2006 musikalisch

Nachdem ich nun schon in mehreren Weblogs diese Jahrescharts gesehen habe, werde ich das nun auch machen. Wie? Ganz einfach in meinem Last.fmProfil die fortlaufenden Jahrescharts auswählen. D.h. im Januar kann ich mir angucken, was ich im letzten Jahr am liebsten gehört habe (das ist mit „fortlaufend“ gemeint). Also werfen wir einen kurzen Blick auf die verschiedenen Listen bzw. die ersten 20 Einträge (Anzahl der Scrobbels in Klammern):

Künstler

  1. Bon Jovi (479)
  2. Bruce Springsteen (327)
  3. Fleetwood Mac (305)
  4. The Beatles (291)
  5. Johnny Cash (260)
  6. The Who (255)
  7. The Clash (254)
  8. Bob Dylan (174)
  9. Elvis Presley (173)
  10. NDR 2 – Münte (163)
  11. The Replacements (140)
  12. Pink (137)
  13. Bryan Adams (136)
  14. Mando Diao (131)
  15. Democracy Now! (125)
  16. Jimmy Eat World(113)
  17. Dashboard Confessional (105)
  18. Simon & Garfunkel (102)
  19. Reamonn (100)
  20. Chris Isaak (98)
    Melissa Etheridge(98)

Interessanterweise auch zwei Nicht-Musik-Teilnehmer: NDR 2 – Münte (Platz 10) und Democracy Now! (Platz 15). Die Liste wird vielleicht etwas verzerrt durch die Tatsache, dass manche Künstler einfach einen wahnsinnig großen Output haben und ich allein deswegen schon mehr davon höre. Aber andererseits habe ich mir das ganze Material ja auch zugelegt und von daher stimmt es dann wieder in etwa.

Alben

  1. Bruce SpringsteenThe River (74)
  2. Fleetwood MacFleetwood Mac (68)
  3. PinkI’m Not Dead (66)
  4. JetGet Born (55)
  5. Bon Jovi100,000,000 Bon Jovi Fans Can’t Be Wrong (53)
  6. Billy BraggMust I Paint You a Picture? (51)
  7. Greg EdmonsonFirefly (49)
    ReamonnWish (49)
  8. Fleetwood MacRumours (47)
  9. Mando DiaoHurricane Bar (45)
    Paul Westerberg14 Songs (45)
  10. Third Eye BlindThird Eye Blind (44)
  11. Die Toten HosenNur zu Besuch: Unplugged im Wiener Burgtheater (42)
    Various ArtistsLegacy: A Tribute to Fleetwood Mac’s Rumours (42)
  12. Jackie LevenThe Mystery Of Love Is Greater Than The Mystery Of Death (41)
  13. George HarrisonAll Things Must Pass (39)
    Fleetwood MacLive (39)
  14. The ClashSandinista! (38)
  15. The ClashClash on Broadway (35)
  16. The Beatles1962-1966 (Red Album) (34)
    Bryan AdamsUnplugged (34)

Hier gilt nun verstärkt, dass Alben mit mehr Titeln häufiger gespielt werden (vorausgesetzt ich höre mir immer die ganzen Alben an). Eine angepasste Liste (dieser Top 20) wie oft ich das gesamte Album gehört habe, sähe so aus:

  1. Fleetwood MacFleetwood Mac (6,2)
  2. PinkI’m Not Dead (4,4)
  3. Fleetwood MacRumours (4,3)
    The Beatles1962-1966 (Red Album) (4,3)
  4. ReamonnWish (3,8)
    Various ArtistsLegacy: A Tribute to Fleetwood Mac’s Rumours (3,8)
  5. Bruce SpringsteenThe River (3,7)
  6. Jackie LevenThe Mystery Of Love Is Greater Than The Mystery Of Death (3,4)
  7. Mando DiaoHurricane Bar (3,2)
    Paul Westerberg14 Songs (3,2)
  8. Third Eye BlindThird Eye Blind (3,1)
  9. JetGet Born (2,6)
    Bryan AdamsUnplugged (2,6)
  10. Fleetwood MacLive (2,3)
  11. Die Toten HosenNur zu Besuch: Unplugged im Wiener Burgtheater (2,1)
  12. Greg EdmonsonFirefly (2,0)
  13. The ClashClash on Broadway (1,9)
  14. George HarrisonAll Things Must Pass (1,4)
  15. The ClashSandinista! (1,2)
  16. Bon Jovi100,000,000 Bon Jovi Fans Can’t Be Wrong (1,1)
  17. Billy BraggMust I Paint You a Picture? (1,0)

Und tatsächlich! Abschließend meine Lieblingstitel. Da kann nun keine Verfälschung auftreten. Diese Titel habe ich am Rechner am häufigsten gehört:

Titel

  1. The ReplacementsHere Comes a Regular (34)
  2. Fleetwood MacMonday Morning (29)
  3. Fleetwood MacNever Going Back Again (22)
  4. The WhoPinball Wizard (20)
  5. PulpDisco 2000 (17)
  6. Damien RiceCannonball (16)
    Fleetwood MacLandslide (16)
  7. Fleetwood MacSecond Hand News (15)
  8. Bon JoviSomeday I’ll Be Saturday Night (14)
    ExtremeHole-hearted (14)
  9. 4 Non BlondesWhat’s Up? (13)
  10. Elvis PresleyIn The Ghetto (12)
    Third Eye BlindHow’s It Going to Be (12)
    PinkLeave Me Alone (I’m Lonely) (12)
    Dr. HookSylvia’s Mother (12)
    Bruce SpringsteenIf I Should Fall Behind (12)
  11. Bryan Adams18 ‚til I Die (Unplugged) (11)
    The ClashShould I Stay or Should I Go (11)
    PulpCommon People (11)
    Michelle DockreyMal’s Song (11)
    Chris IsaakBaby Did a Bad Bad Thing (11)
    The Jesus and Mary ChainJust Like Honey (11)
    INXSBeautiful Girl (11)
    The Moody BluesQuestion (11)
    Amanda MarshallDark Horse (11)
    Cutting Crew(I Just) Died in Your Arms (11)

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker

Ein Gedanke zu „2006 musikalisch“

  1. Hallo, wie geht’s? Hab‘ dein Blog in meinem Commentlist gefunden. Wir haben sehr unterschiedlische Musikgeschmäcker. Wie hast du mein Blog gefunden?

    Viel Glück,

Kommentare sind geschlossen.