Der Mann im Mond

Mal wieder ein Radio-inspirierter Beitrag. Gestern abend gab es bei NDR 2 Lieder zum Thema „Sonne, Mond und Sterne“. Das hat mich auf die Idee gebracht, Lieder mit „Moon“ im Titel in meiner Sammlung zu suchen. Erst aus dem Gedächtnis (da habe ich es auf 10 gebracht) und nun auch per Suche in meiner Bibliothek. Es stellt sich heraus, dass ich 40 Lieder mit diesem Kriterium in meiner Sammlung habe. Allerdings sind einige Coverversionen dabei.

Zuerst einmal die zehn, die mir spontan (innerhalb von fünf Minuten) eingefallen sind:

  • To The Moon And Back – Savage Garden
  • Clouds Across The Moon – The Rah Band
  • Mr Moonlight – The Beatles
  • Mr Moon – Mando Diao
  • Moondance – Van Morrison
  • Moonlight Shadow – Mike Oldfield
  • Moonshadow – Cat Stevens
  • Blue Moon – Elvis Presley (und andere)
  • Blue Moon Of Kentucky – Elvis Presley (und andere)
  • Bad Moon Rising – CCR/John Fogerty

Daneben sind mir noch die deutschen Vertreter Junimond von Rio Reiser und Vollmond von Grönemeyer eingefallen. In meiner Sammlung befinden sich aber noch etliche, die mir hätten einfallens sollen/können:

  • Dancing In The Moonlight – Toploader
  • Man On The Moon – R.E.M.
  • First Girl On The Moon – Roxette
  • Walking On The Moon – Sting
  • Blue Moon Revisited – The Cowboy Junkies
  • Black Moon Day – Dakota Moon
  • Sisters Of The Moon – Fleetwood Mac
  • Howling At The Moon – The Ramones
  • Bite Me/Blood Moon – Quantum Leap Soundtrack
  • Black Moon – Strange Fruit (Still Crazy Soundtrack)

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

2 Gedanken zu „Der Mann im Mond“

  1. Wie wäre es mit den Prinzen und dem „Mann im Mond“? Außerdem hatte Fragma auch ein Lied namens „Man in the Moon“. (kein Cove)

  2. Nun, sind beide nicht so ganz meine Kragenweite.
    Den „Mann im Mond“ habe ich aber noch im Ohr, da mein Bruder mal eine Prinzen-Phase hatte (obwohl der Suleimann wesentlich mehr genervt hat).
    Und Fragma hatte ich bis eben noch nie von gehört. Da eine Ergoogelung ergab, dass es sich um ein Dance/Trance-Projekt handelt, ist mir auch klar warum… (bin da durch eine ehemalige bessere Hälfte schwer geschädigt)
    Fazit: schöne Vorschläge, aber werden nicht in meine Musiksammlung aufgenommen!

Kommentare sind geschlossen.