Schiffe in der Wirklichkeit und im Film

Am Samstag waren wir auf der Hanse Sail, die vom 9. bis zum 12. August in Rostock stattfand. Eine Riesenveranstaltung mit fast 300 Schiffen, u.a. der Gorch Fock, Segel-Regatten, einer Erlebnismeile mit Imbissständen und Schaustellern, einem mittelalterlichem Markt, vielen Ausstellungen und was nicht allem. Sehr viele Besucher bei heißem Wetter und eine Menge Schiffe zum Angucken.

Und es war sehr anstrengend das Alles mitzuerleben. Auf dem mittelalterlichen Markt gab es auch einen Frettchenzirkus, wo Gertrud, Schneeweißchen und Rapunzel ihre Kunststückchen vorführten. Bilder davon und noch mehr gibt es in meiner Bildergalerie zu bewundern.Abends haben wir dann stilecht Master and Commander angeguckt, damit man die Schiffe mal in „ihrer natürlichen Umgebung“ sieht. Ich habe den nun zum dritten Mal gesehen und finde ihn immer wieder gut. Das liegt natürlich unter anderem daran, dass Peter Weir Regie geführt hat, von dem ich fast alle Filme besitze und sehr gut finde. Und wenn Russell Crowe mitspielt, kann da nichts mehr schiefgehen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker