Pfingstwochenende auf dem roten Planeten

Am vergangenen Wochenende habe ich mir eine große DVD-Dosis verpasst.[1] Neulich habe ich mir die UK-Version von Life on Mars* zugelegt.[2] Und da gibt es viel, viel Bonusmaterial. Zum einen gibt es zu jeder Folge einen Audiokommentar und dann noch auf jeder der vier DVDs Extras wie z.B. Out-takes. Herrlich! Nicht nur eine spärliche Bildergalerie wie bei der deutschen DVD-Box.

Die Folgen im Original habe ich neulich schon mal gesehen. Aber an diesem Wochenende habe ich mir die volle Dröhnung Extras gegeben. Jeweils eine Doku und dann zwei Folgen mit Audiokommentar. Man erfährt sehr viele Hintergrundinformationen und fühlt sich eingeweiht. Hier z.B. dass Sam wirklich in jeder Szene dabei ist und dass ich mit meiner Annahme Life on Mars = Die Zwei + Zurück in die Vergangenheit gar nicht so falsch lag. Ich liiiieeeebe Audiokommentare. Vielleicht liegt das auch an meiner Vorliebe für die eher technische Seite von Filmen und Serien (Enstehungsgeschichte, Drehorte, Ausleuchtung, SchauspielerInnen etc.). Deshalb kann ich auch Fan-Fiction nicht so viel abgewinnen.

Life on Mars, Die Zwei, Quantum Leap

Vielleicht schaffe ich es ja heute noch, die acht Folgen so anzuschauen. Das ist ja wieder ein neues Erlebnis, jetzt wo ich mehr Details und Zusammenhänge von der Entstehung kenne. Und auch, weil ich jetzt mit Untertiteln gucken kann und Gene’s Kommentare noch besser verstehen kann. Dazu eines meiner Lieblingszitate aus der ersten Folge (gefunden auf WikiQuotes)

[After Sam, disorientated and confused by his new surroundings, has challenged Gene’s authority]
Gene Hunt: They reckon you’ve got concussion – I couldn’t give a tart’s furry cup if half your brains are falling out. Don’t ever waltz into my kingdom acting king of the jungle.
Sam Tyler: Who the hell are you?
Gene Hunt: I’m Gene Hunt. Your DCI. And it’s 1973. Nearly dinner time. I’m ‚aving hoops.

Dieser Ausschnitt ist auch auf dem Soundtrack* drauf, der auch sehr empfehlenswert ist.

Wo waren wir? Ja, die UK-Version ist ein Stückchen teurer, aber bei Amazon UK* oder ebay gibt’s die für teilweise erheblich weniger Geld. Lohnt sich!

*[Amazon-Partner-Link]

  1. Normalerweise verbringe ich das Pfingstwochenende fahrradfahrend auf Rügen, aber das hat dieses Jahr nicht geklappt. Aber wäre wegen dem Regen und eingestreuten Gewitter auch nicht so angenehm gewesen. []
  2. Zuerst hatte ich den Fehler gemacht, die deutsche, gekürzte Version zu kaufen. Aber die bin ich zum Glück bei Amazon Marketplace zu einem geringfügig geringeren Preis wieder losgeworden. []

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

4 Gedanken zu „Pfingstwochenende auf dem roten Planeten“

  1. Life on Mars fand ich prima. Die Storylines sind typisch englischer Humor. Du weißt ja wie es ausgeht, weil Du die englische Version gekauft hast. Es soll eine neue Serie geben mit DC Hunt u. seiner Polizeigruppe. Mein Mann sagte, daß in den 70iger Jahren die Coppers in England so drauf waren. Das Ende der Serie fand ich ein bißchen verwirrend. Geguckt haben wir es gerne. 🙂

  2. Ich fand Life on Mars auch genial und warte schon auf die Fortsetzung im Herbst! Ich sage nur: Tyler: „Es ja schlimmer als in Guantanamo!“ – Hunt: „Quatsch, hier ist es noch lange nicht so schlimm wie in Spanien!“ 😆

  3. @Netty
    Ich glaube die Entscheidung wurde auch noch in letzter Minute umgeworfen. Also die letzten Minuten im Eisenbahntunnel noch hinzugefügt (will hier nicht zu viel verraten, für diejenigen, die Staffel 2 noch nicht gesehen haben).
    Deswegen stimmt es alles irgendwie nicht. Ist mir jetzt nach dem Anschauen der 1. Staffel wieder aufgefallen.
    Und wegen der Fortsetzung: soweit ich gehört habe, soll es in London 1981 spielen und eine weibliche Zeitreisende soll auf Hunt treffen.

    @flash
    Gemach, gemach. Ich hab auch wie bei den Büchern einen DVD-Stapel. Lilja-4-Ever ist der übernächste Film!!!

    @Matthias L.
    Ja, wirklich super. Wenn du nicht warten willst (und UNerwartet zu Geld kommst) empfehle ich dir, die DVDs zu besorgen. Im englischen kommt der Humor nämlich noch viiieeel besser durch. Außerdem ist der Akzent herrlich.

Kommentare sind geschlossen.