Viele Jubiläen im Blog: Zeit für eine kleine Rekapitulation

In den letzten Tagen gab es und in den nächsten Tagen wird es einige statistische Jubiläen in diesem Blog geben. Diese Gelegenheit möchte ich nutzen, eine kleine Rekapitulation zu machen.

Welche Jubiläen gibt es?

  1. Dies ist der sage und schreibe 300. Beitrag. Ganz schön viel! Darunter sind natürlich auch einige, bei denen ich mir mehr Mühe gegeben habe und von denen ich hoffe, dass sie andere nützlich, witzig oder ganz allgemein lesenswert finden. Deshalb habe ich das Articles-Plugin installiert, das es erlaubt genau das zu tun. Hier gibt es eine (lange) Liste der von mir ausgewählten Beiträge. (Die bei den Besuchern am beliebtesten Beiträge gibt es in der Sidebar.)
  2. Der 600. Kommentar wurde heute abgegeben. Es wurde um die Übersetzung einer Passage in einem meiner Klimaschutz-Beiträge gebeten. Wie schnell sich das Verhältnis von Beiträgen und Kommentaren umgedreht hat! Vor zwei Monaten waren es noch jeweils 200.
  3. Dieser Blog existiert seit 600 Tagen (naja, 601). Das ist eine sehr lange Zeit, wenn man bedenkt, dass andere Blogs schon nach weniger als drei Monaten die Anzahl Besucher und Bekanntheit erreichen, die ich erst jetzt erreicht habe. Aber ich habe es auch sehr, sehr langsam angehen lassen.
  4. Laut dem Counterize II-Plugin war es am 9. August nachts um 1:39 soweit, dass der 50.000ste Zugriff hier stattgefunden hat. Aufgerufen wurde die Archiv-Seite April 2007. War mit Mozilla Firefox 1.5.0.5 und Mac OS X unterwegs.
  5. Der 20.000ste eindeutige Zugriff steht kurz bevor, wahrscheinlich nächste Woche. Auch hier gilt wieder, dass andere Blogs das in einem Bruchteil der Zeit geschafft haben.
  6. Schon längere Zeit hält sich die Zahl meiner Feedleser stabil bei 50. (Feedburner sagt sogar 56 in den letzten 30 Tagen.) An dieser Stelle einen Gruß an alle, die fleißig meine Ergüsse lesen. Ich hoffe Euch mit diesem Beitrag nicht zu sehr zu langweilen.

Installiert ist das Counterize-Plugin seit gut einem Jahr, d.h. mehr als sieben Monate nach dem ersten Beitrag. Aber bis dahin gab es sowieso fast keinen Traffic und nur 17 Beiträge. Der August 2006 war der erste richtig aktive Monat in diesem Blog. Ich habe mich bei Technorati angemeldet und durchschnittlich 0,8 Beiträge pro Tag verfasst.

Und die Beitragshäufigkeit nimmt rapide zu. Laut meinen Useless Stats (Plugin-Seite) waren es durchschnittlich täglich 2,43 in der letzten Woche, 1,67 im letzten Monat und 0,53 seit Beginn des Blogs.

Interessante Änderungen

In den letzten Tagen ist einiges passiert hier. Welche Änderungen wurden intern durchgeführt?

  • Zum einen habe ich Tags für die Beiträge eingeführt. Dazu mehr im entsprechenden Beitrag. Es gibt auch eine Umfrage zum Thema Kategorien und Tags in der Sidebar. Ich bitte um Eure Stimme.
  • Auch einige Seiten haben eine Umordnung erfahren. Der Archiv-Index wurde aufgepeppt und enthält nun verschiedene Möglichkeiten zum Durchstöbern des Blogs. So ist hoffentlich für jeden etwas dabei. Oder ist das zuviel bzw. was kann noch verbessert werden? Vorschläge sind herzlich willkommen.
  • Auch die Statistik-Seite wurde neu geordnet und aufgesplittet. Wer sich auch für Statistiken interessiert, sollte dort fündig werden. Manche sind es ja schon. Auch enthalten ist eine Liste der verwendeten Plugins. Falls jemand eine bestimmte Funktion hier gut findet und das auch haben möchte, kann man dort nachsehen (inspiriert von Liliana).
  • 49Suns gibt es jetzt als Opera-Widget.[1] Es gibt einen Widgetizer von Opera, bei dem man sein eigenes Widget erstellen kann, z.B. mit einem Feed. Wer Opera Version 9 benutzt, klicke mal hier oder rechts oben auf das Widgetize-Icon. Dann erhält man ein Widget mit meinen letzten Beiträgen in kompletter Länge. Funktioniert auch mit dem blauen Icon in der Adresszeile des Browsers. (gefunden bei Robert Basic)

Die Statistik-Seite bringt mich auf eine neue Idee. Da ich mittlerweile schon mehrmals angeboten habe, die von mir für den persönlichen Gebrauch übersetzten Plugins anderen zuzuschicken (bzw. die Sprachdatei), sollte ich das vielleicht hier anbieten. Thomas hat das auch schon öfter gemacht.

Verändertes Verhalten

Durch das Bloggen lernt man sehr viele neue Leute kennen, klar. Ich muss zugeben, dass ich mittlerweile regelrecht süchtig danach bin. Wenn ich den Rechner morgens anschalte, rufe ich als erstens meine E-Mails ab und öffne meinen Feed-Reader. Um zu sehen, welche neuen Kommentare verfasst wurden (per E-Mail-Benachrichtigungen) und wer neue Beiträge verfasst hat. Und dann gehe ich auf meine Kommentierrunde. Und schreibe wahrscheinlich selber noch einen Beitrag. Erst dann fange ich richtig an zu arbeiten…

Den Tag über schaue ich auch öfter mal rein, lese neue Beiträge und Kommentare und lasse mich ablenken. Nach der Arbeit gibt es dann vielleicht noch einen Beitrag. Ich glaube das sollte ich wieder ein wenig reduzieren. Wir werden sehen.

  1. Das hat nichts mit den WordPress-Sidebar-Widgets zu tun, sondern ist eine Opera-eigene Sache. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

10 Gedanken zu „Viele Jubiläen im Blog: Zeit für eine kleine Rekapitulation“

  1. Na wer hätte das gedacht, dass ich in Deinem 300. Beitrag auftauche und namentlich genannt werde. 🙂 Danke schön! Wenn ich mir den beitrag so zu Gemüte führe, kann ich mich an der einen oder andere Textstelle wiederfinden. Von der Seite her ist er wirklich sehr realistisch gehalten. Allzeit noch viel Spaß und immer einen vollen Reader am Morgen 😉 .

  2. Danke für die Glückwünsche 🙂
    @Thomas
    Gern geschehen, war ja auch für dich mit viel Arbeit verbunden, nehme ich an
    @Liliana
    Ja, ich weiß, immer wenn ich versuche, die Anzahl der Plugins zu drücken endet es damit, dass ich noch ein Plugin installiere…

  3. Yep, so isset numa! Daran habe ich mich schon immer gehalten 🙂 Und es ist so schön beliebt zu sein bzw. besser gesagt nicht die Unbeliebteste zu sein!

  4. Fleissig Fleissig liebe Julia. Wohl verdient. Mir gehts ähnlich wie Dir am morgen früh. Nur hab ich ziemlich wenig Zeit, denn wenn meine 2jährige Tochter plötzlich frisch ausgeschlafen neben mir steht ist nicht mehr viel Zeit zum bloggen…

  5. @flash
    Ist ein großer Suchtfaktor 🙂
    @Dandu
    Gerade heute weiß ich genau, was du meinst. Bin grad beim Babysitten und versuche den Eltern für morgen früh zwei ausgeschlafene Kinder zu präsentieren 🙂

Kommentare sind geschlossen.