Geduzt wird nicht mehr!

Neulich hab ich mich ja ziemlich aufgeregt, dass man mich im Handyladen unaufgefordert geduzt hat. Allerdings schien mir das allgemeine Firmenpolitik zu sein, denn alle Mitarbeiter (drei verschiedene habe ich bei meinen Besuchen kennengelernt) haben alle Kunden (mindestens ein halbes Dutzend) grundsätzlich geduzt. Das könnte evtl. bald vorbei sein.

Fangen wir von vorne an. Gestern bekam ich einen Anruf auf mein (schickes, neues) Handy. Es war jemand von der Handyladenkette dran. Nicht von der Filiale hier in Greifswald, sondern von der Hauptgeschäftsstelle. Es ging eigentlich um die Frage, ob ich für einen geringen Aufpreis nicht ein zweites Handy möchte. Habe ich verneint, denn bei fünf Minuten Gesprächsaufkommen und drei SMS im Monat lohnt sich das nicht wirklich. Dann fragte er mich noch, ob ich noch irgendwelche Vorschläge oder Kritik hätte. JAHA!

Ich habe gesagt, dass es zwar vielleicht aus Verjüngungsabsichten geschieht, dass alle Kunden geduzt werden, aber ich das nicht so gut finde. Da war der (junge?) Mann ganz baff und hat um Erklärung gebeten. Ich berichtete also, was ich beobachtet hatte und erfuhr, dass das ganz bestimmt nicht Firmenpolitik sei. So etwas findet er auch nicht gut, da würde er sich auch angep*sst fühlen (das hat er nicht gesagt, aber wohl gemeint). Jedenfalls wird er da mal nachforschen.

Schadenfreude ist ja nicht mein Ding, aber… So selbstgerecht und überheblich wie diese doofe Tusse mich da abgefertigt hat (bei meinen insgesamt drei Besuchen in dem Laden) gönne ich ihr das. Und bis in zwei Jahren wieder eine Vertragsverlängerung ansteht, kann ich mir eine Ausweich-Strategie überlegen bzw. wahrscheinlich ist die aus den unterschiedlichsten Gründen gar nicht nötig. Ich werde dann berichten…

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

5 Gedanken zu „Geduzt wird nicht mehr!“

  1. Wenn einem das gegenüber sympathisch ist dann läßt man das gern mal durchgehen und duzt zurück aber wenn das gegenüber sch… ist sicher nicht.
    Ich sieze dann sehr gern demonstrativ

  2. Ja, sehr gute Idee. Dass man Sätze so formuliert, dass die direkte Anrede vorkommt. Aber es gibt wirklich so resistente Lebensformen, die auch das ignorieren bzw. nicht mitbekommen.

  3. Du (sic!) bist so fies 😀

    Ich habe die Gabe, Anreden bei Unsicherheiten komplett auszublenden, sodass ich nicht in Versuchung komme, „Du“ oder „Sie“ zu sagen.

  4. Bei Unsicherheiten mache ich das auch so. Vor allem im informellen Gespräch (nicht in einem Geschäft). Aber wenn mich eine Verkäuferin in jedem Satz duzt, dann läuft das Fass irgendwann über.

Kommentare sind geschlossen.