dff: Traumhaft

Mein neues virtuelles Zuhause ist nun eingerichtet und ich kann mich wieder um Inhalte kümmern. Also weiter mit den dff Fragen vom 20. Jan. 2006
Heute ein Thema das wohl den Meisten zu fortgeschrittener Uhrzeit am Herzen liegt, Träume.

  1. Gibt es Träume, die Dir in ähnlicher Form regelmäßig wiederfahren?
    Früher hatte ich manchmal, wenn die Schule bzw. Uni nach den Ferien wieder anfing, diesen Traum wo man immer zu spät kommt.
  2. Hast Du die Möglichkeit Deine Träume in gewissen Grenzen zu steuern und es evtl. schon gemacht?
    In sehr, sehr beschränktem Maße ist es mir manchmal möglich. Meistens ist es eher so, dass ich erschreckt aufwache und mir dann ein positiveres Ende überlege.
  3. Tagträume. Unnütze Zeitverschwendung oder erfrischende Entspannung?
    So ab und zu verfalle ich schon mal dem einen oder anderen Tagtraum. Das kann schlimme Folgen haben, wenn man das beim Fahrradfahren nicht lassen kann. Ich spreche da aus Erfahrung und ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bei der jungen Frau entschuldigen, die ich da diese Woche umgemäht habe.
  4. Wann schläftst Du ein? Und wann setzen Deine Träume ein?
    Einschlafen tu ich nachdem ich mich zum Schlafen hingelegt habe und dann werde ich wohl auch irgendwann träumen!
  5. Hast Du Rituale zum Schlafengehen und besseren Einschlafen? Wirkt es sich positiv auf Deine Nachtruhe und Deine Träume aus?
    Ich lese noch abends oder höre Radio, aber das kann man wohl kaum als Ritual bezeichnen.

Veröffentlicht von

juliaL49

Wilde Mischung aus musikinteressiertem Konzertbesucher, fernsehbegeistertem Whovian, radfahrendem Läufer, fotografierendem Atheisten und ausgewandertem Bioinformatiker