Mächtige Tabaklobby

Da wundert man sich wochen- und monatelang warum den ausgerechnet Niedersachsen bzgl. des Rauchverbots eine Extratour will und nun erfahren wir, dass einige Parteiveranstaltungen von der Tabaklobby gesponsert wurden (siehe Artikel im Handelsblatt vom Sonntag). Ein Nichtraucherverband hat jetzt sogar Strafantrag gegen Ministerpräsident Wulff gestellt (siehe Artikel im Handelsblatt von gestern). Auf der Suche nach Informationen zu dem Fall bin ich neben dem Special beim Handelsblatt auch auf einen Blog zum Thema Rauchfreie Zukunft gestoßen: Nikotinnachrichten (wird übrigens von eben jenem Nichtraucherverband „Pro Rauchfrei“ gesponsert). Da gab es gestern eine recht ausführliche Sammlung von Nachrichten zum Thema „Wulff unter Verdacht der Käuflichkeit“ – wirklich lesenswert!

Die ganze Diskussion erinnert mich auch wieder an das Buch Runaway Jury von John Grisham (dt: Das Urteil). Im Buch geht es um einen Prozess gegen die Tabakindustrie, wie es im Klappentext heißt:

Die ganze Welt wartet auf das Urteil von zwölf Geschworenen in einer kleinen Stadt in Mississippi: Die Witwe eines Rauchers, der an Lungenkrebs gestorben ist, klagt auf Schadenersatz. Für die mächtigen Tabakkonzerne geht es um Milliarden.

Wurde natürlich auch verfilmt und da wurde plötzlich aus dem Tabakkonzern ein Waffenhersteller! Begründet wurde das u.a. damit, dass „kurz“ zuvor (d.h. vier Jahre vorher) mit The Insider ein Film über die Tabakindustrie in die Kinos kam. Ob da nicht noch mehr dahintersteckt? Ich bin ja davon überzeugt, dass wir in Deutschland nie ein ordentliches Rauchverbot bekommen werden, weil die Tabaklobby einfach zu mächtig ist. Dabei sind die allermeisten wirklich dafür und ich kann aus Erfahrung berichten, wie schön es ist, in einem Pub zu sein, der nicht völlig verräuchert ist (in Kanada ist das Rauchverbot schon durch). Und die Umfrage bei den Glühweinjunkies förderte zutage, dass dies sowohl für Raucher als auch für Nichtraucher gilt!!

Eine schöne Übersicht über die Unterschiede zwischen Buch und Film (und warum das Buch wesentlich besser ist) findet man übrigens bei John Grisham Books and Flicks: Runaway Jury. Fazit und Empfehlung von mir: Buch unbedingt lesen!

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

3 Gedanken zu „Mächtige Tabaklobby“

  1. Ich denke dass es Beim auchvebot ähnlich läuft wie beim Alkohol am Steuer. In kleinen Trippelschritten geht man dem Bösen an den Kragen. Neulich kam mal die Wiederholung eine Wiederholung aus dem Jahr Schlagmichtot (Anfang der 70er) nacd der ein Großteil de Bevölkerung millitant forderte auch betrunken fahren zu dürfen.

  2. Ja und wenn es dann durch ist, kann sich keiner mehr erinnern, dass es auch mal anders war – weil es so viel besser ist.

    Du hast beim Kommentar einige Buchstaben unter den Tisch fallen lassen – ist deine Tastatur etwas störrisch (durch zuviel Zigarettenasche in den Zwischenräumen) oder bist du etwas zu schnell unterwegs, weil angeschwippst (schon vom Eierlikör genascht)?!?

  3. Tatsächlich habe ich derzeit ein Problem mit R’s und E’s. Aber das kann durchaus auch dran liegen, dass ich schneller denken als tippen kann.

Kommentare sind geschlossen.