Viel zu lesen

Bücherstapel

Der aktuelle Bücherstapel auf meinem Nachttisch. (Die Bildqualität ist grausam, da meine Handykamera nicht mehr hergibt. ausgetauscht) Von oben nach unten:

  1. Special Topics in Calamity Physics von Marisha Pessl
  2. The Blind Watchmaker von Richard Dawkins
  3. Enduring Love von Ian McEwan
  4. Playing Beatie Bow von Ruth Park
  5. Last Chance To See von Douglas Adams

Es ist Zufall, dass das alles englisch-sprachige Bücher sind. Aber zumindest wahrscheinlich, da die meisten Bücher, die ich lese von britischen oder amerikanischen Autoren sind. Andererseits lese ich deutsche und nicht-englischsprachige Autoren in deutsch und da gibt es auch nicht wenige. Aber da tendiere ich dann wieder zum Hörbuch, vor allem bei Krimis. Bei Amazon gibt es z.B. fast 100 Krimi-Hörbücher von skandinavischen Autoren. Sollte ich mir aber gar nicht erst ansehen, da ich jetzt schon zu wenig Zeit habe.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

2 Gedanken zu „Viel zu lesen“

  1. Ich habe ja dank massig erbloggten Amazon-Gutscheinen eine halbe Bibilothek an ungelesenen Büchern im Schrank. 11 Deutsche, 13 englische und dann noch 19 Bänder der Süddeutschen Zeitungsbibilothek.

  2. An den Amazon-Gutscheinen arbeite ich auch noch (du meinst die Partner-ID-Geschichte, oder?) Bisher ist noch nichtmal 1 Euro zusammengekommen.

Kommentare sind geschlossen.