Alternative Blogger-Grundprinzipien

Bei dieser Aktion kann man nur mitmachen: Die SZ hält nicht viel von uns (Bloggern), da muss man doch zurückschlagen, oder? Im Poplog gibt es einen SZ-Ehrenbutton SZ-Alternative (und Infos und Links zur ganzen Geschichte), mit dem man sich zu folgenden Grundprinzipien bekennt:

  1. Mein Blog bewegt weniger als man denkt
  2. In meinem Blog kommt hin und wieder auch mal eine Friseurin vor
  3. Meinem Blog fehlt jegliche gesellschaftliche Relevanz
  4. Mein Ziel ist die Vergrößerung des abgeschlossenen Zirkels
  5. Ich spreche intern stolz von „Blogosphäre“
  6. Ich beobachte jeglichen Schritt in Richtung Professionalisierung kritisch
  7. Ich verstehe die „anderen Spielregeln“ der Blogosphäre selbst nicht
  8. Ich will eine Alternative zu den etablierten Medien werden

Alles abgehakt und ich werde mich natürlich weiterhin bemühen, diesen Grundprinzipien treu zu bleiben.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

Ein Gedanke zu „Alternative Blogger-Grundprinzipien“

Kommentare sind geschlossen.