Die letzten Fakten zur BBC-Serie Hitchhiker’s Guide

Antwort zur ultimativen FrageAufatmen, dies ist der fünfte und letzte Teil meines Blicks hinter die Kulissen der sechsteiligen 1981er BBC-Serie Hitchhiker’s Guide. Wer jetzt erst dazu stößt und wissen möchte, welche Fakten ich bisher aus den Produktionsnotizen der DVD ausgesucht habe, dem seien die bisherigen vier Teile über die ersten fünf Folgen empfohlen.
(Bildquelle: Wikimedia Commons)

Zunächst mein Standardspruch. Der uninteressierte Leser möge sich jetzt abwenden. Vielleicht nicht ohne vorher noch an der Umfrage teilzunehmen – siehe Sidebar. Für Feedleser gilt: kurz mal auf der Seite vorbeischauen und abstimmen. Für Interessierte, aber bisher Uneingeweihte gilt Spoileralarm!!! Wer sich bisher noch nicht mit HHGTTG befasst hat, sollte nicht weiterlesen. Einerseits, weil es vermutlich langweilig ist und andererseits würde der eventuelle Lesegenuss geschmälert.

Umweltschützer auf Kakrafoon

Dieser arme Planet musste als Veranstaltungsort für ein Disaster Area-Konzert herhalten. Da die angeblich lauteste Rockband im Universum keine unerheblichen Schäden auf dem Planeten anrichten würde, haben Umweltschützer ihre Sorgen dem Manager der Band mitgeteilt, der sie jedoch alle hat erschießen lassen. Warum wird dies hier erwähnt?

Douglas Adams der Umweltschützer
Douglas Adams Buch über aussterbende Tierarten
Douglas Adams wichtigstes Buch war Last Chance to See

Kurzer Einblick in die obigen Szenen: Ganz oben sehen wir den Reporter, der über das Spektakel berichtet und darunter sehen wir unsere „Helden“ in dem schwarzen Stuntschiff von Disaster Area, das kurz davor ist, sich in die Sonne zu stürzen.

Nun aber zu dem Buch Last Chance To See, das ich erst vor Kurzem gelesen habe. Ein wirklich mehr als komischer Bericht über die Reise nach Madagaskar und andere Orte auf der Welt (Zaire, Indonesien, China, Neuseeland, …) zu fast ausgestorbenen Tierarten. Die biologischen Informationen sind witzig für Laien aufbereitet und man erfährt, was für ein bürokratischer Alptraum so ein Unterfangen ist. Außerdem enthält das Buch fantastische Fotos. Wirklich empfehlenswert. Bei Amazon in deutsch (Die Letzten ihrer Art. Eine Reise zu den aussterbenden Tieren unserer Erde.) und englisch[Amazon-Partner-Links] erhältlich. Lesen!

Alles handgezeichnet

Ein letztes Mal kommen wir auf die wirklich einmaligen Animationen zurück. Auf der BBC-Seite heißt es

The beautiful computer graphics by Rod Lord and Pearce Studios used to render the book sequences have become rightly famous. However, they aren’t computer generated at all – they were made by animating reversed-out line drawings on acetate, using lighting gels for the colours.

Auf der Seite gibt es auch ein Video vom Eintrag über das Universum, wovon letzes Mal die Rede war.

Die Animatoren bekamen nach der Ausstrahlung der ersten Folge eine Anfrage:

Anfrage von Datalink
Welches Computersystem?
Alles handgemalt

Die gezeigten Szenen beschäftigen sich übrigens mit Fords Theorie, warum die Menschen immer offensichtliche Dinge konstatieren.

Schon 1980 Kult

Die letzten Fakten beschäftigen sich mit einem Wochenende Ende September 1980, als schon abzusehen war, dass es sich hier um ein unglaubliches Phänomen handelte.

Douglas Adams flog nach Glasgow
Douglas Adams flog zur Hitchercon

Warum haben Arthur und Ford in diesen Bildern einen Bart? Nun, sie sind per Floß nach Norwegen gekommen, um nachzusehen, ob es sich tatsächlich um die Erde handelt, wo sie hier mit den Golgafrinchans gelandet sind. Und sie finden ja auch tatsächlich die Signatur von Slartibartfast in einem Gletscher. Hier weicht die Serie vom Buch ab. Denn dort segeln sie einfach so durch die Gegend und Arthur bekommt den Schock seines Lebens als er die Signatur entdeckt.

Aus und vorbei

Damit ist meine Serie über die Serie abgeschlossen. Auch mit dem Buch[Amazon-Partner-Link] bin ich fast durch. Es fehlt nur noch der fünfte Teil Mostly Harmless und die Kurzgeschichte Young Zaphod plays it safe. Und für den geneigten Leser die Umfrage:

Ergebnis der Umfrage HGGTTG

Hinweis: da das Umfrage-Plugin mittlerweile nicht mehr aktiv ist, ist hier ein Screenshot des Ergebnisses zu sehen

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker