Glückliches Ende meines StampIt-Abenteuers

Vor knapp zwei Wochen wagte ich mich ins Abenteuer StampIt und kam zu dem Schluss Briefe frankieren 2.0 liefert teures Altpapier. Diese Einschätzung eines Nachmittags ist mittlerweile nicht mehr aktuell und ich möchte das glückliche Ende dem geneigten Leser nicht vorenthalten.

Mich ärgerte vor allem, dass zuviel Porto abgezogen wurde und der Weg zur Rückerstattung unmöglich erschien. Es war die Rede von einem besonderen Umschlag, der sonst nirgends erwähnt wurde (schlechte Hilfe!). Einmal Porto bezahlen, damit zweimal Porto erstattet bekomme?!? Ganz nebenbei regte ich mich ein klein wenig über den Begriff Rückerstattung auf, das ist nämlich doppelt gemoppelt (ein Pleonasmus, wie uns der Zwiebelfisch lehrt).

Zurück zum Thema. Wie heißt es so schön? Good Things Come to Those Who Wait! Zwei Tage nach der Anmeldung erhielt ich ein großes Kuvert mit einer vorbildlichen Anleitung für die Frankiersoftware (die im Paket Web gar nicht enthalten ist!!!) und einen ganzen Packen Umschläge. Die waren schon fertig frankiert und adressiert an die Post für den Fall der Fälle. Sehr gut! Das Problem war also gelöst.

Dann habe ich gleich zwei der 295 falsch frankierten Blätter in so einen bildhübschen Umschlag gesteckt und abgeschickt. Die RückErstattung darf nämlich nur innerhalb von drei Tagen beantragt werden.

Wieder einige Tage später erhielt ich erneut Post von der Post. Doch das war nur die Rechnung für das Aufladen der Portokasse. Das hätten sie sich sparen können und besser eine Online-Rechnung anbieten sollen. Zumindest die OPTION anbieten! Ich werde das mal vorschlagen. Bzw. kann ich ja nicht, weil das Kontaktformular zwar keinen Fehler mehr liefert, aber zu einer Seite führt, wo man sich einloggen soll. Dann landet man in seinem Profil, wo man dann das Kontaktformular aufrufen kann, wo man dann auf einer Seite landet, wo man sich einloggen kann. Hat man das getan, kann man das Kontaktformular aufrufen. Der Link führt dann auf eine Seite, wo man sich einloggen kann…. Ich bin zwar blond (und kann mich stundenlang mit einem Zettel beschäftigen, der auf beiden Seiten mit Bitte wenden beschriftet ist), aber dieses Kontaktformular-Login-Spielchen mach ich nicht mehr als zweimal mit!

Zurück zum Thema. Heute habe ich mich nochmal eingeloggt und in meine Portokasse geguckt. Und laut Kontostand wurde mir tatsächlich zweimal das Porto erstattet! Jetzt muss ich nur noch dran denken, wenn ich einen Brief verschicke, dass ich noch Guthaben bei StampIt habe (Mindestaufladebetrag ist 5 Euro).

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker