellt und doch alles wieder über den Haufen geworfen. Aktuell habe ich 159 Blogs abonniert (50 davon testweise) und da fiel die Wahl sehr schwer. Schlussendlich werde ich eine bunte Mischung von kleineren bis mittleren Blogs „einreichen“. Die Liste ist völlig willkürlich und rein auf diesen Moment bezogen, es soll sich keiner auf den Schlips getreten fühlen. Es gibt weit mehr als neun Blogs, bei denen ich regelmäßig kommentiere und deren Verfasser auch hier ab und zu ein paar Worte hinterlassen. Und es gibt eine ganze Menge Blogs, bei denen ich nur lese und von praktisch jedem Beitrag begeistert bin. Genug drumrum geredet, los geht’s

  • Die Glühweinjunkies und das ganze Imperium, das da noch dranhängt (Milch, Blog, Spam, Such – hier ohne Links wegen der Aktion). Was wäre mein Blog ohne den flash?!? Und die Ergüsse desselben rufen oft heftigste Diskussionen hervor. Lange Zeit hatte ich den Feed gar nicht abonniert, sondern bin das Blog als Erstes morgens angesurft. Doch so ist es bequemer.
  • Danas Orangeside ist das genaue Gegenteil im zeitlichen Sinne. Bin erst heute auf ihren Blog gestoßen (via crosa, der es sonst wahrscheinlich in diese Liste geschafft hätte – nicht traurig sein) und so restlos begeistert, dass ich alle Beiträge, die mir im Feedreader angezeigt wurden (165 waren es) heute gelesen habe[1]. Das Aufführen hier ist nun eine völlig subjektive Entscheidung, aber wer Bon Jovi als seine Lieblingsband bezeichnet, 24, CSI und NCIS mag, Tougher Than The Rest liebt, sich mit John Cusack anfreunden könnte und Softball spielt, den schließe ich doch gleich ins Herz.
  • Den Querdenker habe ich über eine Aktion kennengelernt und er ist mal heiter, besinnlich, hinterfragend, wissend, überheblich, verunsichert, querdenkend, aber immer getreu [s]einem Motto: „Altersweisheit ist eine Hoffnung, die ich nie aufgebe“! Von ihm kam auch die Anregung, solche Aktionen wie die hier, nicht mehr Parade zu nennen. Hat sich bei mir aber offensichtlich noch nicht durchgesetzt.
  • Bei laut-flimmernd.de wird man über Entertainment-Themen (im positiven Sinne!) auf dem Laufenden gehalten und fast jeder Beitrag ist ein lohnenswerter Tipp.
  • Caesars cBlog habe ich abonniert, allein schon um zu sehen, ob er alle meine geworfenen Stöckchen beantwortet. Momentan ist er allerdings auf Grabungstour (als Biochemie-Student!), doch wenn ich richtig gerechnet habe, ist er nächstes Wochenende zurück.
  • Thorsten alias Thortilla alias Teigfladen ist mir erst vor Kurzem aufgefallen, obwohl ich eigentlich über seine Angetraute (Prinzzess[2]) längst auf ihn hätte stoßen müssen. Unverzeihlich! Besonderer Dank gilt seiner Verbesserung des Kontaktformulars.
  • Frau Flocke von Krötengrün lese ich auch schon sehr, sehr lange. War eigentlich mit einer der ersten deutschsprachigen Blogs, die ich gelesen habe, auch wenn ich mich fast genauso lange mit dem Kommentieren zurückgehalten habe. Ihre lustigen Aktionen und Rätsel und spannenden Geschichten sind immer einen Besuch wert.
  • Auch die Grübeleien von AndiBerlin sind immer lesenswert. Tiefsinnige Beiträge, gute Musikempfehlungen und witzige Anekdoten bekommt man geboten. Und das Theme des Blogs finde ich auch ganz hübsch.
  • Liliana entert Eternity und wir haben was zu lesen. Gefunden habe ich auch sie über eine Aktion (die mit den Luftballons) und lese seitdem gespannt mit.

Oha, das war ganz schön viel Arbeit, bis die Entscheidungen gefällt waren. Und ich habe doch noch versteckt einige mehr Blogs untergebracht, man möge mir verzeihen. Verzeihen mögen auch die Hundertschaften, die eine Erwähnung wert gewesen wären, aber zufällig heute gerade nicht auf meinem Radar waren.

Eigentlich wollte ich bei der Gelegenheit noch ein bisschen Eigenwerbung machen und erwähnen, dass ich ja auch eine Blog-Parade am Laufen habe, aber da heute so viele neue Beiträge eingetrudelt sind, ist das fast schon nicht mehr nötig. Aber nur fast! Und die Teilnahme dauert nicht so lange, wie die Zusammenstellung von neun Feeds!

  1. Ich habe diese Woche Urlaub, falls sich jemand über den Zeitaufwand Sorgen macht. []
  2. Du bist durch ihn sozusagen stellvertretend auch dabei 🙂 []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

9 Gedanken zu „Meine Neune für die Feed-Reader-Blogger-Map“

  1. Ach was sind das für schöne Worte, die mir den Abend versüßen.
    Ich könnte mich ehrlichgesagt kaum durchringen für meine 9 liebsten Blogs benennen. Da bin ich wie eine Mutter, die alle ihre Kinder gleich liebt. Wobei ich da dann doch noch 2-3 Lieblinge habe.Gerade wenn man mit dem Schreiber etwas näher in Kontakt steht, sei es durch Chats oder viele Kommentare liegt einem der entsprechende Blog natürlich entsprechend mehr am Herzen, insbesondere wenn man auf einer ähnlichen Wellenlänge schwingt.

  2. Nu bin ich aber platt und regelrecht sprachlos. Fühle mich natürlich höchst geehrt!
    Übrigens bist du bei mir auch im Blogordner gelandet (nutze selbst keinen Feedreader sondern nur den Firefox).

    Grüße, Dee

  3. flash, Ehre wem Ehre gebührt 🙂 Und glaub mir, es fiel mir nicht leicht. Auch wenn es doppelt so viele gewesen wären, wäre es immer noch schwierig gewesen.

    Dee, das war eine völlige Spontanentscheidung, ich bin selber auch ganz platt 🙂 Und bleib ja beim Firefox, wenn du einen „richtigen“ Feedreader verwendet, abonnierst du viel schneller und kommst evtl nicht mehr nach 🙂

    Und Dandu, ach, eigentlich wollte ich dich mit in die Runde aufnehmen, du wärst der 10. gewesen. Und dann wäre es auch international geworden.

    Sowas ist aber auch schwierig!

  4. Aber sicher doch Phil! Vielleicht sogar einen mittleren Punkt. Frag doch mal, ob dir die Farbe aussuchen kannst 😉
    Hast du schon mitgemacht? Dann ist dir ein Pünktchen garantiert sicher (sicher garantiert?).

Kommentare sind geschlossen.